Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Hoffe auf den Herrn

RE: Gebetskreis

 von esther10 , 01.07.2011 19:09

Gebet nach der heiligen Kommunion.
Bitte bei allen diesen Filmchen, rechts unten im bild das Kreuzchen anklicken, dann geht die Werbung raus. Danke

Herr Jesus Christus ich huldige dir, als dem

König der Welt. Alles was geschaffen ist, ist durch dich geschaffen. So übe alle deine Rechte über mich aus. Ich erneuere meine Taufgelübde, widersage dem Teufel, mit all seiner Pracht und seinen Werken. Ich verspreche als guter Christ zu leben.

Ganz besonders verpflichte ich mich, alle Kräfte aufzubieten, um dem Reich Gottes und seiner Kirche, zum Siege zu verhelfen. Göttliches Herz Jesu, dir opfere ich meine armseligen Werke auf, um zu erlangen, daß alle Herzen dein heiliges Königtum anerkennen, und so dein Friedensreich auf der ganzen Welt fest verbreitet werde. Amen.


Gebet eines Kraftfahrers

Herr Jesus Christus, wenn ich am Lenkrad sitze, gib mir ein waches Auge, ein ruhiges Herz, eine sichere Hand. Eine schnelle Reaktin bei Gefahr. Damit niemand durch mich verletzt wird.

Denn Du hast alles Leben geschaffen und kein Eingriff von mir, soll diese Gabe nehmen oder schädigen. Beschütze alle, die sich mir anvertraut haben. Lass nicht zu, dass jemand durch mich verletzt wird. Und lass mich einst, nach den Fahrten auf den Straßen, zur ewigen Herrlichkeit gelangen. Amen.

Diese Gebete lehrte mich mein früherer Seelenführer, Pfarrer Franz Grimm.

Dem Aufruf von Papst Benedikt XVI. folgen....

Wann startet die Aktion und wann endet sie?
Sie beginnt in der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2010 mit dem Abschluss des Priesterjahres. Am Freitag, dem 11. Juni 2010, feiert die katholische Kirche auch das Herz-Jesu-Fest.
Weitere Höhepunkte sind die zwölf darauffolgenden Herz-Jesu-Freitage. Die Aktion endet mit dem 3. Juni 2011.

Wer kann an der Aktion teilnehmen?
Jeder, dem die katholische Kirche und das Heil der Seelen am Herzen liegen.

Wie können Sie an der Aktion teilnehmen?
Jeweils am Herz-Jesu-Freitag eines Monats, also in der Regel am 1. Freitag des Monats, besuchen Sie möglichst vor Ort eine Kirche, eine Kapelle, ein Kloster, wo die eucharistische Anbetung angeboten wird und schließen sich dem Gebet an. Wo das nicht möglich ist, besuchen Sie eine Kirche und beten vor dem Tabernakel für die Erneuerung der Kirche. Manche haben auch die Möglichkeit, Gebetssendungen auf katholischen Radio- und Fernsehsendern zu verfolgen.
Außerdem denken Sie insbesondere am Herz-Jesu-Freitag an Ihr Freitagsopfer. Das kann der Verzicht auf Fleischspeisen sein oder der freiwillige Verzicht auf eine andere Annehmlichkeit.
Bemühen Sie sich, in dem „Ninive-Jahr“ monatlich das heilige Sakrament der Versöhnung zu empfangen.
Wer die Möglichkeit hat, sollte die eucharistische Anbetung und das Freitagsopfer entsprechend dem Wunsch des Heiligen Vaters möglichst jeden Freitag pflegen.
An den übrigen Tagen des „Ninive-Jahres“ können Sie in dem Anliegen der Erneuerung der Kirche täglich das Gesätz des Rosenkranzes beten: „Der für uns gekreuzigt worden ist.“
Gewinnen Sie Ihre Angehörigen, Freunde, Bekannten, Ihre Pfarrei und Gemeinschaften für dieses „Ninive-Jahr“. Initiieren Sie selber eine eucharistische Anbetung. Anregungen zum Gebet in der Pfarrei kann das Heft „Eucharistische Anbetung zur Heiligung der Priester und geistige Mutterschaft“ geben, das bei KIRCHE IN NOT, Lorenzonistr. 62, D-81545 München bezogen werden kann.
Wer gehört zu der Aktionsgemeinschaft ?
Besonderer Dank gilt den Medien und Organisationen, die ihre Unterstützung zu dieser Aktion erklärt haben:
K-TV, Radio Horeb, EWTN, kath.net, verschiedene Klöster, geistliche Gemeinschaften.

http://www.aktion-ninive.info/

http://kultur-und-medien-online.blogspot...anuber-das.html

Rosenkranzgebet in wöchentlicher Betrachtung

Das Rosenkranzgebet gibt dem Beter die Möglichkeit, vor der persönlichen Ansprache Gottes, durch den Beter, zuerst auf Gott zu hören. Dies geschieht in der Form, das Geheimnis wird betrachtet. Die empfangene Erkenntnis wird mit den Grundgeben,Glaubensbekenntnis, Ehre sei dem Vater, ...; Vater unser ...; Gegrüßet seist du Maria.... dankend und Gott verherrlichend angenommen.

Das Gebet nimmt die Form an auf Gott zu hören und Gott zu danken und persönlich anzusprechen. Dieser Grundgedanke führte im Bistum Regensburg dazu, dem Gläubigen die Möglichkeit einer eigenen Tagesliturgie anzubieten.

Der Klerus, betete die Gebete der kirchlichen Tageszeiten, auch sollte jeder Kleriker täglich einen Rosenkranz beten.

Um diese Betrachtung für die Gläubigen sinnvoll aufzubauen, wurde im Direktorium des Bistum ein Rosenkranz in der wöchentlichen Gesamtbetrachtung angeboten.

Die Betrachtung wurden für die Wochentage wie folgt vorgeschlagen:

1. Betrachtung am Sonntag:

Jesus, der von den Toten auferstanden ist;
Jesus, der in den Himmel aufgefahren ist;
Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat;
Jesus, der dich o Jungfrau in den Himmel aufgenommen und gekrönt hat;
Jesus, der einst wiederkommen und dessen Reich kein Ende haben wird.
2. Betrachtung am Montag:

Jesus, den du o Jungfrau vom Heiligen Geist empfangen hast;
Jesus, den du o Jungfrau zur Elisabeth getragen hast;
Jesus, den du o Jungfrau in Betlehem geboren hast;
Jesus, den du o Jungfrau im Tempel aufgeopfert hast;
Jesus, den du o Jungfrau im Tempel wieder gefunden hast.
3. Betrachtung am Dienstag:

Jesus, der für uns ein verborgenes Leben geführt hat;
Jesus, der von Johannes im Jordan getauft worden ist;
Jesus, der vom Satan dreimal versucht worden ist;
Jesus, der Apostel in seinen Dienst berufen hat;
Jesus, der bei der Hochzeit in Kana seine Herrlichkeit geoffenbart hat;
4. Betrachtung am Mittwoch:

Jesus, der uns die frohe Botschaft gebracht hat;
Jesus, der große Zeichen und Wunder gewirkt hat;
Jesus, der seine Kirche auf den Felsen Petri gegründet hat;
Jesus, der auf dem Berg Tabor verklärt wurde;
Jesus, der in Jerusalem eingezogen ist und bejubelt wurde.
5. Betrachtung am Donnerstag:

Jesus, der seinen Jüngern die Füße gewaschen hat;
Jesus, der für uns die Heilige Eucharistie eingesetrzt hat;
Jesus, der in seinem hohenpriesterlichem Gebet für die Einheit seiner Jünger und seiner Kirche gebetet hat;
Jesus, der für uns Blut geschwitzt hat;
Jesus, der gefangengenommen wurde.
6. Betrachtung am Freitag:

Jesus,der für uns zum Tode verurteilt worden ist;
Jesus,der für uns gegeißelt worden ist;
Jesus,der für uns mit Dornen gekrönt worden ist;
Jesus,der für uns das schwere Kreuz getragen hat;
Jesus,der für uns gekreuzigt worden ist.
7. Betrachtung am Samstag:

Jesus,der für uns im Grabe ruhte;
Jesus,der in das Totenreich hinabgestiegen ist;
Jesus,der den Geistern im Kerker das Heil predigte;
Jesus,der die Gefangenen aus der Vorhölle erlöste;
Jesus,dessen Mutter im Herz vom Schwert des Leidens, so wie es ihr der Heilige Simeon vorhergesagt durchbohrt wurde.
Diese Form der Lebens- und Heilsbetrachtung unseres Herrn und Erlösers und seiner Mutter der Jungfrau Maria ist geeignet , Jugendliche und Personen, die mit dem Rosenkranzgebet keine Freude hatten in der Zuneigung für diese Gebetsart eine Hilfe zu erhalten. Der Beter hat die Möglicvhkeit
in der Woche ohne Langeweile diese Betrachtung vorzunehmen.

http://aktion-kig.de/

Neueste kath. Nachrichten

http://stjosef.at/stjosefnews/news.php

http://www.einfach-beten.de/angebot/index.htm

http://www.einfach-beten.de/
http://www.katholisch.de/22377.html
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/China;art1117,2530318
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/
http://www.jugendliche-beten.de/index.php?cat_id=13069
http://www.kath.net/detail.php?id=20971

Wunderbares Forum
http://www.kathwahrheit.de/

Rosenkranz...
http://www.kath.net/detail.php?id=20971

Der Rosenkranz macht jedes Land zu heiligem Land

http://www.kath.net/detail.php?id=20772

Mütter und Väter Omas, Opas beten für Ihre Kinder.....

Wenn Sie nicht für Ihr Kind beten, wer dann?

]Es soll für ALLE Mütter und Väter ein Ansporn sein, für Ihre Kinder zu beten.....egal in der Familie oder in einer Gebetsgruppe, wichtig ist daß für unsere Kinder gebetet wird....

http://www.repage1.de/member/bibelhomepage

Bitte schauen Sie auf der bibelhomepage....Seite...Mütter beten....
http://www.repage1.de/editor1.php?name=b...&s=muetterbeten

Betet und segnet in meinem Namen

Es wird eine Zeit kommen, in dieser werdet ihr um ein Vielfaches mehr beten denn heute.
Ihr werdet keinen Ausweg finden in euren Lebenslagen denn im Gebet.
Wenn die äußeren Ereignisse hereinbrechen werden, dann werdet ihr im Gebet allzeit eine große Macht in Händen haben.
Was ist Gebet vor MIR? Im Gebet opfert ihr MIR alles auf, a l l e s !
Wie sollt ihr beten?
ICH gebe euch aus diesem Grund ein kleines Beispiel. Betet:

"Ewiger Vater Jesus, Dir bringe ich dar alle Schöpfung. Segne sie, befreie sie aus allem Übel. Erlöse sie, sende über sie deine Liebe und Gnade, dass sie frei sei - in DIR vereint. Vater Jesus, segne alle lauen Christen, alle schwachen Menschen, segne die Irrenden, die Suchenden, die geistig Blinden! Segne die Armen, segne die Reichen, segne, die da in Verzweiflung stehen! Segne die Bedrückten, die Gefangenen, die Unterjochten! Segne die Besessenen, segne die von der Finsternis Beherrschten! Segne die Gottlosen, segne die Sklaven der Finsternis! Segne die Tiefen der Tiefen der Hölle, denn nur Dein Segen kann sie erlösen aus ihrem Fluche.
Vater Jesus, segne alle Geister der Lichtwelt, segne alle Engel, segne alle Cherubime, segne alle Erzengel, segne alle Herrschaften Deines Reiches! Segne alle Himmel."

Ihr werdet noch oft mit großen Mächten zu ringen haben. Dann gedenkt euch des von MIR angeleiteten Gebetes und nützt es recht, denn dadurch gewinnt ihr eine Macht, wider die Weltmächte. In wieweit kann das rechte Gebet eine große Macht sein?
Welche Art von Gebet meine ICH, welches eine große Kraft euch einbringt?
Ich will euch ein Beispiel geben. Angenommen ihr erleidet großes Unrecht, dann könnt ihr beten:

"JESUS, himmlischer Vater, siehe an meine Not, ich bringe sie dir dar, nimm sie an als Dein Eigentum. O Vater, erbarme dich meiner! Nimm alles an was die Menschen mir antun, nimm an alle Menschen, welche mir dies antun! Nimm an ihre Gedanken, ihr Sinnen und Trachten, in welchem sie wider mich ziehen! Nimm an ihre Herzen und erleuchte sie, dass sie ersehen, dass sie im Unrecht sind! Nimm an, o Vater, auch mein Sinnen und Trachten und verwandle es, dass nur noch Dein Segen in mir, um mich, in allen Herzen ist. Nimm an, o Vater, ALLES! Nimm alles an als "Dein"! Tue in allem nach Deinem göttlichen Willen, was dir wohlgefällig ist. Nimm Du alles an! Führe Du alles, bestimme Du alles nach Deinem Willen. Du allein herrschest über mich, Du herrschest über alles Erschaffene - Dir allein gebe ich alles in die Hände - vollbringe es Du, o Herr, zu aller Wesen Heil"

Wenn Ich euch, meinen Kindern, dieses Gebet gab, dann mögt ihr erlernen jenes Gebet, das euch eine große Macht einbringt wider jene, welche wider euch Unrecht tun.
Ihr werdet oft noch in Situationen kommen, in welchen ihr eurer menschlichen Kraft nicht trauen könnt. Ihr braucht vielmehr meine Gotteskraft und ICH werde sie euch geben, wenn ihr auf sie vertraut.
ICH gebe euch ein weiteres Beispiel. Betet

http://www.geistigenahrung.org/ftopic7786.html

Empfehlenswerte Segensformeln:

Durch die Kraft des kostbaren Blutes Christi und duch die Verdienste seiner heiligen Wunden schenke dir Gott (oder befreie SIE Gott.....)+ im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Auf die Fürbitte der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria, segne euch der allmächtige Gott +
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Der Herr segne + und bewahre dich. Er zeige die sein Angesicht und erbarme dich deiner.. Er wende dir seine Gnade zu und schenke dir Frieden. Amen

Nimm Weihwassser, mache Dein Segenskreuz und sprich voll des Glaubens: "Im Namen Jesu segne ich +
unsere Gemeinschaft, unsere Familien, Kinder, Enkelkinder.....+ alle die mir heute begegnen; segne+ alle, die sich meinem Gebet empfohlen haben; segne + unser Haus und alle, die da gehen ein und aus. Amen.

Gottes heiliges Wort

Wenn ihr eure Kinder von der frühesten Jugend an mit Meinen göttlichen Liebesgedanken vertraut macht, so werden dieselben in euren Kindern bald so sehr die Oberhand gewinnen, daß sie sich über alle Gegenströmungen erheben können. Doch seid ihr nicht dazu bereit, so werdet ihr sehr bald feststellen, um wieviel schwerer es dann ist, ein Kind aufzuziehen. Denn vieles, was eine Seele an Gebundenheiten mit auf diese Erde bringt, kann durch eine Erziehung im göttlichen Sinne gemildert und gelöst werden, je nach dem Bemühen um das Kind.

So trägt eine jede Mutter eine heilige Verantwortung, der sie sich immer wieder bewußt sein sollte, denn sie empfängt im Kinde ein kostbares Kleinod aus MIR, umhüllt mit einer Seele, die sie hüten und bewahren soll vor allem Schmutz dieser Welt

Arbeitet an euren Kinderseelen, ihr Mütter dieser Erde, auf daß ihre Herzen ein Altar der Reinheit werden, auf dem die wahre, edle Liebe blüht für GOTT DEN HERRN und für alle Menschen, ja, für alles, was Leben trägt! Und so werden die Kinder schon hier auf Erden die himmlische Glückseligkeit in sich tragen, und strahlen wird ihr ganzes Sein von Liebe, vor der Haß und Zwietracht aufgelöst werden, und die Segensströme der erbarmenden Liebe werden sich aus diesen Menschenseelen über die ganze Mutter Erde ergießen! Segen über Segen werdet ihr so auf euch ziehen, und gesegnet sein werden eure Kinder, die ihr dadurch die Himmelsleiter zu MIR emporziehet!

Darum beachtet gerade da ganz besonderes Mein Gebot: Wehret den Anfängen!

Und ihr sehet, die Anfänge liegen oft verborgen in scheinbar ganz harmlosen Zeitvertreiben und versäumten Erziehungen schon im jüngsten Alter eurer Kinder.

Zu diesen scheinbar harmlosen Umständen zählen in besonderer Weise auch die in Überfülle geschenkten sogenannten Spielsachen, die jedoch schon bei Kleinkindern die Gefahr heraufbeschwören, in den kleinen noch unerfahrenen Seelen die Sucht nach unmäßigem irdischem Besitz zu wecken und sie so zur ständigen Unzufriedenheit zu erziehen, was dann im späteren Leben zur dauernden Ruhelosigkeit und Unzufriedenheit führt und so schließlich den Keim für viele seelische und körperliche Gebrechen legt.

Nur durch eine wahre Herzens-Elternliebe kann euren Kindern eine wahre Freude bereitet werden, die euren Kindern Kraft gibt und so ein wahres Fundament schafft zu einem klaren und geradlinigen Lebensweg. Dazu gehört es auch, daß ihr euren Kindern dieses oder jenes schenkt, so wie auch ICH als euer SCHÖPFER euch beschenke mit all den Gaben der Natur und des irdischen wie jenseitigen Lebens; doch beschenke ICH immer nur nach dem Maße eurer Reife und eures Vollbringens.

Doch alles, was ihr an euren Kindern recht tuet, das wird nicht nur euren Kindern zur wunderbaren Lebenshilfe werden durch Meinen SEGEN, den ICH gerade euch Eltern dazu gebe, sondern ihr selbst erfahret Segen über Segen als wahre Eltern eurer Kinder und an dem, was ihr da Gutes tuet an der heranwachsenden Jugend

http://www.stimme-des-herrn.de/muetter_de.html

http://www.vaticanradio.org/tedesco/newsted.htm

http://www.jugendliche-beten.de/index.php?cat_id=13069

Love Parade - ein Festival der Liebe?

DieToten sind begraben, die Trauerreden gehalten. Wird es zur Besinnung kommen. Eine kritische Analyse, die bislang fehlte - Ein Kommentar von Gabriele Kuby

München www.kath.net
Die Toten sind begraben, die Trauerreden gehalten. Wird es zur Besinnung kommen? Wie oft haben wir das schon erlebt nach tragischen Ereignissen: Öffentliche Erschütterung, plötzlich ist die Kirche, die viel geschmähte, gefragt, Politiker wollen „das Wohlergehen der Menschen zur Leitlinie ihres Handelns“ machen. Aber sobald der Medienhype vorbei ist: Business as usual.

Wenn niemand zu Tode gekommen wäre auf der „geilsten Party“, die in Duisburg zum 19. Mal für die Jugend unseres Landes ausgerichtet wurde, wäre dann alles in Ordnung? Was hat die Loveparade mit Liebe zu tun?

Heißt Loveparade nicht „Spaß“ durch Rausch zu maximieren? Den Rausch der Masse, den Rausch rhythmisch-monotoner, aggressiver, gehörgefährdender Dauerbeschallung, den Rausch von Alkohol und Drogen, den Rausch sexueller, öffentlicher Enthemmung. Sicherlich gibt es unter den Teilnehmern auch viele, die ohne Drogen und ohne Sex mitlaufen, weil es einfach cool ist, dabei zu sein. Aber die magnetische Botschaft der Loveparade ist ekstatische Enthemmung in der Masse. Um 17 Uhr brach das Inferno los und um 23 Uhr wurde immer noch getanzt! Warum lässt ein Staat, der Drogen verbietet, Massenevents zu, bei denen Drogen massenhaft konsumiert werden.

Ihr armen Eltern! Es hätte mein Sohn sein können, meine Tochter. „Habe ich dir nicht gezeigt, was Liebe ist? Warum hast du nicht gewusst, dass du sie dort nicht finden kannst?“ Oft stellen sich Fragen des Versagens, der schuldig gebliebenen Liebe im Angesicht des Todes eines Nächsten. Aber diese Fragen müsst ihr Eltern euch nicht allein stellen, wir alle müss(t)en sie uns stellen.

Nicht nur ein Veranstalter, nicht nur ein Bürgermeister, nicht nur Sicherheitsdienste stehen auf dem Prüfstand, sondern eine Gesellschaft, die auf der Basis des materiellen Überflusses zwei Generationen Spaß als Lebenssinn gepredigt und verkauft hat.

Wenn der Tod zeigt, dass er mächtiger ist als die menschlichen Macher, dann ist gerne von „Werten“ die Rede. Aber von welchen Werten? Spaß oder Freude? Triebbefriedigung oder Selbstbeherrschung? Schrankenlose Freiheit oder Verantwortung? Untergehen in der Masse oder Entfaltung der eigenen einzigartigen Persönlichkeit? Entfesselter Sex unter dem falschen Etikett der Liebe oder Liebe als verbindliche Hingabe von Mann und Frau?

Was in den glatten Reden über „Werte“ nicht gesagt wird, ist, dass für die Realisierung von Werten Tugenden erforderlich sind, zu denen einst Familie und Kirche erzogen haben. Wenn die Familie nicht gestärkt, die Kirchen weiter von innen und außen zerrieben werden, kann es keine Erneuerung geben.

Solches zu sagen, ist nicht modern und noch viel weniger postmodern. Wer daran Anstoß nimmt, möge sich fragen, wie es um unsere Zukunftsaussichten bestellt ist und wie es den Jugendlichen in dieser Gesellschaft geht. Die Hoffnung, dass die Toten von Duisburg das Land zur Besinnung bringen, ist unrealistisch, aber vielleicht machen sich einige junge Menschen nun auf den Weg, den Verführern nicht mehr in die Fänge zu gehen und echte Liebe zu suchen.


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

esther10
Beiträge: 2.147
Registriert am: 28.09.2010

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
RE: Gebetskreis esther10 01.07.2011
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz