Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Eine Leserin dieses Forums, sagt: wie sie es machen würde....

#1 von esther10 , 12.08.2016 23:14

Eine Leserin dieses Forums, die nicht genannt werden möchte, sagt: wie sie es machen würde....wenn sie Papst Franziskus wäre, weil die Menschheit so sehr verweltlicht wurden. Sie schreibt...

"Ich als Papst würde nicht so vieeeeeeeeeel in der Welt herum reisen, was ja eigentlich schon gut und wichtig ist.
Aber ich denke, es ist noch wichtiger, wie man die Menschen, schon von Kind auf zum Glauben erzieht.
Ich würde die Bischöfe, Priester, Diakone und nicht zuletzt die Eltern auffordern, dass sie sich die Mühe machen, den Kindern wieder von Klein auf, kindgerecht in den Glauben beibringen..
Ich finde, das ist doch eine sehr schöne Aufgabe, weil die Kinder von klein an, sind so wissensdurstig, wenn man bei ihnen zu erzählen anfängt. Das ist wirklich was sehr Schönes und wertvolles, und sie sind auch wissensdurstig im Glauben....

Nebenbei noch was...

https://tpc.googlesyndication.com/simgad/5544699017066920203

Die Enkelkinder dieser Frau, sind heute, Mitte Zwanzig und manchmal noch wissensdurstig, auch in Glaubensfragen, obwohl sie auch Handy haben...

Aber wie gesagt, am allerbesten so früh wie möglich den Kindern erzählen von Jesus...usw.

Mir ging es so, ich bekam als Kind, wo ich schon lesen konnte von einer Großtante, sehr schön geschriebene Büchlein, wo von Jesus, Maria und auch den Schutzengeln, wo darin
so schön geschrieben wurde.

Und was die Kinder mal gelernt haben, vergessen sie nicht mehr so leicht....

Und das ist Kathechese von klein an....von zu Hause.

Und dann sollte es auch z.B. ehrenamtliche Laien oder auch christliche Lehrer finden lassen, zum Beispiel, Privatunterricht, den Kindern einfach vom Glauben erzählen.

Wenn z- B. ich nochmal jung wäre, ich würde sofort so einen Beruf ergreifen. Ja, das ist die Wahrheit. Weil Kinder sind so wissensdurstig, oft mehr, als Erwachsene.

Nun, da müßte unbedingt der Papst den Anfang machen, Er selbst und auch seine Mitarbeiter dazu bringen. ( Und er sollte nicht immer auf seine "engsten Freunde hören?...die oftmals anderer Meinung sind.")

Die Kardinäle, Bischöfe, Priester werden ja bezahlt, da könnte man das schon von ihnen verlangen. - Aber nur solche Kleriker, die auch ihren echten kath. Glauben leben....

Also Heiliger Vater, bitte mal den Anfang machen...das ist so wichtig, wie in der weiten Welt zu reisen. Was ja auch wichig ist.... Bitte nehmen Sie mir dieses nicht übel....Die Zukunft unserer Familien sind genau so wichtig, ob sie wieder gläubig werden oder nicht.

Bis jetzt ist ja der Glauben total am Verschwinden.

Aber der Anfang muß gemacht werden, sonst nützt alles reden hier nichts.

Ich habe z.B. als Kind viel von Fatima gelesen, was die Gottesmutter 1917 von den 3 Hirtenkindern verlangte, es weiter zu geben, dass man Buße für die Sünden tun soll, den Rosenkranz täglich beten ( 1 Gesätzchen besser, als nichts) und die Andacht zu ihrem Unbefleckten Herzen verrichten.

Ja, dann würde Frieden sein, aber die Menschen haben nicht hören wollen, was die Himmelsmutter selbst zu den Hirtenkindern sagte, und der gesagte, schreckliche 2. Weltkrieg brach dann herein, wie die Gottesmutter sagte.

Jetzt haben wir wieder so eine schreckliche Zeit, die Menschen kommen immer noch weiter vom Glauben weg...ja wehe uns...Der Anfang ist schon da.

Und gerade deshalb wäre es höchste Zeit, sich wieder zu besinnen und nicht ohne Gott in den Tag hinein leben.

Kinder wieder von klein an den Glauben lernen, von diesen Menschen, wo noch ihren Glauben bewahrt haben.

Heiliger Vater, bitte schauen Sie danach, dass wieder Glauben in die Famlien kommt.

Vielen Dank für Ihre Mühe...

Mit freundlichen Grüßen....


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.795
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 14.08.2016 | Top

   

LINK'S
petrusbruderschaft Stuttgart

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software