Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

„Die beste Waffe“: Priester erzählt 7 persönliche Lebensgeschichten über die Kraft des Rosenkranzbetens

von anne , 13.10.2021 13:50

Die beste Waffe“: Priester erzählt 7 persönliche Lebensgeschichten über die Kraft des Rosenkranzbetens
ArtikelChristliches LebenMariaGebetvon Fr. Goyo Hidalgo - 12. Oktober 2021

NS. Goyo Hidalgo / KirchePOP
Der Rosenkranz war ein sehr zentraler Bestandteil meines Lebens und wird es immer bleiben.

Hier sind einige Geschichten aus meinem Leben mit dem Rosenkranz:

1) Als ich 5 war, wollte ich von zu Hause weglaufen (ich weiß nicht warum).
Meine Mutter half mir beim Packen (ich weiß nicht warum). Das erste, was sie mir gab, war ein Rosenkranz. Ich sagte ihr, ich wüsste nicht, wie man betet. Sie hat es mir dann beigebracht und ich denke, dass ich mich nach dem zweiten Jahrzehnt entschieden habe zu bleiben.

Ich habe noch diesen ALTEN Rosenkranz. (Bild unten)


@frgoyo, Instagram
2) Ich habe mit meiner Mutter gelernt, den Rosenkranz zu beten.
(Sie hat mich und meine Freunde immer mit Schokolade ausgetrickst 😂).

Aber am meisten erinnere ich mich, wie ich mit meinem Vater den Rosenkranz betete, als wir nachts durch meine ruhige Kleinstadt gingen, auch wenn er müde war. Väter, betet mit euren Kindern . Sie werden nie vergessen.

3) Als ich zur Kirche zurückkam, rief ich meine Mutter an.
Nach fünf Minuten am Telefon fragte sie: „Erinnerst du dich, wie man den Rosenkranz betet?“
Ich sagte: "Ich habe es vergessen."
Sie sagte: "Okay, lass es uns jetzt beten."

Und wir beteten beide am Telefon. Es war der Beginn meiner Geschichte über den verlorenen Sohn.

4. Auf der Straße, Hände hinter dem Rücken mit Rosenkranz, höre ich jemanden.
„Ich bete jetzt nicht mehr, aber als ich klein war, habe ich so mit meinem Vater gebetet. Bete für mich?"

Ich: "Willst du mit mir gehen und beten?" Und das haben wir getan.

5) Während der Quarantäne
Nach der Messe ging ich durch die Straßen und betete den Rosenkranz für Nachbarn und Gemeindemitglieder (wie ich es mit meinem Vater getan habe, als ich klein war). Eine Frau lächelte aus ihrem Fenster und zeigte mir auch ihren Rosenkranz.

Es fühlt sich großartig an, im Gebet vereint zu sein. Wir sind nicht alleine. Hab keine Angst. Maria geht immer mit uns.

6. Jeden Tag sehe ich dieses Paar, das einen Rosenkranz hält und gemeinsam auf dem Parkplatz betet.
Ich liebe es, jeden Tag den Rosenkranz zu beten, aber manche Tage sind so verrückt, dass meine Zeit schnell vergeht und ich es fast vergesse. Sie zu beobachten hilft mir, innezuhalten und zu beten.

Erinnere andere daran, wie das Gebet aussieht.

7) Als ich auf unserem Parkplatz meinen Rosenkranz betete, fing ein Obdachloser an, mich anzuschreien.
Ich ging weiter. Auf dem Heimweg lief er auf mich zu und sagte: „Es tut mir so leid. Ich habe nicht gesehen, dass Sie den Rosenkranz beten. Bete für mich."

Jep. Der Rosenkranz ist die beste Waffe.

Ich habe noch mehr Geschichten, aber was sind deine Geschichten?

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz