Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Event anzeigen

Ereignis: EVANGELIUM TAG FÜR TAG

Eingetragen von: esther10
Ort: EVANGELIUM TAG FÜR TAG
Typ: Neuer Ereignis Typ...
Start: 3. Mai, 2018
Beschreibung:

EVANGELIUM TAG FÜR TAG
«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68


Donnerstag, 03 Mai 2018
Fest der Hll. Philippus und Jakobus, Apostel

Heute auch : Hl. Philippus und Hl. Jakobus

Kommentar zum heutigen Evangelium -
Hl. Vinzenz von Paul : Wie Jesus seine Apostel heranbildete

Die Texte des Tages als Audio

Aus dem Heiligen Evangelium nach Johannes - Joh 14,6-14.
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.
Philippus sagte zu ihm: Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns.
Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch, und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater?
Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch sage, habe ich nicht aus mir selbst. Der Vater, der in mir bleibt, vollbringt seine Werke.
Glaubt mir doch, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist; wenn nicht, glaubt wenigstens aufgrund der Werke!
Amen, amen, ich sage euch: Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen, und er wird noch größere vollbringen, denn ich gehe zum Vater.
Alles, um was ihr in meinem Namen bittet, werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird.
Wenn ihr mich um etwas in meinem Namen bittet, werde ich es tun.




Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel



Kommentar zum heutigen Evangelium :

Hl. Vinzenz von Paul (1581-1660), Priester, Ordensgründer
Konferenz mit den Töchtern der christlichen Liebe vom 1. Mai 1648

Wie Jesus seine Apostel heranbildete

Ihr wisst, liebe Schwestern, dass unser Herr sich zur Gründung seiner Kirche der Konferenzen bediente. Seit dem Tage, da er seine Apostel berief, hielt er mit ihnen solche Unterredungen. Als seine Begleitung anwuchs und neben den Aposteln die Jünger umfasste, veranstaltete er mitunter mit ihnen Besprechungen. Es war bei einer solchen Zusammenkunft, als der hl. Philippus, dessen Fest wir heute feiern, zu unserem Herrn sagte: „Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns.“

Und unser Herr gab ihm zu Antwort: „Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Mein Vater und ich sind eins.“

Die Apostel legten bei diesen Unterredungen ihre Schwierigkeiten dar, und unser Herr löste sie ihnen. Er sprach über die Ausbreitung der Kirche und über die Mittel, die Gott zu ihrem Wachstum anwenden wollte. So kann man, meine lieben Schwestern, mit Sicherheit sagen: Unser Herr selbst hat die Konferenzen begründet und sie zum Beginn, zum Fortschritt und zum Ausbau seiner Kirche benutzt. Nach seinem Tode und seiner glorreichen Himmelfahrt aber kannten die Apostel und Priester keine andere Art der Belehrung der Gläubigen als in der Form von Besprechungen. Es gab noch keine Predigt. Hatten die Christen sich versammelt, so begann man das Gespräch.

Neue Verlinkung zu diesem Event erstellen:

Teilnahmestatus






Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Kalender