Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Hoffe auf den Herrn

Heilige und Selige

 von esther10 , 29.09.2010 13:22

Geheime Offenbarung 12,7-12



Erzengel Michael, Gabriel und Rafael....

Da erhob sich ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen, und auch der Drache und seine Engel kämpften. Doch sie richteten nichts aus, und es blieb kein Platz mehr für sie im Himmel. Gestürzt wurde der große Drache, die alte Schlange, die den Namen Teufel und Satan trägt, der den ganzen Erdkreis verführt; er wurde hinabgestürzt auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm gestürzt.
Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel rufen: "Jetzt ist gekommen das Heil und die Kraft und das Königtum unseres Gottes und die Macht seines Gesalbten; denn gestürzt ist der Ankäger unserer Brüder, der sie verklagte vor unserem Gott Tag und Nacht. Sie besiegten ihn kraft des Blutes des Lammes und kraft des Wortes ihres Zeugnisses, und sie hingen nicht an ihrem Leben - bis in den Tod. Darum jubelt, ihr Himmel und alle, die darin wohnen! Wehe aber der Erde und dem Meer; denn hinabgestiegen ist zu euch der Teufel voll grimmigen Zornes; er weiß, dass er eine kurze Frist hat."

Der heilige Michael - Patron Deutschlands

Viele Kirchen und Menschen tragen den Namen des heiligen Erzengels Michael, des Patrons Deutschlands und der Kirche. Doch leider ist vielen Menschen das Wissen um St. Michael und die Bereitschaft, sich ihm zuzuwenden verloren gegangen.
Dabei haben Engel und vor allem auch St. Michael in vielen für unseren Glauben entscheidenden Momenten eine besondere Bedeutung, sei es bei dem Sturz Satans, der Vertreibung aus dem Paradies, der Verkündigung der Geburt Jesu, seinem Leiden am Ölberg, der Verkündigung seiner Auferstehung, der Botschaft nach der Himmelfahrt oder den Geschehnissen der Apokalypse.
Der heilige Erzengel Michael nimmt in der christlichen Engelverehrung seit jeher einen besonderen Platz ein, vor allem auch in der Liturgie. Er ist der Streiter Gottes, der den Satan hinabstürzt (Offb 12,7), der Beschützer des Gottesvolkes und der Engel der Gerechtigkeit. Allein sein Name schon ist herausfordernd: "Michael - WER IST WIE GOTT?" Gerade in der heutigen Zeit, in der vielen Menschen die Demut vor Gott und seinen Geboten fremd geworden ist, kann der große Streiter Gottes und helfen, mit Mut und Ausdauer für den Glauben einzutreten.

Wenden wir uns also neu dem heiligen Erzengel Michael zu! Die Kirche und unser Land bedürfen seiner Fürsprache. Denn er kann uns helfen, die Neu-Evangelisierung Deutschlands und die Heiligung der Kirche zu befördern.
"Wer ist wie Gott?" fragt der große Himmelfürst. - "Niemand!" lautet die Antwort. Eine Antwort die wir mit unserem ganzen Leben bezeugen sollen.
Wer mit St. Michael streitet, wird siegen!
Quelle. PUR spezial

Offb. 12, 7-9: In diesem Kampf ging es um die Demut und Ehrfurcht gegenüber dem dreieinigen Gott. St. Michael erhob sich, um den stolzen Engeln das WER IST WIE GOTT? entgegen zu setzen. Im Streit "Für oder gegen Gott" trat er an, die Ehre und Rechte Gottes zu verteidigen. Natürlich hätte Gott diesen Kampf auch alleine führen können. Doch er wollte, dass seine Geschöpfe die Ehre des Allmächtigen verteidigen. Ein Auftrag, der bis heute allen Geschöpfen gilt, und in dem uns der heilige Erzengel Michael zur Seite steht. Denn den gefallenen Engel, die gestürzt, auf die Erde hinabgeworfen und auf ewig verdammt wurden, bleibt erlaubt, die Menschen zu versuchen, - aber nicht über ihre Kräfte hinaus. Schon im Paradies geben die ersten Geschöpfe der Versuchung der teuflischen Schlange nach und sündigen. Michael verweist sie des Paradieses. Doch Gott gibt den Menschen die Möglichkeit der Reue und Umkehr.
In seiner großen Liebe sendet der Schöpfer den Menschen seinen Sohn Jesus Christus, um sie durch dessen Opfertod am Kreuz zu erlösen. Doch der Kampf mit dem Widersacher Gottes, mit Satan ist dadurch nicht beendet. Auch weiterhin versucht Luzifer mit aller Kraft, dem Menschen Schaden und die ewige Verdammnis zuzufügen.

Deshalb sieht die Kirche Michael seit alters her als ihren Beschützer und Verteidiger. Schon immer befehlen sich Gläubige seinem Schutz auf Erden an. Ganz besonders für die Todesstunde, wie eine alte Anrufung bezeugt: "Heiliger Michael, verteidige uns im Kampf, damit wir nicht zugrunde gehen am Tag des schrecklichen Gerichts."
Der Erzengel wird auch als Führer der Seelen zum Himmel verehrt. Diese Aufgabe des heiligen Michael findet vor allem in der Liturgie ihren Ausdruck, wenn es im Opferungsgebet der Totenmesse für die verstorbene Seele heißt: "... der heilige Michael, der dein Banner trägt, führe sie ins heilige Licht, das du Abraham versprochen hast und seinen Nachkommen."

Schon früh gab sich St. Michael den Menschen direkt zu erkennen, etwa am 8. Mai 490 als er zum ersten Mal auf dem Monte Gargano in Italien erschien oder 708, als er sich dem hl. Bischof Aubert in der Normandie zeigte, worauf die weltberühmte Errichtung des Mont-Saint-Michel zurückgeht. Diese Erscheinungen haben die St.-Michaels-Verehrung in der Westkirche stark befördert.
Während des Heiligen Römischen Reiches sah man in St. Michael auch den Verteidiger der weltlichen Ordnung der Christenheit. Und da die Deutschen für Jahrhunderte den Kaiser dieses Reiches stellten, entwickelte sich eine besondere Beziehung Deutschlands zum heiligen Michael. Bis heute ist er nicht nur Patron Deutschlands sondern auch vieler Kirchen und Klöster hierzulande. Aber auch anderenorts, wie in Frankreich oder in der Ostkirche, wird der hl. Erzengel Michael besonders verehrt.

Für die Gläubigen waren der 8. Mai und der 29. September die besonderen Michaelstage des Jahres. Im Mai aufgrund des Jahrestages der Erscheinungen auf dem Monte Gargano und im September anlässlich des Jahrestages der Weihe einer dem hl. Michael geweihten Kirche in Rom. Das Fest der Erscheinung des hl. Michael am 8. Mai wurde vom hl. Papst Pius V. eingeführt. Im Zuge der Liturgiereform nach dem II. Vatikanischen Konzil feierte die Kirche das Fest des hl. Michael nun zusammen mit Gabriel und Raphael am 29. September.
Diese beiden Daten waren Jahrhundertelang besondere Anlässe für Michaelswallfahrten, auch in den deutschsprachigen Ländern. Eine alte Tradition die langsam wieder aufzuleben beginnt, wie ein Beispiel aus Südhessen zeigt. Hier wurde die Verehrung des hl. Michael mit einer Fußwallfahrt von der Pfarrei St. Pankratius in Modau nach St. Michael Nieder-Ramstadt neu belebt.

"Der Kampf gegen den Dämon, gekennzeichnet in der Gestalt des Erzengels Michael, ist auch heute aktuell, weil der Dämon noch immer lebt und in der Welt wirkt", mahnte Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch des Monte Gargano 1987. Das Böse in der Welt, die innere Zerbrochenheit vieler Menschen und ihre Verstrickung in Abhängigkeiten und Sünde führt uns das Wirken Satans auch in unserer Gegenwart vor Augen. St. Michael, der schon im alten Testament (Dn 10,13; 12,1), als Verteidiger des Gottesvolkes und oberstes Haupt des himmlischen Heeres erscheint, der die Schwachen und Verfolgten beschützt, steht bereit uns auch heute im täglichen Kampf gegen das Böse beizustehe. Rufen wir ihn an!
Christoph Rautenberg - PUR spezial

"Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei Du unser Schutz!
Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich. Und Du, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Menschen die Welt durchziehen, mit Gottes Kraft hinab in den Abgrund der Hölle. Amen
."


Papst: „Lasst euch von den Engeln leiten“
Benedikt XVI. hat an diesem Mittwoch eine Einladung an die Gläubigen ausgesprochen: Wer ein Freund des Herrn sein möchte, solle täglich beten und an den Gottesdiensten teilnehmen. An diesem Mittwoch gedenkt die katholische Kirche der Erzengel Michael, Gabriel und Raffael. An Jugendliche gewandt sagte der Papst, dass sie sich von „diesen himmlischen Wesen führen lassen sollten“. Auch Kranke könnten Hoffnung von den Engeln schöpfen, die ihnen beistehen, so der Papst


esther10
Beiträge: 2.110
Registriert am: 28.09.2010

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Heilige und Selige esther10 29.09.2010
RE: Heilige und Selige esther10 29.09.2010
Heilige und Selige....Wer ist ein Christ esther10 01.10.2010
Heilige und Selige.... esther10 01.10.2010
Heilige und Selige....2. Oktober, Heiliger Schutzengel esther10 01.10.2010
RE: Heilige und Selige....Sel. Chiara esther10 01.10.2010
Heilige und Selige....Erzengel esther10 02.10.2010
RE: Heilige und Selige....Erzengel esther10 04.10.2010
Heilige Gertrud esther10 06.10.2010
RE: Heilige Gertrud esther10 09.10.2010
Pater Jakob Rem SJ (1546-1618) rosenberg 12.10.2010
Heilige Verena, große Heilige der Schweiz esther10 27.10.2010
Heilige und seelige esther10 05.11.2010
RE: Heilige und seelige Ursula 08.11.2010
RE: Heilige und seelige Hildegard Maria 08.11.2010
RE: Heilige und seelige esther10 08.11.2010
RE: Heilige und seelige rosenberg 10.11.2010
Heilige und seelige esther10 10.11.2010
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software