Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Event anzeigen

Ereignis: «Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Leb

Eingetragen von: esther10
Ort: «Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Leb
Typ: Neuer Ereignis Typ...
Start: 1. Mai, 2018
Beschreibung:

EVANGELIUM TAG FÜR TAG
«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68


Dienstag, 01 Mai 2018
Dienstag der 5. Osterwoche

Heute auch : Hl. Josef der Arbeiter

Kommentar zum heutigen Evangelium -
Hl. Johannes XXIII. : „Meinen Frieden gebe ich euch“

Die Texte des Tages als Audio

Aus dem Heiligen Evangelium nach Johannes - Joh 14,27-31a.
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht einen Frieden, wie die Welt ihn gibt, gebe ich euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.
Ihr habt gehört, dass ich zu euch sagte: Ich gehe fort und komme wieder zu euch zurück. Wenn ihr mich lieb hättet, würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe; denn der Vater ist größer als ich.
Jetzt schon habe ich es euch gesagt, bevor es geschieht, damit ihr, wenn es geschieht, zum Glauben kommt.
Ich werde nicht mehr viel zu euch sagen; denn es kommt der Herrscher der Welt. Über mich hat er keine Macht,
aber die Welt soll erkennen, dass ich den Vater liebe und so handle, wie es mir der Vater aufgetragen hat.




Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel



Kommentar zum heutigen Evangelium :

Hl. Johannes XXIII. (1881-1963), Papst
Discorsi V, S. 210

„Meinen Frieden gebe ich euch“

O Friedensfürst, auferstandener Jesus, schau mit Wohlwollen auf die ganze Menschheit. Von dir allein erwartet sie Hilfe und Rettung. Deine Liebe gilt, wie zur Zeit deines Erdenlebens, zuerst den Kleinen, Bescheidenen, Leidenden. Du gehst den Sündern immer entgegen. Mach, dass alle dich anrufen und finden, damit sie in dir den Weg, die Wahrheit und das Leben erkennen (Joh 14,6). Gib uns deinen Frieden, du Lamm, das zu unserem Heil geopfert wurde (Apg 5,6; Joh 1,29): „Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, gib uns deinen Frieden.“

Jesus, schau hier unser Gebet: Nimm alles aus dem Herzen der Menschen, was ihren Frieden gefährden könnte, festige sie in der Wahrheit, in der Gerechtigkeit und in der brüderlichen Liebe. Erleuchte die Regierenden. Ihre Bemühungen um das Wohlergehen der Völker sei begleitet von der Bemühung ihren Frieden zu sichern. Entfache den Willen aller, trennende Schranken niederzureißen und die Bande der Liebe zu stärken. Entfache die Bereitschaft aller, Verständnis aufzubringen, mitzufühlen und zu vergeben, damit alle in deinem Namen vereint seien und in den Herzen, in den Familien, in der ganzen Welt Friede, dein Friede, herrsche.

Neue Verlinkung zu diesem Event erstellen:

Teilnahmestatus






Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Kalender