Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: Da sind wir daheim, ca. 50 km von hier...

von esther10 , 26.10.2010 19:11



Wunderschöne Hauskapelle, bei Exerzitien und Tagungen, in Schönstatt


http://www.schoenstattbewegung-frauen-und-muetter.de/
Bin schon fast 30 Jahre - Schönstatt - Mutter

PRESSEMELDUNG: SCHÖNSTATT-BEWEGUNG FRAUEN UND MÜTTER IM BISTUM ROTTENBURG-STUTTGART MIT REKORDSPENDE FÜR SCHWANGERE FRAUEN
Bei einer Rekordspende in Höhe von 11.800 €uro „können einem schon die Knie weich werden“, so Ulrike Eichenberg, Vallendar, Gründungsmitglied von „Lichtzeichen“, einem Verein, der schwangeren Frauen in Notsituationen konkrete Hilfe zuwendet: durch Gespräch, persönliche Begleitung und handfeste materielle Hilfe von Babybett bis Bügelstunden. Weiche Knie vor allem auch deshalb, weil diese Spende nicht von einem Großsponsor kommt, sondern von Hunderten von schwäbischen Frauen und Müttern, die dieses Geld cent- und euroweise zusammengespart haben. Mit der Überreichung des Spendenschecks durch Claudia Roth, Diözesanleiterin der Schönstatt-Gemeinschaft Frauen und Mütter im Bistum Rottenburg-Stuttgart am 27. September an Lichtzeichen endete ein Fest am Schönstattzentrum Liebfrauenhöhe, das ganz unter dem Thema „Menschenwürde“ gestanden hatte. Hunderte von Frauen aller Altersgruppen waren aus dem ganzen Bistum gekommen, um einander Mut zu machen, sich noch mehr einzusetzen für Menschenwürde in allen Phasen des Lebens.
Dieser Tag, so Diözesanleiter Pfr. Klaus Rennemann im Festgottesdienst, stehe für „ fünf Jahre im besonderen Einsatz um den Menschen. Fünf Jahre Einsatz für das menschliche Leben. Fünf Jahre Einsatz für das hochhalten menschlicher Werte und menschlicher Größe.“ Und im Blick auf die Bundestagswahl: “Wenn auch die Politiker auf den heutigen Wahltag hin den Menschen wieder als ihre Mitte und ihre Handlungsoption entdeckt haben, im Großen gesehen ist nicht der Mensch der Mittelpunkt unseres Handelns. Es ist das wirtschaftliche Fortkommen und Fortbestehen, es ist die Kraft des Geldes, des Einflusses, der Macht.“
“Es war im Jahr 2004. Die Diskussion um die Legalisierung der Euthanasie, die verlängerte Abtreibungszeit für behindert diagnostizierte Föten, die Situation im Irakkrieg, aber auch der verstärkte Einsatz von Frauen aus der Schönstatt-Bewegung für den Mutter-/Elternsegen lenkte den Blick auf Maria als Königin der Menschenwürde“, so Claudia Roth. Und das weckte Initiativen im Alltag, wie zahlreiche Zeugnisse an diesem Tag belegten – seien es intensiver Gebetseinsatz und Mutter-/Elternsegen in den Pfarreien und im Rottenburger Dom oder Unterschriftenaktion und Eingabe beim Europaparlament in Straßburg gegen die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe, vermehrter ehrenamtlicher Einsatz in Hospizen und Pflegeheimen: „Wer Maria auf der Liebfrauenhöhe krönt zur Königin der Menschenwürde, der wird sensibel für Verletzungen und Bedrohungen der Menschenwürde im konkreten Umfeld und den Einsatz für die Schwächeren in unserer Gesellschaft“, so Hildegard B., die erst nachmittags kommen konnte. „Morgens war mein Menschenwürde-Einsatz vor Ort gefragt.“ Der Blick auf Maria als Königin der Menschenwürde lenkt den Blick auf den Menschen, so Pfarrer Klaus Rennemann: „In dieser Hochachtung des Menschen lebte die Gottesmutter. An ihrem Tun und ihrer Würde können wir so deutlich ablesen, was es heißt: das Leben des Menschen ist unantastbar, die Würde des Menschen ist unantastbar.


http://www.schoenstattbewegung-frauen-un...esen.php?uid=30




http://www.schoenstattbewegung-frauen-und-muetter.de/

Du wirst geführt - jahreslosung 2009 - 2010

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz