Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Alexander Tschugguel ist auf dem Weg der Genesung und bittet uns alle, dieses Kreuz des Virus zu akzeptieren.

von ANNE , 29.03.2020 11:32

"Gott fordert Opfer von uns": Der Pachamama-Zerstörer reflektiert seine COVID-19-Infektion



Alexander Tschugguel ist auf dem Weg der Genesung und bittet uns alle, dieses Kreuz des Virus zu akzeptieren.
So 22. März 2020 - 21.58 Uhr EST

https://www.lifesitenews.com/blogs/young...rifices-from-us
Alexander Tschugguel

GEBETSVERPFLICHTUNG: Versammeln Sie sich um den täglichen Rosenkranz, um das Coronavirus zu stoppen. Unterschreiben Sie die Petition hier.

22. März 2020 ( LifeSiteNews ) - Alexander Tschugguel ist auf dem Weg der Genesung und bittet uns alle, dieses Kreuz des Virus zu akzeptieren.

https://www.youtube.com/watch?time_conti...eature=emb_logo

Tschugguel, der junge Mann, der international bekannt wurde, nachdem er mehrere Pachamama-Statuen aus einer katholischen Kirche in Rom entfernt und in den Tiber geworfen hatte, erholt sich im Krankenhaus von der durch das Coronavirus verursachten Krankheit. Er fordert uns jetzt auf, die mit dem Virus verbundenen Opfer anzunehmen, "für all die schlechten Dinge auf der Welt ... in der Kirche".

"Das Virus trifft viel härter als erwartet und trifft alle Altersgruppen", sagt er.


Wie LifeSiteNews berichtete, war Tschugguel am 17. März ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, das schwer darunter litt. Hunderte und Tausende von Menschen auf der ganzen Welt beteten für seine Genesung.

Am 21. März veröffentlichte Tschugguel einen Tweet, in dem er darauf hinwies, dass er sich nach zwei Wochen Krankheit endlich ein bisschen besser fühle.

"Im Moment ist es also Tag 14, an dem ich #corona habe", schrieb Alexander Tschugguel.

„Meine Lungen sind immer noch sehr schwach und der Rest des Körpers auch. Christus zeigt uns hier viele Möglichkeiten, unser Kreuz zu tragen. Lassen Sie uns diese Gelegenheit nutzen. Bete täglich dein #rosary und frage den Herrn, wie er ihm in diesen Zeiten am besten dienen kann. “

Heute hat Alexander LifeSite gebeten, unseren Lesern seine Botschaft mitzuteilen, in der er die Schwere dieses neuen Virus betont und in der er uns auffordert, es als Leiden zu akzeptieren, das Gott für die Sünden der Welt und der Kirche gewollt hat.

Bitte sehen Sie hier seine vollständige Erklärung:

Liebe Freunde und Unterstützer,

Vielen Dank für all Ihre Gebete und Ermutigungen in den letzten Tagen. Ich bin jetzt am 15. Tag meiner Krankheit und langsam auf dem Weg zur Genesung. Das Virus trifft viel stärker als erwartet und trifft alle Altersgruppen. Jetzt müssen wir lernen, damit umzugehen, was bedeutet zu verstehen, dass Gott Opfer von uns verlangt. Er verlangt von uns in dieser Fastenzeit mehr als wir es gewohnt sind. Wir müssen sehr zurückhaltend sein, auf viele Dinge verzichten und für all die schlechten Dinge auf der Welt und insbesondere für all die schlechten Dinge, die in der Kirche geschehen sind, Buße tun.

Gott in seiner reichlichen Vorsehung hat uns diese Beschränkungen auferlegt, und wir müssen sie als ein Kreuz betrachten, das wir tragen müssen, insbesondere für alle, die mit dem Virus tödlich krank sind, für alle Familien, die auseinandergerissen werden, für alle abgetriebenen Kinder, für die Zerstörung unserer Heimatländer. Für all dieses Leiden müssen wir jetzt unsere Freiheit, unseren Wohlstand und das Leben opfern, an das wir gewöhnt sind.

Lasst uns dies gemeinsam als Gläubige tun. Wir können sicher sein, dass Gott uns niemals verlassen wird. Sobald ich wieder gesund bin, werde ich ein Video machen und Ihnen sagen, wie sich dieser Virus anfühlt und was er Ihnen antut. Ich sende Ihnen alle meine herzlichen Grüße und wünsche Ihnen
https://www.lifesitenews.com/blogs/young...rifices-from-us
Gottes Segen,

Alexander Tschugguel

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz