Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

RE: Martin Luther

von Lydia Manuela , 30.11.2010 19:13

Wie soll ein Zuwachs in der Kirche stattfinden wenn nichts mehr glaubhaft ist. Viele Orden die konservativ und auch strenge Ordensregeln haben, erleben einen großen Zuwachs.
Es liegt daran, dass sie die wahre Lehre auch leben und so auch glaubhaft sind. Es liegt einerseits nicht an der Kath. Lehre, es liegt mehr daran, dass zuviele Irrstimmen sich breit machen. Die andere Seite ist natürlich die dunkle Seite, welcher aus dem Materialismus seine Früchte trägt, das entfernen von Gott.
Was würde Martin Luther heute sagen, zu seiner reformierten Kirche?
Diese Tage habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht als ich in der "Ecclesia de Eucharistia" (17.April 20003) gelesen habe.
Sonntags finden in der kath. Kirche des öfteren ökumenische Gottesdienste statt, die als Wortgottesdienste abgehalten werden.
Papst Johannes Paul II schreibt: Es ist auch nicht gestattet, die sonntagliche heilige Messe durch ökumenische Wortgottesdienst, durch gemeinsame Gebetstreffen mit Christen, die den genannten kirchlichen Gemeinschaften angehören, oder durch die Teilnahme an ihren liturgischen Feiern zu ersetzen.Bei geeigneten Anlässen sind derartige Feiern und Treffen in sich lobenswert, sie bereiten auf die ersehnte volle, auch eucharistische Gemeinschaft vor, können sie aber nicht ersetzen. (Enzyklika, Ecclesia de Eucharistia)
Ich finde man kann diese Feiern an einem anderen Tag feiern, es kann nicht sein, dass man am Sonntag, am Tag des Herrn, keine Eucharistie feiern darf.
So bin ich wieder bei der Glaubwürdigkeit, bei der Lehre der kath. Kirche. Die ev. Kirche wirkt momentan sehr liberal, aber wird die Kirche wirklich dadurch voller? Vorläufig ja, aber auf kurz und lang, bestimmt nur noch das Außen, das Innen bleibt auf der Strecke. Wo bleibt dann Gott?

Top

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz