Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Sieben Tipps zur Vorbereitung auf Weihnachten

von esther10 , 17.12.2012 14:01

Sieben Tipps zur Vorbereitung auf Weihnachten
„Besuchen Sie (wenigstens) bis Weihnachten täglich die heilige Messe. Nirgends kommt uns Christus so nahe, nirgends beschenkt er uns so mit seiner Gnade.“ Von Weihbischof Dominik Schwaderlapp

Köln (kath.net) Manchmal ist der Advent sehr hektisch, so sehr, dass manchen sogar die Freude an und auf Weihnachten trübt. Das muss nicht sein! Folgende Tipps verhelfen zu einem Weg zu echter und bleibender Freude über die Geburt des Herrn:
Werbung


1. Überfrachten Sie das Weihnachtsfest nicht mit überzogenen Erwartungen. Freuen wir uns über das, was uns Gott schenkt.

2. Eine gute Beichte räumt den Schutt und Müll aus dem Herzen und öffnet die Tore für Christus. Denn Christus will auch in Ihrem Herzen geboren werden.

3. Besuchen Sie (wenigstens) bis Weihnachten täglich die heilige Messe. Nirgends kommt uns Christus so nahe, nirgends beschenkt er uns so mit seiner Gnade.

4. Nehmen Sie sich täglich 10 Minuten Zeit, die Lesungen aus der Heiligen Schrift und die Gebete der Liturgie zu lesen und zu betrachten. Die Liturgie ist ein wahrer Schatz, der uns das Geheimnis der Weihnacht erschließt (Sie finden die Texte im Schott-Messbuch oder im Internet unter www.erzabtei-beuron.de/schott).

5. Schenken Sie mit Freude oder schenken Sie nichts. Denn die Geburt Christi ist das Geschenk Gottes für uns schlechthin. Und um die Freude darüber sichtbar zu machen, beschenken wir uns an Weihnachten.

6. Die letzten Tage vor Weihnachten sind mit vielen Vorbereitungen gefüllt. Das führt oft zu hektischer Geschäftigkeit. Sofern dies nicht zu vermeiden ist, bringen Sie alles Gott dar als Ihren Einsatz für ein frohes Weihnachtsfest – so wird selbst Hektik zum Gebet.

7. Begegnen wir uns in diesen Tagen mit gegenseitigem Wohlwollen, Großzügigkeit und Dankbarkeit für Gottes Güte. So werden wir füreinander und auch für Gott zum Geschenk.

Dr. Dominik Schwaderlapp ist Weihbischof des Erzbistums Köln
Foto Weihbischof Dominik Schwaderlapp: © kath.net/Leni Kesselstatt

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz