Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

St. Michaels Blog

VOR SEINEM JÜNGSTEN TREFFEN MIT DEM PAPST

 von anne , 31.10.2021 07:18

VOR SEINEM JÜNGSTEN TREFFEN MIT DEM PAPST
Priester kritisiert Joe Biden: „Wir sind es leid“, unseren Glauben zu gebrauchen, aber Abtreibungen zu fördern
„Kein Fotoshooting, Smiley-Gesten und fröhliche Gespräche über dieses Treffen können daran etwas ändern. Auch der Papst, geschweige denn Biden, kann die katholische Lehre zur Abtreibung nicht ändern. Wie Papst Franziskus selbst wiederholt gesagt hat, ist es Mord und es ist "wie die Anstellung eines Auftragskillers".

30.10.21 17:31

Siehe auch

Laut Biden habe ihm der Papst gesagt, er sei "ein guter Katholik" und solle "weiter die Kommunion empfangen", lehnt der Vatikan eine Stellungnahme ab.
( LifeNews / InfoCatólica ) Pater Frank Pavone, nationaler Direktor von Priests for Life (Priests for Life), einer katholischen Organisation mit Sitz in New York, hat über den Besuch von Präsident Biden beim Papst gesprochen. Hier haben wir einen Teil seiner Aussagen.

«Papst Franziskus hat sich mit Joe Biden getroffen. Natürlich werden die Biden-Regierung und der linke Flügel der Welt versuchen, den Anschein zu erwecken, dass diese beiden Männer in fast allem auf der gleichen Seite sind, insbesondere in mythologischen Angelegenheiten der Linken. Sie haben wirklich nichts gemeinsam, wenn es darum geht, für Menschenwürde und Gleichberechtigung zu kämpfen.

Der Grund dafür ist etwas, das Joe Biden lernen würde, wenn er wirklich Respekt vor dem katholischen Glauben und den Päpsten der katholischen Kirche hätte. Wie der heilige Johannes Paul II. in seiner apostolischen Ermahnung Christo Fidelis Laicic klarstellte, ist ihre Position zu anderen Themen, wenn Politiker nach den Menschenrechten schreien, aber das Grundrecht auf Leben nicht schützen, – ich zitiere – „falsch und illusorisch“.

Die Fähigkeit, sich für soziale Gerechtigkeit einzusetzen, wird untergraben, wenn wir das Abschlachten der Ungeborenen zulassen. Es gibt hier absolut keine Gemeinsamkeit zwischen Bidens Position und der Position des Papstes.

Kein Fotoshooting, Smiley-Gesten und fröhliche Gespräche über dieses Treffen können daran etwas ändern. Auch der Papst, geschweige denn Biden , kann die katholische Lehre zur Abtreibung nicht ändern. Wie Papst Franziskus selbst wiederholt gesagt hat, ist es Mord und es ist "wie die Anstellung eines Auftragskillers".

Ich bin nicht so besorgt darüber, was in diesem Meeting besprochen wurde oder nicht, weil es nicht dieses Meeting ist, das das Problem definiert. Das Problem ist die fanatische Besessenheit der Demokratischen Partei, Abtreibungen auszuweiten. Auch hier wird der Widerspruch, der zwischen diesem und dem katholischen Glauben besteht , durch kein Treffen begründet oder beseitigt . Darüber hinaus widerspricht es dem eigentlichen Sinn des öffentlichen Dienstes und den Anforderungen des menschlichen Anstands.

Wir Katholiken und Christen im Allgemeinen haben es satt, dass unser Glaube von denen benutzt und missbraucht wird, die behaupten, ihn zu bekennen, aber das Recht auf Leben ablehnen.

Abgelegt unter: Abtreibung ; Vereinigte Staaten ; Joe Bid
en ; Papst Francisco

anne

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
VOR SEINEM JÜNGSTEN TREFFEN MIT DEM PAPST anne 31.10.2021 07:18
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz