Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Das Ruhegebet ist so wichtig für unsere Gesundheit

von esther10 , 18.10.2010 09:40



* Momente des Wohlbefindens und der wahren Freude finden sich bei vielen Menschen zu selten.
* Zeichen deuten an, dass große Sehnsucht nach echter Ursprünglichkeit besteht.
* Der Körper macht Anspannungen und Leiden sichtbar, indem er unverarbeitete innere Vorgänge, Erfahrungen und Gefühle in mannigfaltiger Weise widerspiegelt.
* Seelische Belastungen drücken sich in körperlichen Spannungen aus, die auch das Gefühlsspektrum eingrenzen.
* Viele Menschen verbringen ihr Leben in relativ großer Bewegungsarmut. Oft macht das Leiden sie erst reif, ihr wahres Wesen wirklich zu spüren.
* Verkrampfungen oder ein Sich-Gehenlassen stehen der individuellen Selbstverwirklichung im Wege.
* Die Sehnsucht nach Glaubenserfahrung und -vertiefung ist überaus groß – selbst wenn sie von den meisten Menschen nicht zugegeben wird.

Beten braucht Stille und Ruhe
Das Vaterunser stammt von Jesus Christus selbst
Das Vaterunser

Vater unser im Himmel!
Geheiligt werde Dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel,
so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern,
und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Amen

Lange Gebetstradition

Das Vaterunser stammt von Jesus Christus selbst (Mt 6, 9-13) und ist das zentrale Grundgebet des Christentums. Es wird von Christen aller Konfessionen gebetet und gehört zu den biblischen Gebeten. Das Vaterunser, auch Gebet des Herren genannt, hat seinen festen Platz in der Liturgie. Ebenso sind uns auch das Apostolische Glaubensbekenntnis, verschiedene Segensformeln, Fürbitten, das eucharistische Hochgebet, Mariengebete und der Rosenkranz gut aus der Heiligen Messe bekannt. In der langen christlichen Tradition sind zudem Gebete zu ganz unterschiedlichen Themen entstanden: Morgen- und Abendgebete, Dank- und Tischgebete, Friedensgebete, Gebete bei Krankheit und Leid und viele mehr.

Beten- aber wie?

"Denn nicht das Vielwissen sättigt die Seele und gibt ihr Genüge, sondern das Fühlen und Kosten der Dinge von innen", so Ignatius von Loyola. Im Zentrum des Betens stehen nicht kluge Gedanken oder großes Wissen, sondern offen zu sein für ein Gespräch mit Gott. Diese Offenheit fällt schwer, wenn der Alltag geprägt ist von Hektik und Leistungsdruck. Beten braucht aber Stille und Ruhe und fällt leichter, wenn es zu einem wiederkehrenden Ritual wird. Traditionelle Gebete können Hilfe und Inspiration sein, wenn es schwerfällt die eigenen Gedanken, Fragen und Sorgen zu formulieren.

http://www.gwwpa.de/gebete/beten_aber_wie.htm

http://www.magnificat-das-stundenbuch.de/de/Gebete.html

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz