Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Pfingstgottesdienst mit Kardinal Meisner in der Pilgerkirche Schönstatt

#1 von esther10 , 20.05.2016 22:26

17. Mai 2016 | Rund ums Urheiligtum |
Pfingstgottesdienst mit Kardinal Meisner in der Pilgerkirche Schönstatt


Joachim Kardinal Meisner bei der Predigt in der Pilgerkirche Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

A. M. Brück. Es brauche das Wissen um Gott, damit der Mensch Mensch bleiben könne, sagte Joachim Kardinal Meisner, Alterzbischof von Köln, bei seiner Predigt in der Pilgerkirche im Rahmen des Pfingstfestes 2016. Nur wer Gott kenne, der kenne auch den Menschen und wäre bereit, sich für ihn einzusetzen. Ein Beispiel dafür sei das Leitwort Mutter Teresas: „Die Ärmsten am Wärmsten“, das auch auf viele andere Heilige zu übertragen sei. Meisner rief die Gläubigen in der gut gefüllten Pilgerkirche auf, sich vom Feuer des Heiligen Geistes entzünden zu lassen.


Die Pilgerkirche ist zum Pfingstfest gut gefüllt (Foto: Pilgerzentrale)


Wallfahrtleiter Franz Widmaier begrüßt die vielen Pilger und Kardinal Meisner (Foto: Pilgerzentrale)


der alt Erzbischof von Köln zelebriert den festlichen Pfingstgottesdienst in der Pilgerkirche Schoenstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Im Heiligen Geist Zeuge für Gott werden
Zu Beginn des Gottesdienstes freute sich Pater Franz Widmaier, Wallfahrtsleiter in Schönstatt, junge Familien, Senioren, Pilger jeden Alters in großer Zahl begrüßen zu können, die alle gekommen seien, um das Kommen des Heiligen Geistes miteinander zu erbitten und zu feiern. Neben dem Alterzbischof von Köln konnte er auch Pater Bernhard Schneider mit einer Familiengruppe, Rektor Hans Schnocks aus dem Priesterhaus Berg Moriah und viele, zum Teil aus dem Ausland kommende Pilger am Wallfahrtsort der „Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin und Siegerin“ von Schönstatt herzlich willkommen heißen. Kardinal Meisner betonte in seiner Predigt, dass Maria Pfingsten zweimal erlebt habe, einmal in der Stunde der Verkündigung in Nazareth und dann noch einmal, als der Heilige Geist in brennenden Feuerzungen auf sie und die Apostel herabgekommen sei. Dieser Heilige Geist habe Maria und die Apostel zu Zeugen für Gott werden lassen. Er lasse auch heute die Mauer der Unwissenheit über Gott einstürzen und wolle Menschen heute zu Zeugen seiner barmherzigen Gegenwart machen.

Beeindruckt zeigten sich die Kirchenbesucher von diesem Gottesdienst in der Pilgerkirche, der vom MGV Mozart 1880 e.V. Eitelborn und Schwester M. Tabea Platzer mit bewegenden Liedern festlich mitgestaltet wurde. „Die Worte waren klar und überzeugend. So eine Pfingstpredigt motiviert“, meinte eine Besucherin beim Hinausgehen. Die Familien freuten sich besonders, dass sich Kardinal Meisner so liebevoll den Kindern zuwandte und diese segnete.


Der Männergesangsverein MGV Eitelborn trägt mit begeisternen pfingstlichen Liedern zur Gestaltung des Festhochamtes bei (Foto: Pilgerzentrale)
http://www.schoenstatt.de/de/news/3168/1...Schoenstatt.htm
http://www.schoenstatt.de/de/ueber-schoe...ritualitaet.htm




Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.038
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 20.05.2016 | Top

   

Die Krise der Kirche im Licht des Geheimnisses von Fatima
Schönstatt

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software