Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Jungfrau der sieben Leiden Schola Veritatis , am 18.09.21 um 13:32 Uhr Unsere Liebe Frau der Einsamkeit,

von anne , 19.09.2021 10:06

Jungfrau der sieben Leiden
Schola Veritatis , am 18.09.21 um 13:32 Uhr
Unsere Liebe Frau der Einsamkeit, Zamora
Pater Pedro Pablo Silva, SV

15. September 2021

Jungfrau der sieben Leiden

Heute feiern wir das Fest der Jungfrau der sieben Leiden . Wie der heilige Paulus sagt: „Ich kenne einen Menschen, der in den dritten Himmel entrückt wurde“ (vgl. 2 Kor 12,2). Man könnte mutatis mutandis sagen : „Ich kenne einen Mann, der, als er klein war und seine Mutter weinen sah, sofort weinte und er wollte sie trösten.

An diesem Tag der Jungfrau der Sieben Leiden wird spontan der Wunsch geboren, die selige Jungfrau zu trösten , um ihre Schmerzen zu heilen. Und hier ist in Tercia die Antiphon, als widerspräche sie diesem aus Liebe geborenen Verlangen: Rezitiere mich, liebe phlebo, nolíte incúmbere, ut consolémini me : Geh weg von mir, lass mich bitterlich weinen, suche nicht, mich zu trösten.

Als ich das Amt von Tercia betete, war ich tatsächlich wie gelähmt. Es ist, als ob ein Mann einen immensen Schmerz über sich hätte und wenn wir ihm helfen wollen, dieses Leiden zu ertragen, sagt er uns: "Lass mich, ich muss das erleiden." Dies ist typisch für eine Person von großer geistlicher Reife, von voller Reife, die den Willen Gottes mit Hilfe der göttlichen Gnade annimmt.

Es ist nicht üblich. Das Richtige, und besonders in Momenten des Leidens, ist, den Trost anderer zu suchen; Selbst unter den Menschen bitten sie, wenn sie den Tod kommen sehen, um etwas sehr Berechtigtes, nämlich Palliativpflege. Vielleicht werden wir zu gegebener Zeit selbst danach fragen. Aber die Heilige Jungfrau hat in ihrer eigenen Berufung gesehen, dass Gott sie berufen hat, wie kein anderer Mensch auf der Welt die Schmerzen ihres Sohnes mitzuerlösen, um die Menschheit mitzuerlösen und auch eine neue Menschheit zu gebären: die Kirche. die Gemeinschaft der erlösten Kinder.

Das Leiden ist dem Menschen immer ein Rätsel , denn niemand in sich selbst mag es, zu leiden. Und doch scheint es nichts anderes zu geben, eine Medizin, die besser geeignet ist, die Eigenliebe zu liquidieren und uns zu demütigen, als Leiden. Nach dem Maß, in dem Gott es uns gibt, geht es wie Wasser, das den Stein, den harten Stein unseres Herzens, durchdringt, damit dieser Stein zerbricht und die göttliche Gnade eindringen kann.

Gott wollte uns für das Leiden erlösen . Aber die Eigenschaft von uns und die Eigenschaft der geistigen und menschlichen Unreife besteht darin, alles zu empfangen, was es gibt und alles, was man lebt, in Funktion seiner selbst . Ich leide, also muss ich getröstet werden, mir muss geholfen werden, ich muss versorgt werden, ich muss…: alles ist auf mich gerichtet. Stattdessen lebt der geistig reife Mensch, unterstützt von der Gnade, das, was Gott ihm gibt, und lebt es für andere, indem er aus sich selbst herauskommt. Er lebt nicht in Funktion von sich selbst, sondern von anderen. Und dieses für Reife typische Geben erfüllt uns wirklich und macht uns glücklich. Wenig oder nichts an uns denken, an andere denken, uns ganz anderen hingeben aus Liebe zu dem Herrn, der uns geliebt hat, bis er zur Sünde wurde, um uns zu retten: das macht uns ganz, ohne Raum für Depressionen oder selbstsüchtige Traurigkeit.

Das Leben der Jungfrau Maria war so, dass sie sich anderen hingab , dass sie eine Miterlöserin wurde , die neue Eva. Sie gebiert, verbunden mit dem neuen Adam, der Christus ist, eine erlöste Welt, eine durch Gnade verklärte Welt. So sei es.

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz