Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Von Kirche und Welt...was gibt es Neues?

Der Erzbischof von San Francisco (USA), Msgr. Salvatore Cordileone, forderte für diesen 20. September einen Spaziergang .

 von anne/esther , 24.09.2020 20:37

Der Erzbischof von San Francisco (USA), Msgr. Salvatore Cordileone, forderte für diesen 20. September einen Spaziergang und eine eucharistische Prozession unter dem Motto "Wir wollen die Messe", um den Zivilbehörden die öffentliche Feier zu ermöglichen die Eucharistie mit den entsprechenden Heilungsmaßnahmen.

Bei der Ankündigung der eucharistischen Prozessionen erklärte Bischof Cordileone in einer Botschaft an den Klerus der Erzdiözese am 13. September, dass die Entscheidung, im Gebet auf die Straße zu gehen, getroffen wurde, weil „wir nicht länger schweigen können. Wir können nicht einfach warten, während unser Volk mit diesem Mangel an Mitgefühl für seine Bedürfnisse und diesem Mangel an Respekt für seine Rechte behandelt wird. "

In seiner Botschaft bemerkte der Prälat, dass der Bürgermeister von San Francisco, London Breed, "angekündigt hat, dass" Gotteshäuser "ab dem 14. September 50 Menschen in religiösen Gottesdiensten erlauben können." Die Zivilregierung hat jedoch kein Recht, der Kirche zu befehlen, ob sie Anbetung „zulassen“ kann oder nicht. “

„Natürlich hat die Zivilregierung die Befugnis, Vorschriften zum Schutz des Gemeinwohls zu erlassen, die für alle gleichermaßen gelten, einschließlich der Kirche. Wir bestreiten dies nicht ", sagte er, betonte jedoch, dass" diese Vorschriften angemessen und kohärent sein müssen ".

Der Erzbischof beklagte, dass San Francisco "die restriktivste Grafschaft im ganzen Land ist, wenn es um öffentliche Gottesdienste geht, aber der Bundesstaat Kalifornien ist mit seiner Grenze von 100 Personen für Gottesdienste in Innenräumen nicht viel besser."

"Dies ist ein Übermaß an Regierung im Leben der Kirche und eine Verletzung unseres Anbetungsrechts, das durch die erste Änderung der Verfassung geschützt wird", sagte er.

Der Prälat kritisierte später, dass die von den Zivilbehörden auferlegten Zahlen "völlig willkürlich" seien, und wies darauf hin, dass "die Stadt tatsächlich Proteste ohne Begrenzung der Anzahl erlaubt und sogar daran teilgenommen hat".

„Die Kathedrale von Santa María könnte problemlos tausend Menschen drinnen oder draußen aufnehmen, mit der entsprechenden sozialen Distanz. Die Bürgermeisterin sagt uns jedoch nur, dass sie hofft, Gottesdienste in Innenräumen mit einer Kapazität von 25 Prozent bis zu maximal 25 Personen (weniger als 1% der Gesamtkapazität der Kathedrale von Santa María) zuzulassen.

Zur gleichen Zeit, sagte er, erlaubte San Francisco seit dem 14. September den Fitnessstudios, ihre Türen wieder zu öffnen, während öffentliche Parks "ohne numerische Grenzen geöffnet bleiben, nur mit Abstand und Masken".

Die Behörden gaben auch ihre Zustimmung zur Eröffnung von Schönheits-, Maniküre- und Massagesalons ab dem 14. September, fuhr der Prälat fort, "aber wir dürfen jeweils nur eine Person in der Kirche beten."

Bischof Cordileone ermutigte die Teilnahme an der eucharistischen Prozession am 20. September und das bevorstehende Rosenkranzgebet am 3. Oktober und sagte: „Es ist jetzt an der Zeit, unserem Volk zu zeigen, dass es uns wichtig ist, ihm den Leib und das Blut Christi anzubieten und geben Sie der Stadt Zeugnis, dass der Glaube besonders für uns wichtig ist. “

Die eucharistischen Prozessionen werden um 8:30 Uhr, 9:00 Uhr und 9:15 Uhr (Ortszeit) von den Kirchen San Antonio de Padua, Santo Domingo und San Patricio abfahren.

Um 10:00 Uhr werden die drei voraussichtlich zum Erzbischof von San Francisco auf der Plaza der Vereinten Nationen kommen.

Eine Viertelstunde später wird die vereinte Gruppe unter der Leitung von Bischof Salvatore Cordileone mit der eucharistischen Monstranz zur Kathedrale Santa María de la Asunción gehen.

Um 11:00 Uhr werden mehrere Messen in Spanisch, Chinesisch und Englisch unter freiem Himmel in Gruppen von 50 Personen gefeiert.

Für weitere Informationen können Sie HIER eingeben .

anne/esther

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Der Erzbischof von San Francisco (USA), Msgr. Salvatore Cordileone, forderte für diesen 20. September einen Spaziergang . anne/esther 24.09.2020 20:37
 

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz