Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Hoffe auf den Herrn

FAMILIE

 von Hildegard Maria , 26.10.2010 09:21

Abtreibung .

"Erbarme dich meiner, o Gott, denn Menschen stellen mir nach! Die ganze Zeit bedrängen sie mich feindlich. Die ganze Zeit stellen meine Gegner mir nach; ja, viele sind es, die wider mich kämpfen." (Psalm 56) Offener Brief eines Theologen an einen Abtreibungsarzt



Herr Doktor N.,



haben Sie manchmal Angstträume? Sehen Sie dann die tausende von Kindern, die Sie von der Nabelschnur weg in den Tod gesaugt haben?

Oder wenn Sie ein fröhliches Kind treffen. Denken Sie dann daran, wie oft Sie ein solches Leben ausgelöscht haben? Wie oft Sie eine Mutter, viel später noch, weinen lassen? Die dann vielleicht das ersehnte Kind nicht mehr bekommen kann und uns alle fragt:"Warum habt Ihr uns nicht früher gewarnt"?



Sie und ich und jedes Kind sind einmalig. Nicht einmal eineiige Zwillinge haben den gleichen Fingerabdruck.

Jeder von uns ist sei Urewigkeiten ein Wunschkind, kostbar vom Schöpfer gewollt. Obwohl ER wußte, was für Probleme wir uns gegenseitig und auch IHM bereiten würden, lässt ER uns an Seinem Glück des Lebens teilhaben.

Und darum, so bin ich überzeugt, ist jede Tötung eines ungeborenen Menschen ein Schlag mitten hinein ins Gesicht des liebenden Gottes.



Es gibt keine größere Demütigung des Schöpfers, als ein von IHM gewolltes Geschöpf in den Staub des irdischen Nichts zu treten. Dem Kind wird das Glück des stärker entfalteten menschlichen Lebens vorenthalten.



Als Abtreiber maßen Sie sich Göttliches an: Herr über Leben und Tod zu sein, zu bestimmen, dieser Mensch soll nicht weiterleben!
Als Abtreiber, der ein NEIN zum menschlichen Leben sagt, werten Sie Ihr eigenes Leben damit ab.
Als Abreiber wagen Sie ein NEIN gegen den heiligen Plan des Schöpfers mit jedem Menschen: Jeder ist ein anderes Spiegelbild des unendlich vielfältigen Gottes.
Als Abtreiber wollen Sie die Wahrheit nicht sehen: Ob jemand einen Zentimeter groß ist oder 1,80 Meter – jeder von uns ist ein Staubkorn angesichts des unendlichen Gottes.


Doch ein Mensch kann gar nicht ausgelöscht werden. Es ist gemeinsamer Glaube der Menschheit, wie Völkerkundler bei allen neu entdeckten Stämmen festgestellt haben: Es gibt ein Weiterleben nach dem Tode. Und: Wir werden von einem höchsten Wesen, von Gott, für das Gute belohnt, aber für das Böse zur Rechenschaft gezogen.



Sie, Herr Doktor N., wagen, sich Arzt zu nennen, heilender Helfer der Menschen.

Haben Sie nie daran gedacht, in einer anderen Welt Ihre Opfer wiederzutreffen?

Oder ist die Last auf Ihrem Gewissen schon so groß, daß Sie innerlich verzweifeln: " Aus dieser Schuld komme ich nie wieder heraus...."

Gott aber sagt auch Ihnen: "Wenn deine Schuld rot ist wie Blut, ich will sie weißer machen als Schnee."

Deshalb bitte ich Sie: Beugen Sie sich vor dem wirklichen Herrn über Leben und Tod. Um der Barmherzigkeit Gottes willen – machen Sie Schluß mit Ihrer traurigen Arbeit!







Als Priester, der auch um Ihr ewiges Glück besorgt ist, flehe ich Sie an. Wenn Sie bereuen und sühnen, dann werden Ihnen, wenn es vor Gottes Gericht geht, die von Ihnen gemordeten Kinder nicht als Ankläger entgegentreten, sondern – mit einem verklärten Leib – verzeihend entgegenkommen.



Pfr. Winfried Pietrek

Postfach 2168, 59531 Lippstadt





"Du bist es ja, der meine Nieren erschuf, mich webte im Leib meiner Mutter. Ich preise Dich, daß ich so unbegreiflich wunderbar entstanden bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele weiß das gar wohl." (Psalm 139, 13 u. 14)




Hildegard Maria

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
FAMILIE Hildegard Maria 26.10.2010 09:21
RE: FAMILIE Hildegard Maria 26.10.2010 13:49
RE: FAMILIE Hildegard Maria 27.10.2010 07:29
RE: FAMILIE Hildegard Maria 27.10.2010 08:05
RE: FAMILIE esther10 27.10.2010 10:44
RE: FAMILIE Hildegard Maria 28.10.2010 06:59
RE: FAMILIE Hildegard Maria 28.10.2010 07:06
RE: FAMILIE esther10 28.10.2010 10:19
RE: FAMILIE Hildegard Maria 29.10.2010 08:12
FAMILIE esther10 29.10.2010 10:23
RE: FAMILIE esther10 31.10.2010 14:11
RE: FAMILIE Hildegard Maria 04.11.2010 11:09
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz