Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

Zeugnis

von Lydia Manuela , 23.10.2010 21:20

http://liseschmitt.xobor.de/

Mein Zeugnis
In zwei Monaten werde ich 52 Jahre alt und ich musste 49 Jahre warten, bis ich
wieder ganz zu Gott gefunden habe.
Ich wurde evangelisch geboren, getauft, konfirmiert und wurde auch christlich erzogen. In meiner Jugend hatte ich mich von
der Kirche entfernt und besuchte sie nur noch bei bestimmten Anlässen. Ich glaubte zwar immer, aber heute ist mir klar, dass es ein sehr lauer Glaube war.
Irgendwann Mitte 30, war dann die Bewegung des positiven Denkens und auch von esoterischen Gruppen mein Lebensinhalt geworden.
Ich irrte von Seminar zu Seminar, bezahlte dafür viel und meinte man könne sein Heil erkaufen.
Diese Scheinheiligkeit hat sich nach Jahren als großer Irrtum erwiesen.
Um mich herum gingen Beziehungen auseinander, Menschen veränderten sich sehr,
die selbsternannten Propheten hatten alle selbst riesen Probleme und alles drehte sich im Kreis.
Eine innere Stimme hat mich gewarnt und mir wurde dann auch klar, dass da irgendetwas nicht stimmen kann. Es ging dann soweit, dass ich nachts schlimme Erlebnisse hatte und auch unter Alpträumen litt.
Eines Tages war ich dann in einer Meditationsgruppe, ein Mann betete den Rosenkranz und dieses Gebet hat mich sofort berührt. Ich ging dann nach Hause und holte mir Informationen aus dem Internet über Rosenkranzgebete. Kurz danach traf ich zwei Frauen die katholisch waren und fragte sie nach dem Rosenkranzgebet. Sie haben mich in die katholische Kirche eingeladen und mir die Zeiten zum Rosenkranzgebet mitgeteilt. An einem Donnerstag ging ich dann zum Rosenkranzgebet und wurde ganz berührt von diesem wunderbaren Gebet. Leider bin ich nicht zur Hl. Messe geblieben, da ich mich in der katholischen Lehre überhaupt nicht auskannte.
So ging es dann zwei drei Mal und dann blieb ich zur Hl. Messe. Es war so ein schönes Erlebnis für mich, dass ich keine
Hl. Messe mehr missen wollte. Ich habe mich dann gründlich über die kath. Lehre informiert, alles gelesen was mir in die Finger kam, es lies mich einfach nicht mehr los, ich wollte nur noch katholisch werden. Ich war total verwirrt, ein Pater hat dann ein Gespräch mit mir geführt, danach war ich mir vollkommen sicher, ich werde katholisch. So ging ich dann zu einem Pfarrer, teilte ihm mein inneres Verlangen mit, auch den großen Wunsch das Sakrament der Erstkommunion zu empfangen.
Seit dem ersten Rosenkranzgebet und meiner Firmung am 18. Oktober 2007 war nur ein ¾ Jahr vergangen.
Die Hl. Messe und das Rosenkranzgebet ist für mich das wichtigste in meinem Leben geworden, ich habe zu Gott zurückgefunden und die MUTTER GOTTES hat mir durch den Rosenkranz gezeigt, dass SIE meine Mutter sein wollte und ich bin sehr dankbar dafür.
Es dauerte nicht lange, da habe ich mich ganz Jesus Christus und der MUTTER GOTTES geweiht.
Zuvor hatte ich noch Exerzitien besucht, auf diesen Exerzitien wurde ich dann von meinen nächtlichen Angriffen befreit und geheilt.
Dank sei Gott und unserer lieben Himmelsmutter,
der Jungfrau Maria.

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz