Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Gott im Web....Kardinal Schönborn bekräftigt seinen Romkurs

von esther10 , 25.02.2012 16:47

Gott im Web
http://www.gottimweb.at/



Wiener Erzbischof: Die einzelnen Personen würden sich entscheiden müssen, ob sie die Communio mit der Kirche wahren oder brechen wollen. "Meine Aufforderung an die Pfarrerinitiative: Ihr werdet das klären müssen".

Wien (kath.net/pew/red) "Ich stehe auf keinen Fall für einen Bruch, ich stehe aus ganzem Herzen zur Communio mit der Kirche und mit diesem Papst." Dies sagte Christoph Kardinal Schönborn, Erzbischof von Wien, am vergangenen Wochenende bei einer Fachtagung von Pfarrgemeinderäten.

Werbung
ordensschwester


Er bleibe bei seinem Vorwurf an die Pfarrerinitiative, dass mit dem plakativen Wort "Ungehorsam" etwas Heiliges angetastet wurde. "Ich glaube, dass es einer Klärung bedarf: Wo handelt es sich wirklich um Ungehorsam und wo um Bereiche, in denen sich eine pastorale Praxis verantworten muss, ohne dass es schon Ungehorsam ist." Die einzelnen Personen würden sich entscheiden müssen, ob sie die Communio mit der Kirche wahren oder brechen wollen. "Meine Aufforderung an die Pfarrerinitiative: Ihr werdet das klären müssen", so der Kardinal.

Den Pfarrgemeinderäten legte der Wiener Erzbischof ans Herz: „Wir brauchen eine neue Leidenschaft der Jüngerschaft". Denn "wenn man uns das nicht anspürt, dass wir Christen sind, dann vergessen wir es …" Es gehe nicht in erster Linie darum, eine Organisation aufrecht zu erhalten. Strukturreformen seien zwar dringend notwendig, aber nur dann "richtig auf Schiene", wenn die Perspektive der Jüngerschulung und der Mission an erster Stelle stehe. "Wozu sollen wir unsere Strukturen reformieren, wenn die Reform nur Selbstzweck ist und nicht aus einer Leidenschaft für Christus geschieht.
http://kath.net/detail.php?id=34021


Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz