Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

St. Michaels Blog

ANFANGVORWÄRTS GLAUBEN Erklärung zur Verteidigung der klösterlichen Gemeinschaften des kontemplativen Lebens Von Bischof Carlo M

 von anne , 05.10.2021 13:28

ANFANGVORWÄRTS GLAUBEN
Erklärung zur Verteidigung der klösterlichen Gemeinschaften des kontemplativen Lebens
Von
Bischof Carlo Maria Viganò
01.10.2021
Teilen Facebook
Mit tiefem Schmerz und Empörung verfolge ich die Nachricht über die apostolischen Besuche, die die Kongregation für die geweihten Institute und Gesellschaften des Apostolischen Lebens in verschiedenen Kontemplativen Nonnen in den Vereinigten Staaten durchführt.

Die Art und Weise, wie diese Besuche durchgeführt werden, die gegen alle kanonischen Normen und die elementarsten Rechtsgrundsätze verstößt, die Einschüchterung und Drohungen, die die Verhöre der Nonnen kennzeichnen, und die psychische Gewalt, die den Bewohnern der oben genannten Klöster zugefügt wird , gegen die Grundsätze der Nächstenliebe und Gerechtigkeit, die das Handeln der Beamten eines Päpstlichen Dikasteriums inspirieren sollten, die Vorurteile und Verfolgungsabsichten, die die Besucher motivieren, zynische Vollstrecker der vom Präfekten Kardinal João Braz von Avis erlassenen Anordnungen und die Sekretär, Monsignore José Rodríguez Carballo, und befolgt die genauen Anweisungen von Bergoglio. Was auch immer die Gemeinde ist,

Wie in allem, was dieses Wirken der bergoglianischen Kirche kennzeichnet, verbirgt sich hinter diesem Reinigungswerk ein Haß und eine ikonoklastische Wut gegen die Gemeinschaften des kontemplativen Lebens, insbesondere gegen diejenigen, die mit der Tradition und dem traditionellen Ritus verbunden sind; ein Hass, der mit der unglückseligen Anweisung Cor orans und ihrer grausamen und rücksichtslosen Anwendung zur gängigen Praxis geworden ist . Es besteht auch ein ungesundes Interesse an der Vermögensverwaltung und den Spendengeldern der genannten Gemeinden, das der Vatikan unter jedem Vorwand zu beschlagnahmen versucht.

Dieser Hass hat nicht die geringste rechtliche oder disziplinarische Rechtfertigung, da diese Klöster, die vom Vatikan ins Visier genommen werden, darauf beschränkt sind, nach dem besonderen Charisma ihres Ordens zu leben, ihren heiligen Gründern treu und in einem Geist aufrichtiger Gemeinschaft mit der Kirche zu leben. Die Berufungen nehmen zu, wie immer in allen Instituten, die die Herrschaft ihrer Gründer in die Praxis umsetzen und die tridentinische Messe feiern. Die Sünde dieser Ordensleute besteht darin, dem unveränderlichen Lehramt der Kirche, ihrer zweitausendjährigen Tradition und ihrer wahren Liturgie treu sein zu wollen. Dies ist, kurz gesagt, die Sünde aller weltlichen und religiösen Gemeinschaften, ob männlich oder weiblich, angesichts von Bergoglis rücksichtslosem Zerstörungswerk.

Ich betrachte es als meine genaue Pflicht als Pastor, die systematischen Abrissarbeiten der Ordenskongregation, deren Führer ihre besondere Abneigung gegen alle Formen des geweihten Lebens nicht verbergen, ohne halbe Mittel in vollkommener Übereinstimmung mit denen anzuprangern, die gespendet haben sie befiehlt und vor dem wahrhaft beunruhigenden Schweigen und der Passivität des Gewöhnlichen, der unfähig ist, den wertvollsten und verletzlichsten Teil des mystischen Körpers zu schützen und zu verteidigen.

Wir können nicht vergessen, dass die unerbittliche Verfolgung durch den Vatikan zuvor auf andere blühende religiöse Gemeinschaften von Frauen gefallen ist, die heute vollständig vernichtet sind; beispielsweise die Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis (Italien), die Kleinen Marienschwestern von Saint-Aignant-sur-Roe (Frankreich), die Schwestern von Auerbach (Deutschland) und die Dominikanerinnen vom Heiligen Geist (Frankreich), unter vielen anderen.

Ich erinnere mich auch, dass die Täter eines solchen Vergehens die ersten sind, gegen die aufgrund der sehr schweren Finanzskandale, in die Carballo als Generalminister der Minderbrüder verwickelt war, Disziplinarmaßnahmen hätten verhängt werden müssen. Seine Situation war so gefährdet, dass sie ihn im Vatikan unterbringen mussten, während es für Mitglieder der Kurie normal ist, außerhalb der Mauern zu wohnen. Kardinal Braz de Avis, ein notorischer Verfechter der Befreiungstheologie, wurde vom Präfekten der Kongregation für die Ordensleute Bergoglio berufen, um die geweihten Personen nach den stalinistischen Methoden umzuerziehen, die die Regierung der tiefen Kirche auszeichnen . bergogliane. Eine Säuberung der schlimmsten diktatorischen Regime und des Terrorklimas, das seit 2013 im Vatikan herrscht.

Ich ermahne meine Mitbrüder, die Priester und vor allem die Laien, ihre Stimme gegen die Zerstörung des kontemplativen Klosterlebens und der traditionellen Religionsgemeinschaften zu erheben. Es ist nicht nur notwendig, sie spirituell und moralisch zu unterstützen, sondern auch die Opfer einer Aggression, die sich in den letzten Wochen seit der Verkündung des Motu proprio Tradicionis Custodes verschlimmert hat, materiell und medial zu unterstützen ; Es ist notwendig, die verfolgten Nonnen zu verteidigen und die Verantwortlichen für diese hasserfüllte Verfolgung in den Augen Gottes und der ganzen Kirche zu entlarven.

Angesichts der Perversität der kirchlichen Autoritäten weiß ich, wie schwierig es ist, das feierliche Gehorsamsgelübde gegenüber den Vorgesetzten mit dem Beweis ihrer bösartigen Bestrebungen zu verbinden, und wie schmerzhaft es ist, sich denen zu widersetzen, die in ihrem Namen Autorität ausüben sollten . unseres Herrn. Eine Zusammenarbeit mit ihnen wäre jedoch immer eine Form von Komplizenschaft und schuldiger Absprache. Gehorsam gegenüber Gott und Treue zur Kirche können nicht mit einer blinden Unterwürfigkeit verbunden werden, die der Feind von beiden ist: „Wir müssen Gott mehr gehorchen als den Menschen“ (Apg 5,29). Und das gilt auch für religiöse wie weltliche Geistliche, deren Schweigen angesichts der Auflösung der Kirche jetzt ein Ende haben muss.

Angesichts dieses ernsten Gewissensdilemmas, das die Ordensleute quält, appelliere ich besonders an die Laien und die Wohltäter von Frauenklöstern, auch durch die entsprechenden Rechtsinstrumente dafür zu sorgen, dass die Unabhängigkeit der Klöster und ihres Eigentums gewährleistet und verteidigt wird .

Ich garantiere meine ständigen Gebete an die verfolgten Nonnen und lade sie ein, mit Entschlossenheit und Mut zu widerstehen und ihr Leiden für die Bekehrung derer anzubieten, die sie verfolgen. Mögen diese schweigsamen Ehefrauen Christi sich geistlich vereinen mit der schmerzhaften Prüfung der Märtyrer der Karmel von Compiègne, den sechzehn Nonnen, die im Frankreich des Terrors guillotiniert wurden, weil sie ihren Karmel nicht aufgeben wollten, indem sie ihre religiösen Gelübde ablegten. Der heldenhafte Widerstand dieser geweihten Schwestern, die in Odium fidei . verfolgt werden Für die Blutrünstige der Revolution, dienen Sie als Beispiel in diesen Zeiten des Abfalls, in denen antikatholische Verfolgung und ideologische Wut von denen ausgehen, die Gemeinschaften des kontemplativen Lebens als den wertvollsten Schatz der Kirche und das wirksamste Bollwerk gegen feindliche Offensiven schützen sollen. Ohne das ständige Gebet dieser gesegneten Seelen wird der Leib der Kirche in dem Moment, in dem dieser epische Kampf mit größerer Kraft tobt, noch mehr entwaffnet.

Wie die weisen Jungfrauen im Gleichnis (Mt 25,1-13) bleiben die Ordensleute ihrem göttlichen Bräutigam treu und erwarten seine Ankunft mit den brennenden Lampen. Diese dunklen Zeiten werden vorübergehen und mit ihnen die Abtrünnigen, die sie so heftig angreifen.

Für diese schweren Sünden der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und die Gesellschaften des apostolischen Lebens mit ihren beunruhigenden ideologischen Konnotationen sowie den Missbrauch der Autorität gegen das Gut der Kirche und das Seelenheil müssen sich die höchsten vatikanischen Autoritäten vor Gott verantworten. Möge der Herr vielen die Augen öffnen, die den Abfall, der die katholische Kirche heimsucht, immer noch nicht erkennen wollen.

+ Carlo Maria Viganò, Erzbischof

Ehemaliger Nuntius in den Vereinigten Staaten

Übersetzt von Bruno von der Unbefleckten

anne

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
ANFANGVORWÄRTS GLAUBEN Erklärung zur Verteidigung der klösterlichen Gemeinschaften des kontemplativen Lebens Von Bischof Carlo M anne 05.10.2021 13:28
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz