Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

DIE POLNISCHE INITIATIVE WIRD VERLÄNGERT Der Papst weiht die Glocken Polens, die zur Verteidigung des Lebens in Ecuador und der

#1 von ANNE ( Gast ) , 29.10.2021 07:43

DIE POLNISCHE INITIATIVE WIRD VERLÄNGERT
Der Papst weiht die Glocken Polens, die zur Verteidigung des Lebens in Ecuador und der Ukraine läuten werden
„Auf Wunsch der polnischen Stiftung YES TO LIFE weihe ich heute die Glocken mit dem Titel ‚Stimme des Ungeborenen', die nach Ecuador und in die Ukraine geschickt werden. Mögen sie für diese Nationen und für alle ein Zeichen der Mobilisierung zur Verteidigung des menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod sein“, sagte Papst Franziskus am 27. Oktober bei der Einweihung der Glocken auf dem Petersplatz in Rom. .

pl -28.10.21 14:54 Uhr

( FNS / InfoCatólica ) Papst Franziskus war der erste, der symbolisch die Glocken läutete . «Möge sein Klang der Welt das Evangelium des Lebens verkünden, das Gewissen und die Erinnerung an das Ungeborene erwecken. Ich vertraue deinen Gebeten jedes gezeugte Kind an, dessen Leben von Gott heilig und unantastbar ist “, fügte er hinzu.

Die „ Voice of the Unborn “ ist eine Initiative, die laut ihren Förderern, der Stiftung SÍ A LA VIDA, die Menschen aktiv an die Notwendigkeit erinnern möchte, das menschliche Leben und seinen heiligen Charakter zu schützen.

Die Geburt der Glocken
Die Glocken für Ecuador und die Ukraine wurden in der Werkstatt von Jan Felczyński in Przemysl gegossen. Dies sind die nächsten Gießereien, deren Gründung von der Stiftung Unbefleckte Empfängnis des BVM für das JA ZUM LEBEN initiiert wurde. Die erste „Stimme des Ungeborenen“ wurde vor genau einem Jahr geschaffen und auch von Papst Franziskus gesegnet. Derzeit auf Pilgerfahrt in Polen und hat etwa 30 Städte des Landes besucht. Auch international hat die Idee an Fahrt gewonnen. Die Glocken haben eine reiche Symbolik. An der Außenwand befindet sich ein Ornament in Form einer DNA-Kette, die den genetischen Code der Eltern und die Ultraschallform eines gezeugten Kindes widerspiegelt. Es gibt auch eine Plattenform, die den Dekalog symbolisiert und unter anderem die Worte des fünften Gebots: „Du sollst nicht töten!

"Auf der Glocke stehen die Worte des Verteidigers des Lebens, des seligen Paters Jerzy Popiełuszko:" Das Leben eines Kindes beginnt im Mutterleib " und das Gebot Gottes "Du sollst nicht töten!" - das sind Botschaften, die für alle sprechen, die nicht das Recht haben, sich zu äußern “, erklärt Bogdan Romaniuk, Vizepräsident der Stiftung SÍ A LA VIDA.

Ein Klang, der das Gewissen weckt
In einem Interview mit Family News Service erklärt Bogdan Romaniuk, dass sich die Ukraine und Ecuador mit der Bitte an die Stiftung gewandt haben, ihnen Glocken zu bringen. Es ist erwähnenswert, dass der Heilige Vater vor einem Jahr betonte, dass diese Kampagne das Gewissen wecken und die Menschen mobilisieren soll, um jedes Menschenleben zu retten.

«Monsignore Mieczyslaw Mokrzycki, Metropolit Erzbischof von Lemberg, und Monsignore Luis Cabrera Herrera, Erzbischof von Ecuador, baten den Papst, sie zu weihen. Der Papst nahm an. Einer von ihnen wird in der Ukraine in der Pfarrei St. Johannes Paul II. in Lemberg stationiert sein; das andere in Ecuador, in der Erzdiözese Guayaquil», sagt Bogdan Romaniuk.

Don Grzegorz Draus, Pfarrer der Pfarrei St. Johannes Paul II. in Lemberg, verbirgt seine Genugtuung darüber, dass eine der vom Heiligen Vater geweihten Glocken in die Ukraine geht, nicht. „Diese Glocke wird nicht die ganze Zeit in unserer Kirche bleiben; Es wird auf einem Anhänger montiert und kann so in verschiedene Städte und Gemeinden in der Ukraine mitgenommen werden. Sie wird direkt neben der Stelle platziert, an der 2001 Johannes Paul II. stand. Die Glocke hat auch eine heilige Bedeutung und wird die große Würde des menschlichen Lebens zeigen. Das Läuten der Glocke ähnelt dem Herzschlag eines Menschen, einschließlich des Ungeborenen. Die Kampagne wird den vielen Familien, die es in der Ukraine viele gibt und die für das Leben offen sind, einen Wert geben “, sagte Don Grzegorz in einem Interview mit Family News Service.

Der Priester drückt seine Hoffnung aus, dass die Glocke diejenigen anzieht, die dem menschlichen Leben nicht gleichgültig sind. „Sicher werden wir Jahre später die Zeugnisse derer hören, die dank dieser Initiative gerettet wurden“, betont der Pfarrer.

42 Millionen Abtreibungen pro Jahr
Bogdan Romaniuk von der Stiftung SÍ A LA VIDA ist überzeugt, dass nach der Ukraine und Ecuador die Zeit kommen wird, in der sich auch andere Länder für die Initiative interessieren werden. «Die Abtreibungspest, an der jährlich fast 42 Millionen Kinder sterben, verteilt sich auf verschiedene Länder. Heute wäre es schwierig, ein Land frei von dieser Pest zu finden“, erklärt er.

Abgelegt unter: Stimme des Ungeborenen

ANNE

   

Papież spotkał się z Bidenem. Publicznie na temat zabijania dzieci nie padło ani słowo #aborcja #joe biden #Joseph Biden #papież
WIE LETZTES JAHR Der Allerseelen-typische Vollablass ist für den gesamten Monat November wieder gewährt

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz