Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: - das Neueste von Schönstadt

von esther10 , 01.11.2010 18:59

Missionarische Hausheiligtümer - vernetzt

Santuario Hogar en Encarnación, ParaguayPARAGUAY, Nelly Ramírez. In Encarnación, einer Stadt im Süden Paraguays, in der Nähe des Flusses, an dessen argentinischem Ufer Pater Kentenich im Jahr 1949 einen Blick auf Paraguay warf, nimmt das Bild der Gottesmutter als Mutter, Erzieherin und Königin der Häuser immer mehr Gestalt an. Sie errichtet ihr Heim, ihn Haus, ihre Schule, ihren Palast in den Herzen und Häusern der Familien, die Ja zu Schönstatt gesagt haben. Im letzten Jahr wurde das erste Hausheiligtum eingeweiht, an diesem 18. Oktober waren es bereits 17! Wenige, doch es werden mehr werden. Genug, um kraftvoll den Anruf Schönstatts auszustrahlen und eines Tages zahlreich zu werden wie die Sterne am Himmel

In Encarnación, einer Stadt im Süden Paraguays, in der Nähe des Flusses, an dessen argentinischem Ufer Pater Kentenich im Jahr 1949 einen Blick auf Paraguay warf, nimmt das Bild der Gottesmutter als Mutter, Erzieherin und Königin der Häuser immer mehr Gestalt an. Sie errichtet ihr Heim, ihn Haus, ihre Schule, ihren Palast in den Herzen und Häusern der Familien, die Ja zu Schönstatt gesagt haben. Im letzten Jahr wurde das erste Hausheiligtum eingeweiht, an diesem 18. Oktober waren es bereits 17! Wenige, doch es werden mehr werden. Genug, um kraftvoll den Anruf Schönstatts auszustrahlen und eines Tages zahlreich zu werden wie die Sterne am Himmel.

Die Schönstattfamilie von Encarnación feierte den Bündnistag mit einer "doppelten Novene", beginnend am 1. Oktober (10. Jahrestag des Heiligtums in Ciudad del Este) bis zum 18. Oktober - genügend Zeit, damit alle in ihrem Hausheiligtum den Besuch der anderen Schönstätter empfangen und zugleich dazu ihre Nachbarn und Angehörigen einladen konnten, um mit ihren, jeweils eine Familie pro Tag, als Gastgeber und Missionar, das Schönstattgeheimnis teilen konnten.

Vernetzte Hausheiligtümer, die gemeinsam für das arbeiten, was die Familien hier "Schönstatt-Berufung" nennen. Jeder Gastgeber lud mit großer Sorgfalt neue Ehepaare ein, um sie mit seinem Lebenstil zu gewinnen und Zeugnis zu geben von den Gnaden, die Maria im Hausheiligtum schenkt, damit auch die Gäste sich von ihr anziehen lassen.
Vernetzte Hausheiligtümer - Hausheiligtümer, die bewegen

Santuarios Hogar del grupo "Sembradores"Heiligtümer in einem Netz der Berufung zur Familienbewegung Schönstatts. Im März 2011 ist die nächste Einführungstagung. Doch die eingeladenen Ehepaare sind schon jetzt, durch das Pilgern zu diesen Hausheiligtümern und das Teilen der Erfahrung von Liebe und Gnade in die Welt Schönstatts eingetreten.

Missionarische Hausheiligtums, die vom Nichts ohne dich, Nichts ohne uns bewegt sind und Schönstatt schenken, in dem sie Gnaden ausstrahlen in einer Stadt, in der es (noch!) kein Filialheiligtum gibt, aber sehr wohl eine missionarische Geographie, deren Stützpunkte die Hausheiligtümer sind. Eine Karte der Stadt zeigt die Orte, wo diese ersten Hausheiligtümer sind und lädt ein, sie kennen zu lernen.



l.


Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz