Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Hildegard hat mir das heute zugeschickt....

von esther10 , 22.10.2010 16:08

Liebe Traudel,
ich kann jedem nur Raten sich einem KATHOLISCHEN Priester anzuvertrauen,eine GUTE Beichte abzulegen und sich UNBEDINGT den KRANKENSEGEN geben zulassen.
Und hier noch weitere TIPPS:
Freude durch Glauben!
Der Glaube ist unser Antriebsmotor. Gott liebt uns, hilft uns, erlöst uns. Wir müssen darauf bedacht sein, dass es immer vorwärts geht, nicht rückwärts (durch Schuld). Deshalb: Freuen wir uns täglich über die Erfüllung unserer Alltagspflichten. Und begeistern wir uns über die Fortschritte bei der Bewältigung einer großen Aufgabe: schon wieder näher am Ziel! Und wer nichts hat, über das er sich freuen könnte, freue sich, dass er jeden Tag dem Himmel ein Stückchen näher kommt – vorausgesetzt er lebt in der Ordnung Gottes, im Frieden mit Gott.

Krankheiten: Tips

Die meisten Krankheiten heilen von allein aus.
(Ein Arzt im RAI Sender Bozen, Oktober 2007)

Brustkrebs.
Nach der Operation verdoppeln Frauen ihre Überlebenschance, wenn sie viel spazieren gehen. (JAMA, 25.5.2005)


Geschlechtskrankheiten.
Sexuell übertragbare Krankheiten wie Aids, Herpes und Tripper nicht unterschätzen. Jährlich 333 Millionen neue Fälle! (5.3.1999) Aids fördert Krebs. (9.5.2000) Papillomaviren können Krebs in der Mundhöhle hervorrufen. (4.5.2000) Siehe unter Index 3 Sex - Segen und Fluch

Krankheiten, die nicht verschwinden.
Verhalte dich dann so, wie Franziskus von Assisi seinen Brüdern in seiner ursprünglichen Regel schrieb: Sage dem Schöpfer für alles Dank und verlange, so zu sein, wie der Herr dich will, gesund oder krank. Sei nicht zornig auf Gott oder verwirrt, fordere nicht ungestüm eine Arznei! Begehre nicht, das Fleisch von dem Übel zu befreien, denn es wird bald sterben und ist ein Feind der Seele.
(Quelle: Die Fragmente aus der Regelerklärung des Hugo von Digne, Fragm II, in: Die Schriften des heiligen Franziskus von Assisi. Dietrich-Coelde-Verlag Werl/Westfalen, 1984. Seite 64)
Krebs.

Tip: mit Bewegung etc. den Körper stärken, so daß sich der Krebs nicht weiter entwickeln kann.

Ein Mann ging täglich von M. auf dem Etschdamm zu Fuß zu seiner fast 30 Kilometer entfernten Arbeitsstelle in B. und besiegte damit seinen Darmkrebs. Mindestens genauso gut hätte tägliches Bergaufgehen den Darmkrebs gestoppt (gutes Vorbeugungsmittel).

Der Sportarzt Dr.med. Ernst van Aaken vertritt die Meinung, daß die Körperabwehrkräfte im Stande sind, den Krebs in vielen Fällen abzuwehren: Laßt die Krebszellen doch leben!

"Wenn man sich darauf konzentrierte, durch alle möglichen bekannten Maßnahmen die Körperabwehrkräfte zu steigern und die Cytostatica ad acta zu legen, könnte man den Krebs von heute in 50 % der Fälle zurückdrängen und seine Bösartigkeit vermindern, weil der Mensch nur etwa 13 % latente Krebszellen in sich trägt."

"Die Krebskrankheit ist gar nicht so furchtbar, wenn man den ausgebrochenen Krebs nicht sofort mit Operation, Bestrahlung und Cytostatica konfrontierte, sondern den Versuch unternimmt, die Abwehrkraft zu stärken, wie der trainierte Ausdauersportler eben neunmal weniger Krebs bekommt als der Durchschnittsmensch, wie ich schon 1970 bewies.

Der heutige Mensch darf nicht mehr mit seinem Krebs leben, er wird tagtäglich durch Zeitungen, Radio, Fernsehen, Vorträge und Broschüren verunsichert...

Vorbeugen ist besser als heilen müssen, und Vorbeugung ist möglich, das ist das Tröstliche, und sogar Selbstheilungen sind in viel größerem Maße möglich als die Wissenschaft behauptete. In Amerika laufen heute viele Millionen Menschen. Und durch dieses Gesundheitsmittel ist der Herzinfarkt um 24 % zurückgegangen und der Magenkrebs um 15 %."

o Empfehlenswert: Dr. Ernst van Aaken: Ist das Krebsproblem nicht schon längst gelöst?, 112 Seiten, kartoniert, 22.80 DM oder billiger, Wissen und Leben Versand, Postfach 1427, D-40739 Langenfeld

Tomaten senken das Krebsrisiko, besonders bei Prostata-, Lungen- und Magenkrebs. Das in ihnen enthaltene Lycopin kann den schädlichen Oxydationsprozeß in Zellen verlangsamen. (Edward Giovanucci, Harvard-Universität Boston 2/1999

Bei 20 bis 40 Prozent hängt der Krebstod mit fehlender Bewegung und falscher Ernährung zusammen. (Quelle: Deutsches Krebsforschungsinstitut, Apotheken Umschau 3/2010, 1. März)

Fast jeder dritte Krebsfall rührt von einer Infektion her. Papilloma-Viren, die beim Sex übertragen werden, sind am gefährlichsten diesbezüglich (Prof. Harald zur Hausen, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg).

Durch viel Obst und Gemüse sowie Verzicht auf Alkohol und Tabak
können vor allem Dickdarm-, Lungen-, Magen- und Brustkrebs deutlich verringert werden. Braten, Grillen und Frittieren vermeiden. (Deutsches Institut für Ernährungsforschung, Potsdam-Rehbrücke, D 16.2.2000) Spargel beugt wegen der enthaltenen Saponine vor gegen Dickdarmkrebs. (aber nicht für Leute mit hohen Blutharnsäurewerten zu empfehlen, 28.4.2000) Spinat und Karotten schützen vor Darmkrebs.

Kost soll überwiegend pflanzlich sein.
Wenig Fleisch und Wurst. Fünf Mahlzeiten pro Tag. Alle Lebensmittel im Kühlschrank aufbewahren. Salz beschränken. Pflanzliche Fette sind besser als tierische. Angekohlte Lebensmittel nicht verzehren. Jeden Tag mindestens 1 Stunde Bewegung. (World Cancer Research Fund)

Nichts Verschimmeltes essen.

Nebenwirkungen von Arzneimitteln.
An unerwünschten N. sterben mehr Menschen als im Straßenverkehr (Prof. Jürgen Frölich, Hannover)

GOTTES und der MUTTERGOTTES
schutz und segen.

LG.Hildegard
So ich gehe heute nicht mehr ins Internet:Jetzt fängt gleich die Stunde der Barmherzigkeit an,danach fange ich an zu Kochen und dann ist es wieder Zeit für den Rosenkranz und die HL.Messe
.

Top

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz