Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Die 24-jährige Mutter wurde überfallen und getötet, nachdem sie gesagt hatte: "Alles Leben ist wichtig": Familie

von anne , 17.07.2020 17:44

NACHRICHTEN
Die 24-jährige Mutter wurde überfallen und getötet, nachdem sie gesagt hatte: "Alles Leben ist wichtig": Familie
"Sie war in keiner Weise rassistisch", sagte die Schwester des Opfers.
Do 16. Juli 2020 -

Petition: Untersuchen Sie die Rolle von George Soros bei der Finanzierung des inländischen Terrorismus! Unterschreiben Sie die Petition hier.

INDIANAPOLIS, Indiana, 16. Juli 2020 ( LifeSiteNews ) - Eine junge Mutter wurde von hinten erschossen, nachdem sie laut ihrer Familie und ihrem Verlobten „alles Leben ist wichtig“ gesagt hatte.

Jessica Doty-Whitaker, 24, starb Anfang dieses Monats in einem Krankenhaus in Indiana, nachdem sie von einem unsichtbaren Angreifer erschossen worden war.

Doty-Whitaker, die Mutter eines dreijährigen Jungen, ging am 5. Juli gegen 3:00 Uhr morgens mit ihrem Verlobten José Ramirez und einem weiteren Paar den Indianapolis Canal Walk entlang, nachdem sie den 4. Juli gefeiert hatte.

Laut Ramirez begegneten sie einer Gruppe von vier Männern und einer Frau und gerieten in einen heftigen Streit über Sprache und die Black Lives Matter-Bewegung. Es begann anscheinend, als ein Mitglied von Ramirez 'Gruppe angeblich das Slang-Wort "n ***" in Gesprächen nicht abfällig verwendete und die belauschten Fremden Anstoß nahmen.

Einer der Fremden sagte: "Schwarze Leben sind wichtig", und Doty-Whitaker, die das einzige weiße Mitglied ihrer Partei war, antwortete: "Alle Leben sind wichtig."

Abonnieren Sie die täglichen Schlagzeilen von LifeSite
Email address
ABONNIEREN
UNS Kanada Welt katholisch
Während des Streits nahm mindestens einer der Fremden eine Waffe heraus und Ramirez zeigte seine eigene Schusswaffe. Er sagte jedoch zu Fox 59 , die Gruppen sprachen über die Themen und trennten sich friedlich.

"Es wurde zerquetscht und sie gingen den Hügel hinauf und gingen, dachten wir, aber sie saßen in der [West] St. Clair [Straße] und warteten darauf, dass wir unter die Brücke kamen, und dann wurde sie erschossen", sagte Ramirez.

Gestern hat die Polizei von Indianapolis CCTV-Bilder von Personen veröffentlicht, von denen sie glauben, dass sie an den Schießereien beteiligt waren oder Zeugen.

Ramirez berichtete, dass er das Feuer erwiderte, aber niemanden sah oder wusste, ob er jemanden schlug. Doty-Whitaker starb kurz darauf im Krankenhaus. Ihre Beerdigung fand am 10. Juli statt.

Ihre Schwester Jennifer erzählte Fairbanks, dass Doty-Whitaker eine häusliche Krankenschwester war, die vorhatte, zur Schule zurückzukehren, um Krankenschwester zu werden. Jennifer sagte auch, dass der schwierigste Teil des Todes ihrer Schwester die Reaktion ihres Sohnes Greyson war.

"Es ist herzzerreißend zu sehen, wie meine Mutter meinem dreijährigen Neffen erklärt, dass Mama ein Engel im Himmel ist, und er fragt, wann wir sie holen und zurückbringen können", sagte sie.

Die hinterbliebene Schwester erklärte, Jessica sei "in keiner Weise rassistisch".

"Die Leute werden sagen, was sie dieses [Töten] rechtfertigen wollen, aber es ist nicht gerechtfertigt", sagte sie.

„Sie war in keiner Weise rassistisch. So wurden wir nicht erzogen. “

Die Facebook-Seite von Doty-Whitaker ist jetzt ein Schlachtfeld zwischen Menschen, die über ihren Mord empört sind, und Unterstützern von Black Lives Matter. Ebenso wurde Doty-Whitakers trauernde Schwester auf Twitter verspottet . Jennifer hat eine Petition gestartet , um das Malen der Worte „Black Lives Matter“ in einer Straße in Indianapolis zu stoppen.

„Meine Schwester Jessica Lynn Doty Whitaker wurde am 5. Juli 2020 am Kanal ermordet, weil sie All Lives Matter gesagt hatte. Der Stadtrat von Indianapolis stimmt dafür, dass BLM auf unsere Straßen gemalt wird, doch ihr Mörder bleibt immer noch auf freiem Fuß. Das ist [empörend] für uns “, schrieb sie.

Ein GoFundMe- Konto wurde eröffnet, um Geld für Doty-Whitakers Beerdigung und die finanzielle Unterstützung ihres Sohnes zu sammeln. Zum Zeitpunkt des Schreibens wurden 80.871 US-Dollar gesammelt. Ramirez bedankte sich am Montag bei den Spendern und sagte, dass die Meldung des Todes der ermordeten Mutter „keine Politik“ sei.

"Obwohl im Internet viel Desinformation verbreitet wurde, bleibt eines von zentraler Bedeutung: Gewalt wurde gegen eine friedliche Frau angewendet, die unbewaffnet war und von Feiglingen in den Rücken geschossen wurde, die beschlossen, den von ihnen behaupteten Vorwand zu untergraben", schrieb er.

„Das ist keine Politik; es geht um Leben und Tod. Kein Geld kann die Wunden dieser sinnlosen Handlung heilen, aber mit diesem [GoFundMe-Konto] möchten wir ihrem Sohn zeigen, dass Liebe und Freundlichkeit keine vergessenen Vorstellungen sind. “

Black Lives Matter ist eine marxistische Organisation, die seit dem Tod des Türstehers George Floyd aus Minneapolis in Polizeigewahrsam weit verbreitete Unruhen in den Vereinigten Staaten gefördert hat. Es hat auch Proteste in Kanada, Großbritannien und Westeuropa ausgelöst.

LifeSiteNews hat Jennifer Whitaker kontaktiert, aber noch keine Antwort erhalten.

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz