Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Schau mit dem barmherzigen Blick Gottes Der heilige Paulus lädt uns eindringlich ein:

von anne , 24.03.2022 09:35

Schau mit dem barmherzigen Blick Gottes

Der heilige Paulus lädt uns eindringlich ein: „Darum bitte ich euch, Brüder, in Gottes Barmherzigkeit, euren Leib als lebendiges Opfer darzubringen, heilig und Gott wohlgefällig, als Ausdruck eures intelligenten Dienstes für Gott“ (Röm 12,1). .

"Für das Opfer"? Im Hebräischen wird „Opfer“ als „Korban“ bezeichnet, was „Annäherung“ bedeutet. Das Ziel des Opfers ist also , Gott näher zu kommen, in lebendige Gemeinschaft mit ihm zu kommen. Aber dafür ist es notwendig, Teschuwa oder Reue zum Ausdruck zu bringen und sich zu bemühen, sich zu bekehren.

Das Konzept der Teschuwa impliziert eine vollständige Erneuerung unserer Sichtweise und unseres Denkens (Röm 12,2). Es geht darum, die Perspektive „von oben“ einzunehmen, sein Leben und die Welt mit Gottes gnädigem Blick zu betrachten. Der Akt der Selbsthingabe findet in drei Dimensionen statt.

Sich selbst anbieten

Davon ausgehend, dass unser Leben ein „Geschenk“ Gottes ist, lohnt es sich, alles Gute in uns und unserem Dasein zu betrachten: unsere Seele, unseren Körper, unsere Talente, Kultur- und Familiengüter.

Der heilige Paulus schrieb zu diesem Thema mit folgenden Worten: „ Was hast du, das du nicht empfangen hast? Und wenn ja, warum rühmen Sie sich, als ob Sie es nicht getan hätten? (1 Kor 4: 7).

Teshuvah drückt sich auch darin aus, Gott als die Quelle alles Guten anzuerkennen. Folglich erfordert es, dass wir unser Leben an Seine Worte der Wahrheit anpassen.

Lesen Sie auch:
"O gute Mutter, behalte mich als dein Eigentum." Der Akt der vollen Hingabe an Maria

Selbsthingabe geschieht durch Danksagung und Lob für das empfangene Gute. Sie verwirklicht sich in einem konkreten Wunsch, Gott und dem Nächsten zu dienen, in völliger Hingabe, gemäß den Pflichten des eigenen Staates, dem Herrn zur Verfügung zu stehen, um sein Reich zu bauen, im Streben nach Übereinstimmung zwischen dem, was wir denken und sagen, und unserer Lebensweise .

Opfere deine Sünden

An dieser Stelle lohnt es sich, an eine Anekdote aus dem Leben des hl. Hieronymus. Gott fragt ihn: "Was gibst du mir heute, Hieronymus?" Hieronymus antwortete: "Ich gebe dir, Herr, mein Gebet" - "In Ordnung! Was sonst?".

Jerome listet verschiedene Taten auf: seine Demütigungen, seine Wachsamkeit, seine Liebe gegenüber denen, die ihn besuchen. Gott fragt ihn erneut: "Aber was sonst?" Worauf Hieronim antwortet: "Ich weiß es nicht mehr, ich habe nichts anderes!" Der Herr antwortet dann: "Da ist noch etwas, das du mir nicht gegeben hast, das sind deine Sünden!"

Opfere deine Leiden

Was bleibt, ist das, was uns widerfährt: schwere Lebensprüfungen und „kleine, mehr oder weniger belastende Nöte des Alltags, die uns immer wieder befallen“. Das Leiden aufopfern heißt, „deine kleinen Nöte in die große Barmherzigkeit Christi einzubringen , die so Teil des Schatzes der Barmherzigkeit werden, die die Menschheit braucht“, in Liebe zu leben, das Heil zu empfangen und zu verkünden (Benedikt XVI., Enzyklika Spe Salvi ).

St. Mutter Teresa betete wie folgt:

Hilf uns, liebender Vater,

alles anzunehmen, was du uns gibst,

und alles, was du uns nimmst, mit einem breiten Lächeln zu geben.

Das Innere – und das Äußere! - ein Lächeln ist in allen Lebenslagen ein deutliches Zeichen einer freiwilligen Selbsthingabe. Dieses Lächeln trotzt der Bitterkeit der Frustration oder der Wut des Murrens.

Fr. Nicolas Butt

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz