Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: Stoppt endlich Bravo

von Hildegard Maria , 02.11.2010 10:03

Reinheit
Handbuch des einfachen Lebens, Kap. 93


21RE2A
"Der heilige Paulus sagt: Das ist der Wille Gottes: eure Heiligung. Er erklärt diese Heiligung auch, indem er uns weiter sagt, daß wir rein und keusch leben sollen wie Jesus Christus." (Don Bosco)

21RE2B
Reinheit ist Liebe zu Gott. Reinheit ist Treue gegenüber Gott.

21RE2C
"Aufrecht zu bleiben ist unendlich viel leichter als sich von einem Fall erheben." (Mahatma Gandhi, Young India, 15. 10. 1920)

21RE2D
"Gott will die Keuschheit! Keuschheit bringt wahre Freiheit! Keuschheit gibt Gesundheit, Schönheit und Jugend- und Lebensfreude!" (P. Vinzenz Ruef: Das Leben der hl. Maria Goretti, 7)

21RE2E
"Rein bleiben und reif werden — das ist die schönste und schwerste Lebenskunst!" (Walter Flex)

21RE2F
"Es gibt nichts, was so schön ist wie eine reine Seele." (hl. Katharina von Siena)

21RE2G
Keuschheit treibt nach Martin Luther "zu vielen andern guten Werken, zum Fasten und Mäßigkeit wider den Fraß und Trunkenheit, zu wachen und früh aufstehen wieder die Faulheit und den übrigen Schlaf, zur Arbeit und Mühe wider den Müßiggang. Denn fressen, saufen, viel schlafen, faulenzen und müßiggehen sind Waffen der Unkeuschheit, damit die Keuschheit behend überwunden wird. Wiederum nennt der heilige Apostel Paul (Römer 13,12) das Fasten, Wachen, Arbeiten göttliche Waffen, damit die Unkeuschheit gezwungen wird. Über dies alles ist die stärkste Wehr das Gebet und das Wort Gottes, daß wo die böse Lust sich reget, der Mensch zu dem Gebet fliehe, Gottes Gnade und Hilfe anrufe, das Evangelium lese und betrachte, darinnen Christus´ Leiden ansehe." (Traktat von den guten Werken)

21RE2H
"Man sei immer bestrebt, Gott bei sich zu haben und in sich die Reinheit zu bewahren, die Gott uns lehrt." (hl. Johannes vom Kreuz, Ermahnung 207)

21RE2I
Wenn unser Auge im Begriff ist, etwas Unrechtes zu tun, so denken wir daran, daß das Auge Jesu uns beobachtet und daß er wünscht, daß unser Auge rein bleiben soll und daß wir allein Gott dienen sollen.

21RE2J
DIE ERZIEHUNG ZUR SITTLICHEN REINHEIT war ein großes Anliegen von Don Bosco (s. Freundeskreis Maria Goretti, Heft 14/81): Zur Bewahrung der Reinheit empfahl er den Gedanken an die Gegenwart Gottes, Gebet, Betrachtung, Sakramente, geistliche Lesung, Stärkung des Willens, Pflege des Schamgefühls, gesunde Ablenkungen.

21RE2K
Ohne Kampf geht es nicht. Wir müssen der Versuchung aktiv entgegentreten.

21RE2L
"Das Gegengift gegen unreine Gedanken sind reine Gedanken." (Mahatma Gandhi)

21RE2M
"Stört dich der Satan in deinen Angelegenheiten, so störe du ihn in seinem Tun, durch einen Verzicht, ein Stoßgebet oder durch einen Einsatz für die Sache Gottes." (Don Bosco)

21RE2N
Zugleich aber gilt oft: "Ergreife die Flucht, wenn du den Sieg davontragen willst!" (hl. Augustinus)

21RE2O
Wir können nur das Böse in uns selbst, nicht das Böse an sich besiegen.


ÜBUNGEN

1. die Tugend der Keuschheit bewahren

2. in der Versuchung sofort an Gottes Gegenwart denken und beten. Heilsamer Gedanke: Herr, du willst nicht, daß ich sündige. Ich will mich überwinden — aus Liebe zu dir, ewiger Gott!

3. bei unreinen Gedanken sofort Widerstand leisten: bei Tag gleich eine Arbeit in die Hand nehmen, bei Nacht nicht aufhören zu beten, bis der Schlaf uns übermannt (Don Bosco)

4. Worte und Werke, Gedanken, Wünsche und Blicke gegen die Reinheit nicht einmal nennen (Don Bosco)

5. unseren Willen stärken

6. Körper und Geist fortwährend in gesunder Weise beschäftigen (Mahatma Gandhi)

7. unsaubere Literatur, Bilder, Filme, Theater, Musik meiden und fliehen (Don Bosco, Gandhi) bzw. gar nicht ins Haus lassen, d. h. nicht fernsehen, unverschämte Fotos sogleich wegschaffen oder vernichten

8. schlechte Gesellschaft meiden

9. den Körper nicht zu üppig nähren

10. den Müßiggang fliehen (hl. Philipp Neri)

Top

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz