Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Event anzeigen

Ereignis: EVANGELIUM TAG FÜR TAG

Eingetragen von: esther10
Ort: EVANGELIUM TAG FÜR TAG
Typ: Neuer Ereignis Typ...
Start: 4. Juni, 2018
Beschreibung:

EVANGELIUM TAG FÜR TAG
«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68


Montag, 04 Juni 2018
Montag der 9. Woche im Jahreskreis

Heute auch : Hl. Christa, Hl. Filippo Smaldone, Hl. Quirinus, Hl. Werner von Ellerbach

Kommentar zum heutigen Evangelium -
Hl. Pater Pio von Pietrelcina : „Geh und arbeite heute im Weinberg!“ (Mt 21,28)

Die Texte des Tages als Audio

Aus dem Heiligen Evangelium nach Markus - Mk 12,1-12.
In jener Zeit begann Jesus zu den Hohenpriestern, den Schriftgelehrten und den Ältesten in Form von Gleichnissen zu reden. Er sagte: Ein Mann legte einen Weinberg an, zog ringsherum einen Zaun, hob eine Kelter aus und baute einen Turm. Dann verpachtete er den Weinberg an Winzer und reiste in ein anderes Land.
Als nun die Zeit dafür gekommen war, schickte er einen Knecht zu den Winzern, um bei ihnen seinen Anteil an den Früchten des Weinbergs holen zu lassen.
Sie aber packten und prügelten ihn und jagten ihn mit leeren Händen fort.
Darauf schickte er einen anderen Knecht zu ihnen; auch ihn misshandelten und beschimpften sie.
Als er einen dritten schickte, brachten sie ihn um. Ähnlich ging es vielen anderen; die einen wurden geprügelt, die andern umgebracht.
Schließlich blieb ihm nur noch einer: sein geliebter Sohn. Ihn sandte er als letzten zu ihnen, denn er dachte: Vor meinem Sohn werden sie Achtung haben.
Die Winzer aber sagten zueinander: Das ist der Erbe. Auf, wir wollen ihn töten, dann gehört sein Erbgut uns.
Und sie packten ihn und brachten ihn um und warfen ihn aus dem Weinberg hinaus.
Was wird nun der Besitzer des Weinbergs tun? Er wird kommen und die Winzer töten und den Weinberg anderen geben.
Habt ihr nicht das Schriftwort gelesen: Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, er ist zum Eckstein geworden;
das hat der Herr vollbracht, vor unseren Augen geschah dieses Wunder?
Daraufhin hätten sie Jesus gern verhaften lassen; aber sie fürchteten die Menge. Denn sie hatten gemerkt, dass er mit diesem Gleichnis sie meinte. Da ließen sie ihn stehen und gingen weg.




Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel



Kommentar zum heutigen Evangelium :

Hl. Pater Pio von Pietrelcina (1887-1968), Kapuziner
Ep 3; 586,588,62

„Geh und arbeite heute im Weinberg!“ (Mt 21,28)

Aus ganzem Herzen preise ich Gott, dass er mir wahrhaft fromme Seelen gezeigt hat. Ich durfte ihnen verkünden, dass auch sie zum Weinberg des Herrn gehören: ihr Glaube ist die Zisterne; ihre Hoffnung, der Turm; ihre Nächstenliebe, die Kelter; das Gesetz Gottes ist ihre Umzäunung, die sie von den Kindern der Finsternis abschirmt.

Ich höre hier auf, weil mich die Glocke ruft; ich werde zur Kelter der Kirche gerufen, zum Altar. Dort sprudelt unentwegt der heilige Wein des Blutes dieser köstlichen und einzigartigen Traube, von dem so wenige das Glück besitzen, trunken zu werden. Dort werde ich, das wisst ihr, denn ich kann nicht anders, euch dem himmlischen Vater anempfehlen, der eins ist mit seinem Sohn; denn in ihm und mit ihm bin ich ganz und gar der Eure im Herrn.

Herr Jesus, errette sie alle. Ich gebe mich als Opfer für sie alle hin. Schenke mir mehr Starkmut, nimm dieses Herz, und fülle es mit Deiner Liebe, und dann erbitte von mir, alles was Du willst.

Neue Verlinkung zu diesem Event erstellen:

Teilnahmestatus






Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Kalender