Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

DIE EU ZIEHT EIN HANDBUCH ZURÜCK, DAS VON SEINER VERWENDUNG ABRÄT "Weihnachten" verärgert europäische und britische Staats- und

von anne , 30.11.2021 19:23

DIE EU ZIEHT EIN HANDBUCH ZURÜCK, DAS VON SEINER VERWENDUNG ABRÄT
"Weihnachten" verärgert europäische und britische Staats- und Regierungschefs und sie bitten, es nicht zu nennen
Sowohl die Europäische Union als auch die britische Regierung wollen nicht, dass das Wort Weihnachten für offizielle Mitteilungen verwendet wird. Kardinal Parolin, Staatssekretär des Vatikans, hat gegen das EU-Kommunikationshandbuch protestiert, das schließlich zurückgezogen wurde. In Großbritannien war es ein konservativer muslimischer Abgeordneter, der das Veto des christlichen Begriffs als lächerlich bezeichnete.

30.11.21 17:20 Uhr

( Agenturen / InfoCatólica ) Das Kommunikationshandbuch der Europäischen Union, das zur Aufnahme aufforderte, bestimmte Wörter wie "miss" und "ma'am", aber auch "Weihnachten" und Namen wie "María" oder "Juan" zu vermeiden, wurde zurückgezogen. Gleichstellungsbeauftragte Helena Dalli kündigte an: "Wir prüfen diese Bedenken, um sie in einer aktualisierten Fassung auszuräumen."

Kardinal Pietro Parolin, Außenminister, hat heute Morgen darüber gesprochen und erklärt, dass es leider eine Tendenz gibt, alles zu standardisieren, ohne zu wissen, wie man gerechte Unterschiede respektiert, und riskiert letztendlich, die Person zu zerstören.

Eminenz, was halten Sie von dieser Angelegenheit? Warum passiert dies?

Ich halte das Anliegen, jegliche Diskriminierung aufzuheben, für gerecht. Dieser Weg wird uns zunehmend bewusst und muss natürlich in die Praxis umgesetzt werden. Dies ist meiner Meinung nach jedoch nicht der Weg, dieses Ziel zu erreichen. Denn am Ende laufen Sie Gefahr, die Person zu zerstören, zu vernichten, in zwei Hauptrichtungen. Die erste ist die Differenzierung, die unsere Welt prägt, die leider dazu neigt, alles zu standardisieren, ohne auch nur die gerechten Unterschiede zu respektieren, die natürlich nicht zum Gegensatz oder zur Diskriminierungsquelle werden sollen, sondern genau integriert werden müssen, um eine vollständige und integrale Menschheit aufzubauen. Die zweite ist zu vergessen, was Realität ist. Und wer sich der Realität widersetzt, bringt sich selbst in ernsthafte Gefahr. Und dann gibt es die Aufhebung der Wurzeln, insbesondere im Hinblick auf christliche Feiertage, auch die christliche Dimension unseres Europas. Natürlich wissen wir, dass Europa seine Existenz und seine Identität vielen Beiträgen verdankt, aber wir dürfen nicht vergessen, dass einer der Hauptbeiträge, wenn nicht der wichtigste, gerade das Christentum war. Daher bedeutet die Zerstörung des Unterschieds und die Zerstörung der Wurzeln genau die Zerstörung der Person.

Der Papst bereitet sich auf eine Reise in Europa vor, auf der Kultur, Tradition und Werte zweifellos einen Willkommensweg markieren. Es gibt jedoch diejenigen, die weiterhin ein Europa aufbauen, das seine Wurzeln auslöscht ...

R. - Ja, mir scheint, dass der Papst auch in der Videobotschaft, die er vor seiner Abreise vor wenigen Tagen an Griechenland und Zypern richtete, genau diese europäische Dimension unterstreicht: nämlich zu den Quellen Europas zu gehen, damit Wiederentdeckung seiner konstitutiven Elemente. Die griechische Kultur ist sicherlich eines dieser Elemente. Im Folgenden bezeichnet der Papst Zypern auch als eines der europäischen Territorien des Heiligen Landes. Mir scheint also, dass diese Reise zur richtigen Zeit kommt, eine Reise, die uns an genau diese fundamentalen Dimensionen erinnert, die nicht ausgelöscht werden können. Wir müssen die Fähigkeit neu entdecken, all diese Realitäten zu integrieren, ohne sie zu ignorieren, ohne sie zu bekämpfen, ohne sie zu beseitigen oder an den Rand zu drängen.

Gleiche Kontroverse in Großbritannien

Britische Beamte haben das Wort "Weihnachten" in der Weihnachtskampagne zugunsten von Impfungen blockiert, da sie befürchten, dass es Minderheitenreligionen beleidigen könnte.

Das Verbot, das in E-Mails an The Mail am Sonntag detailliert beschrieben wurde, wurde bekannt gegeben, als Boris Johnson strengere Reisebeschränkungen und neue Regeln für die Verwendung von Gesichtsmasken ankündigte, um die Verbreitung der neuen Omicron-Variante von Covid.-19 zu begrenzen.

Die britische Regierung hatte eine Werbeaktion geplant, bei der Schüler geimpft und auf Antigene und PCR getestet werden sollten, bevor sie zu ihren Familien zurückkehren Kabinettsamt.

Ein konservativer muslimischer Abgeordneter hat das Veto gegen den Begriff Weihnachten als "lächerlich" bezeichnet.

Abgelegt unter: Europäische Union ; Großbritannien ; Vereinigtes Königreich ; Weihnachten ; Neue Wel

"Weihnachten" verärgert europäische und britische Staats- und Regierungschefs und sie bitten, es nicht zu nennen
tordnung

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz