Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Nahrungsmittelknappheit und der Niedergang der Landwirtschaft [/u]

von anne , 31.03.2020 00:12

An der Schwelle zur neuen "ägyptischen Pest". Coronavirus, Nahrungsmittelknappheit und der Niedergang der Landwirtschaft



An der Schwelle zur neuen "ägyptischen Pest". Coronavirus, Nahrungsmittelknappheit und der Niedergang der Landwirtschaft

Laut UN-Experten könnte die unsichere wirtschaftliche Situation in vielen Ländern der Welt aufgrund der Coronavirus-Epidemie in wenigen Wochen auf fast allen Kontinenten zu Nahrungsmittelknappheit führen.

Wie Marek Budzisz auf dem Portal wPolityce.pl feststellt, ist die bevorstehende Krise unter anderem in zu sehen am Beispiel von Kasachstan und Russland. Das erste Land ist einer der größten Mehlproduzenten der Welt und hat kürzlich seine Exporte erheblich reduziert, was insbesondere Russland betrifft. Als Reaktion auf diese Maßnahmen begann im Kreml eine Diskussion über die Beschränkung des ausländischen Getreideverkaufs. "Es sei daran erinnert, dass der Arabische Frühling das letzte Mal ausbrach, als Russland Beschränkungen für Getreideexporte einführte, weil die Regierungen der arabischen Importländer angesichts steigender Getreidepreise die Brotpreise nicht weiter subventionieren konnten", betont der Autor.

Beschränkungen des Lebensmittelexports sind nur die Spitze des Eisbergs. Ein noch größeres Problem, insbesondere in Europa, kann der Mangel an Arbeitsplätzen sein, insbesondere im Westen des Kontinents. "Britische Bauernverbände, insbesondere solche, die sich auf die Herstellung von Gemüse spezialisiert haben, machen die Regierung bereits darauf aufmerksam, dass sie aufgrund der Bewegungsbeschränkungen schätzungsweise 80.000 nicht beschäftigen können Armee von Saisonarbeitern, die hauptsächlich aus Polen und Rumänien rekrutieren ", schreibt Budzisz.

Noch schlimmer ist die Situation in Deutschland, wo über 300.000 benötigt werden. Saisonarbeiter. Alles in Frankreich sieht am dramatischsten aus, wo nur mindestens 200.000 benötigt werden, um Erdbeeren und Spargel zu ernten. Saisonarbeiter und eine weitere Million für andere landwirtschaftliche Arbeiten.

Dies ist jedoch nicht alles. Bald könnte sich herausstellen, dass die EU-Länder nicht nur beschließen, der Straße der Schweiz zu folgen, die über eines der größten, wenn nicht sogar die größten Nährstoffreserven der Welt verfügt. "Ein Land mit 8,5 Millionen Einwohnern, das fast 50 Prozent importiert. konsumierte Lebensmittel, unterhält in Form von strategischen Reserven 63 Tausend. Tonnen Zucker, 160 Tausend Tonnen Mehl, 33,7 Tausend Tonnen Öl und bis zu 400.000 Tonnen Viehfutter. Wenn andere Länder nach den Erfahrungen mit der Epidemie ihre Lagerbestände erhöhen wollen, kann es auf dem globalen Lebensmittelmarkt zu Engpässen kommen ", warnt der Kolumnist.

Wie sieht Polen dagegen aus? Experten zufolge ist unser Land bei der Herstellung von Lebensmitteln autark und gleichzeitig der größte europäische Exporteur in der EU. In geringerem Maße wird sich die Marktsituation ändern. "Dies bedeutet nicht, dass wir nicht dem Risiko eines Mangels oder eines Mangels an einigen Artikeln ausgesetzt sind. Wir müssen uns auf den Druck der Lebensmittelimportländer in Europa vorbereiten, in erster Linie auf Deutschland, unsere Ressourcen im Namen der Solidarität mit ihnen zu teilen . Kann nicht nachgeben. Je mehr es unseren Unternehmen die Perspektive der Expansion eröffnet “, schließt Budzisz.

Quelle: wPolityce.pl

Read more: http://www.pch24.pl/na-progu-nowej-plagi...l#ixzz6IDFZ2VIi

Top

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz