Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Helden und Heilige und Wichtiges von Rom.

Der große Papst und der Doktor der Kirche

 von anne(admin) , 16.05.2020 01:01

15.05.20

Der große Papst und der Doktor der Kirche
Um 23.46 Uhr von Guillermo Juan Morado
Am 18. Mai jährt sich zum 100. Mal die Geburt von Papst Johannes Paul II. In Wadowice (Polen). Für mich war er ohne Zweifel der Papst, der mich am meisten beeinflusst hat; Die Persönlichkeit im Allgemeinen, die mich am meisten fasziniert hat. Über Johannes Paul II. Schrieb ich eine kleine Broschüre "Johannes Paul II., Der universelle Papst" (CPL, Barcelona 2012).

Kurz nachdem ich zum Priester geweiht worden war, konnte ich mit Johannes Paul II. Und mit vielen Bischöfen und Priestern in Ceztokowa, dem beliebtesten Marienheiligtum der Polen, die Heilige Messe konzelebrieren. Aber ich hatte den Papst schon einmal gesehen, in Portugal (Sameiro), in Rom, in Santiago de Compostela. Und dann oft in Rom während meiner Studienzeit an der Gregorianischen Universität. Bis zu dreimal konnte ich mit ihm in seinem privaten Oratorium die Heilige Messe konzelebrieren. Es gab noch nie einen zugänglicheren Papst, der bekannt ist.

Ich denke, ich erinnere mich - und Erinnerung ist historisch gesehen nicht die strengste Sache -, dass Kardinal Newman, der heilige John Henry Newman, zu seiner Zeit, als er zum Kardinal ernannt wurde, gefragt wurde, was das Wichtigste sei, ob er ein Kardinal oder ein Heiliger sein soll. Und er antwortete, ich denke, das sei heilig. Ein Kardinal zu sein, sagte er, ist etwas von der Welt. Heilig zu sein ist etwas von Gott.

Offensichtlich sind Gott und die Welt nicht unbedingt gegensätzlich, aber es gibt eine Hierarchie. Gott zuerst. Dann die Welt. Eine Welt, die von Gott und für Gott geschaffen wurde, obwohl wir manchmal darauf bestehen, dass die Welt - die ein Garten sein könnte - durch unsere Selbstsucht zu einem Dschungel wird.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. Hat anlässlich des 100. Geburtstages seines Vorgängers Johannes Paul II. Einen schönen Text verfasst. Es ist ein kurzer Text, aber großartig. Benedikt XVI. Hat die Gabe zu wissen, wie man Tiefe und Klarheit kombiniert. Ich glaube nicht, dass viele in letzter Zeit diese Tugend übertreffen. So oft verkleidet es sich als erhaben, was einfach verwirrend ist.



Gott und / oder die Welt? Benedikt XVI., Der an Johannes Paul II. Erinnert, reflektiert, was es bedeutet, "heilig" zu sein und was es bedeutet, "groß" zu sein: "Das Wort" heilig "bezeichnet die Sphäre Gottes und das Wort" groß "die menschliche Dimension "" Beides ist wichtig für einen Christen, der die Religion der Menschwerdung ist, des vom Sohn Gottes geschaffenen Menschen.

anne(admin)

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Der große Papst und der Doktor der Kirche anne(admin) 16.05.2020 01:01
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz