Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Alarmzustand des Coronavirus ergibt und die das Episkopat 6 Millionen Euro gespendet hat, um den Bedürftigsten zu helfen.

von anne , 13.04.2020 18:26

13. April 2020, 11:14 Uhr
Die spanischen Bischöfe spendeten 6 Millionen Euro für den Kampf gegen COVID-19



Referenzbild. Bildnachweis: Pixabay
Kardinal Juan José Omella, Erzbischof von Barcelona (Spanien) und Präsident der spanischen Bischofskonferenz (EWG), gab dem COPE-Netzwerk ein Interview, in dem er erklärte, dass sich die Zahl der Hilfsanfragen an Cáritas in den letzten Wochen um drei vervielfacht habe , für die Krise, die sich aus dem Alarmzustand des Coronavirus ergibt und die das Episkopat 6 Millionen Euro gespendet hat, um den Bedürftigsten zu helfen.

Der Präsident der EWG erklärte, dass er dieses Ostern mit einem "bittersüßen Gefühl gelebt habe, als er die Liturgie in der Kathedrale von [Barcelona] hinter verschlossenen Türen feierte und wir sie im Fernsehen übertragen", "das Gefühl, dass das christliche Volk nicht da war, obwohl sie es taten." Virtuell und im Geiste, und das gibt dir immer Schmerz und Trauer, aber es lässt dich in der tiefsten Vision wachsen, zu wissen, dass du von den Menschen begleitet wirst. “

Während des Interviews erklärte Kardinal Omella auch die Arbeit der Kirche in dieser Zeit der Krise aufgrund des Coronavirus, weil „es den Eindruck erweckt, dass die Kirche nicht viel erscheint, aber wir haben das evangelische Prinzip, dass„ Ihre rechte Hand nicht sieht, was sie tut deine linke Hand. "


In diesem Sinne erinnerte er daran, dass sich die Anfragen der Caritas nach Hilfe verdreifacht haben, "was die organisierte Wohltätigkeitsorganisation der Kirche ist", aber dass es neben der Bischofskonferenz auch viele Menschen gibt, die sich freiwillig bereit erklärt haben, bei allem zu helfen, was notwendig ist. "Er hat 6 Millionen Euro gegeben, damit die Caritas aus allen Diözesen sie verteilt, mit dem System, dass wir die Steuerallokation vornehmen, damit sie alle erreicht und den Armen zu diesem Zeitpunkt dienen kann."

Und er erinnerte daran, dass die Kirche als Institution, Diözesangemeinden, zahlreiche Gebäude wie Seminare und Übungshäuser oder Pfarrräume für die Bedürfnisse jedes Ortes ausgeliehen hat.

Insbesondere erklärte er, dass in Barcelona „ein Übungshaus zur Verfügung gestellt wurde. Die Ärzte und Krankenschwestern, um nicht nach Hause zu gehen und ihre Verwandten zu kontaminieren, schlafen dort, duschen und leben dort im Übungshaus. “

Er erinnerte auch daran, dass nur in Barcelona vier Kirchenräume zur Verfügung gestellt wurden, damit bei Bedarf Betten installiert werden können.

"Die Kirche tut alles, was sie kann und noch mehr", versicherte er und erinnerte daran, dass auch in vielen Diözesen Telefone eingerichtet wurden, damit die Menschen einen Priester, einen Psychologen und Freiwillige anrufen und mit ihnen sprechen können, die zur Verfügung stehen. mit wem auch immer du willst “

https://www.aciprensa.com/noticias

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz