Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Von Kirche und Welt...was gibt es Neues?

Ohne Gott kann es keine "neue Normalität" geben

 von anne/admin , 18.05.2020 13:18

Dramatischer Appell des Bischofs Milewski: Ohne Gott kann es keine "neue Normalität" geben

- Wir können uns nicht vorstellen, eine "neue Normalität" ohne Gott, ohne seine Gebote, ohne die Welt der Werte, des Geistes und der wahren Freiheit zu sehen - sagte Bischof Mirosław Milewski in der Basilika der Kathedrale Płock während der Eucharistie für das Heimatland am 229. Jahrestag der Annahme der Verfassung 3. Kann. Aufgrund des Standes der Epidemie waren die offiziellen Feierlichkeiten anderer Natur als zuvor.

- Wir waren in den letzten Wochen schnell davon überzeugt, dass unsere Freiheit begrenzt ist, dass wir mit Krankheit, Leiden und Übel konfrontiert sind, deren Aussehen nicht von uns abhängt. Wir haben gesehen, dass Freiheit nicht willkürlich ist, sondern die richtigen Bezugspunkte benötigt. Heute ist uns die Haltung der Schöpfer der Verfassung vom 3. Mai peinlich, die Ausdruck der Freiheit einer Nation war, die sich im Namen der Wahrheit und des Gemeinwohls vereinen kann - stellte der Weihbischof fest.

Er fügte hinzu, dass die Menschen von der Begeisterung ihrer Vorfahren eingeschüchtert werden sollten, die ihre Verbundenheit mit Gott nicht verbargen, sich nicht schämten, ihren Glauben an religiöse Praktiken auszudrücken, und Schönheit in der Vielfalt der Bräuche, Traditionen und Kulturen der Ersten Polnischen Republik sehen konnten.

- Wir blicken wahrscheinlich auch in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten mit unverhohlener Angst in die Zukunft. Viele Worte und Vorhersagen über den Zustand Polens, Europas und der Welt nach der Pandemie fallen zu dieser Zeit. Der heutige Feiertag und unser gemeinsames Gebet sind ein Kieselstein in dieser Diskussion, denn wir können uns nicht vorstellen, eine "neue Normalität" ohne Gott, ohne seine Gebote, ohne die Welt der Werte, des Geistes und der wahren Freiheit zu sehen - betonte der Hierarch.

Er äußerte die Hoffnung, dass das „Ende der Selbst worship“ würde schließlich kommen (MASSIMO Recalcati). Leider herrschte "Egokratie", und es gibt immer noch den Glauben, dass der Mensch alles selbst tun kann, dass nur seine Sicht der Welt wahr ist, seine Wahrheit über den Menschen zählt. Angesichts der Krise der letzten Wochen begann die Diktatur des Ich langsam zusammenzubrechen. Es war offensichtlich, dass es notwendig war, den "Kult von mir " zu beenden . Viele haben erfahren, dass Solidarität eine höhere Form der Freiheit ist.

- Ist es nicht eine großartige Gelegenheit für uns, den "Kult von mir" zu beenden und über eine andere Person nachzudenken, nicht als Feind, als Bedrohung, sondern als Chance? Waren wir nicht mehr frei als zuvor, als wir unsere Häuser nicht verlassen haben? Sollten wir die Zukunft Polens nicht auf dieser Freiheit aufbauen - der Freiheit des Geistes? Könnte ein solcher Blick mit guten Augen auf den anderen öfter in unser familiäres, öffentliches, lokales und nationales Leben eintreten? - fragte Bischof Milewski.

DATUM: 2020-05-03 13:46

anne/admin

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Ohne Gott kann es keine "neue Normalität" geben anne/admin 18.05.2020 13:18
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz