Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Deutschland kein christliches Land

#1 von esther10 , 09.07.2018 20:38


Jslamische Theologie an der staatlichen Universität. Deutschland verabschiedet sich von der alten Welt

Read more: http://www.pch24.pl/islamska-teologia-na...l#ixzz5Kmg60GKs



An der Humboldt-Universität in Berlin wird das Institut für Islamische Theologie ab nächstem Jahr tätig sein. Die Imame und Lehrer der mohammedanischen Religion werden mit millionenfacher Unterstützung aus dem Staatshaushalt erzogen. Dies ist eine äußerst beredte Manifestation der fortschreitenden Islamisierung Deutschlands.

Nur nicht freizügig!

Tübingen, Frankfurt, Münster, Osnabrück, Erlangen-Nürnberg ... An den Universitäten in all diesen Städten mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft sind bereits die islamischen Theologie Mitte. Jetzt wird sich Berlin diesen Orten anschließen. An der Humboldt-Universität in der deutschen Hauptstadt startet das Institut für Islamische Theologie ab dem Wintersemester 2019/2020. Bis 2022, aus dem Staatshaushalt, verwaltet von der Koalition SPD, Linke und Grüne, werden für diesen Zweck mehr als 13 Millionen Euro gehen. Das Institut wird vier Professuren haben: Islamische Texte (Koran und Hadith); Islamische Religionspädagogik und Praktische Theologie; Islamisches Recht in der Vergangenheit und heute; Islamische Philosophie und die Grundlagen des Glaubens. Auf dem Rat des Instituts, der aus religiösen Gründen ein Vetorecht haben darf, Es wird Vertreter des Zentralrats der Muslime in Deutschland, der Islamischen Föderation in Berlin, der Islamischen Gemeinschaft der Schiiten und vier unabhängiger muslimischer Gelehrter geben. Diese Liste wirft einige Proteste auf, weil alle drei Organisationen als konservativ gelten; Allerdings ist der liberale Islam in Deutschland eine komplette Marge, daher ist die Wahl nicht überraschend. Die linken Berliner Behörden, die sich an die Ideen des Multikulturalismus halten, wollen kein Institut, das Imame nach einem Programm bilden würde, das aus der Perspektive der Mehrheit der Gesellschaft wünschenswert wäre; Das Institut soll repräsentativ für das Bild des mohammedanischen Glaubens in Westdeutschland sein, das heißt Konservatismus - wenn nicht Fundamentalismus. Das ist eigentlich ziemlich lustig, weil die Linke immer gesagt hat, dass man Muslime integrieren muss, um sie zu erziehen.

Araber statt Türke

Die Gründung des Instituts für Islamische Theologie in Berlin sowie anderer solcher Zentren hat auch einen politischen Subtext. Heute lehren die Imame der Türkei in Deutschland die Löwen der Moscheen des Mohammed-Glaubens. Sie sind Menschen, die am Bosporus ausgebildet und von der Ditib-Organisation, die nach der Oder fast tausend Moscheen verwaltet, in die Bundesrepublik Deutschland entsandt werden. Ditib berichtet direkt an die türkische Regierung, weshalb seine Aktivitäten manchmal als Erdogans "V-Kolumne" kritisiert werden. Die Schaffung unabhängiger Institute an Universitäten bedeutet, dass es in Deutschland Imame gibt, die nichts mit Ankara zu tun haben, was natürlich bedeutet, dass sie Einfluss nehmen müssen. Obwohl es auf den ersten Blick gut aussieht, darf nicht vergessen werden, dass die Türkei - mit allen Vorbehalten - nicht so sehr an Dschihadisten wie arabische Staaten exportiert. Trotz der millionenfachen Präsenz der Türken in Deutschland sind es nicht die, die Angriffe machen; Es wird von Migranten aus arabischen und afrikanischen Ländern sowie aus Afghanistan gemacht. So kann es nicht ausgeschlossen werden, dass die Wirkung auf den Abzug der türkischen Kontrolle über die Ausbildung von Lehrern des Islam richtet in Deutschland arbeitet, wird den Einfluss des Islam, Arabisch zu erhöhen, und somit - anfälliger staatlich ausgebildete Imame, um den Einfluss der extremistischen Fundamentalismus, vor allem in Form eines Salafi. Obwohl die Behörden der Berliner Universität sicherstellen, dass nicht die Lehre von jedem Professor erlauben, die jemals die demokratische Ordnung in Frage gestellt, aber ... die Medien heute darauf hin, dass die im Rat des Instituts schiitischen Organisation vertreten werden soll, ist kein Mangel an Menschen, die in anti-israelischen und anti-semitischen Demonstrationen teilgenommen Berlin

Kann es anders sein? Deutschland ist kein christliches Land

Zum gleichen Phänomen bei der Bildung der deutschen staatlichen Universitäten Zentren für Islamische Theologie kann schimpfen sein natürlich den Vorteil der nur eine Manifestation Erkennen weiteren einige wahnsinnige Ideologie des Multikulturalismus unterziehen. Und doch scheint es, dass es sich um einen Prozess mit viel tieferen Ursachen handelt. Tatsächlich schließt sich im Fall der Berliner Linksregierung den Nutzen des Landes - die Natur der Dinge zu diversifizieren Streben „Angebot“ der Religion im öffentlichen Raum, so dass es einfacher ist, das Christentum unverändert seit Jahrzehnten teuflisch Projekt von Entchristlichung zu schieben und zu verdrängen. Auf der anderen Seite ist Deutschland kein christliches Land mehr. Obwohl der Staat hier und da immer noch auf die christliche Tradition verweist, ist es nur eine leere Fassade. Wie schon 2014, in einem lauten Artikel in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" von Markus Günther, Das Christentum ist in Deutschland "ideologisch bankrott"; Günther verglich den Zustand der katholischen Kirche und evangelischen Gemeinden zu spät DDR - ja, es gibt noch eine Reihe von Parteimitgliedern, weil diese äußeren Formen sind, aber niemand noch Marxismus findet nicht ernst! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! Günther verglich den Zustand der katholischen Kirche und evangelischen Gemeinden zu spät DDR - ja, es gibt noch eine Reihe von Parteimitgliedern, weil diese äußeren Formen sind, aber niemand noch Marxismus findet nicht ernst! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! Günther verglich den Zustand der katholischen Kirche und evangelischen Gemeinden zu spät DDR - ja, es gibt noch eine Reihe von Parteimitgliedern, weil diese äußeren Formen sind, aber niemand noch Marxismus findet nicht ernst! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! es gibt viele Parteimitglieder, denn das sind äußere Formen, aber niemand nimmt den Marxismus ernst! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! es gibt viele Parteimitglieder, denn das sind äußere Formen, aber niemand nimmt den Marxismus ernst! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! Die Praxis des christlichen Glaubens in Deutschland angebaut vor allem wegen der schönen Umgebung - es ist Taufen, Parties, Konfirmationen, Hochzeiten, Beerdigungen ... Der Glaube an Christus als solche ist nicht die Mehrheit der Bevölkerung weder notwendig noch auch nur annähernd im Inhalt. Mehr als 50 Millionen in der Kirche eingetragen und in evangelischen Gemeinden Menschen für die Sonntagsmesse besucht regelmäßig Gottesdienste oder höchstens zehn, die 5 Millionen Praktizierende gibt und wahrscheinlich noch kleinere Gruppe wirklich Gläubigen. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! Für jeden Sonntag besuchen Messen und Gottesdienste regelmäßig nicht mehr als jedes zehnte, was 5 Millionen Praktizierenden und wahrscheinlich sogar eine kleinere Gruppe von wirklich Gläubigen gibt. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird! Für jeden Sonntag besuchen Messen und Gottesdienste regelmäßig nicht mehr als jedes zehnte, was 5 Millionen Praktizierenden und wahrscheinlich sogar eine kleinere Gruppe von wirklich Gläubigen gibt. In einem Land, das von über 80 Millionen Menschen bewohnt wird!

In der Zwischenzeit gibt es nach offiziellen Angaben 5 Millionen Muslime oder rund 6 Prozent. Gesellschaft. Sie leben hauptsächlich in großen Städten im Westen des Landes und in Berlin, also in den wichtigsten kulturbildenden Zentren. Da ist ihr Anteil viel größer als 6 Prozent! . In Berlin, haben Sie wahrscheinlich schon mehr als 10 Prozent, und nach zuverlässigen Schätzungen für ein Dutzend Jahre sind es, die Muslime in der deutschen Hauptstadt wird die größte religiöse Gruppe sein, wenn man die Katholiken und Evangelikalen separat zählen; Das Christentum rettet - statistisch gesehen - nur Einwanderer aus Polen. So hat der kürzlich fertiggestellte Ramadan, wie in Berlin wie in anderen großen Metropolen, die Chance, bald der beliebteste und sozial stärkste Feiertag zu werden, wenn man den rein heidnischen Konsumismus bei Weihnachtsfeiern übersieht. In diesem Jahr waren die deutschen Medien voller Beschwerden von Lehrern, die die neue Schulrealität nicht bewältigen konnten - Ramadan hat die Arbeit von Bildungseinrichtungen völlig durcheinander gebracht! Kein Wunder; In der deutschen Hauptstadt sind in fast der Hälfte der Grundschulen mehr als die Hälfte der Schüler Zuwanderer (wenn auch nicht unbedingt Muslime).

In dieser Situation sollte man nicht überrascht sein, dass Institute der Islamischen Theologie an staatlichen Universitäten etabliert sind. Es ist vielleicht verwunderlich, dass mit dem formellen Apostasie - einschließlich Katholiken und Protestanten - insgesamt 400.000 Menschen pro Jahr die Fakultäten der christlichen Theologie noch nicht geschlossen sind. Aber unter Berücksichtigung - neben Abfall - die Auslöschung Rate von kinderlos noch Reste von Gläubigen in Jesus Christus Generationen, kann es keine Illusionen über das, was die Theologie in den kommenden Jahrzehnten eine beherrschende Stellung in Deutschland gewinnen. Islams werden nur Deutsche sein (sic - Muslime sind mehr und mehr Bürger!) Benötigte, katholische oder protestantische Theologie - nein.

Oder vielleicht einen freien Freitag?

Millionen von Muslimen, einen deutschen Pass haben, oder einfach von den Jahren in Deutschland leben, wollen ihre Religion lernen - und demokratischen liberalen Staat, den alle Religionen gleich Annahme behandelt, in der Tat, dass sie nicht ablehnen können. und in einer demokratischen Gesellschaft, die in Christus nicht glaubt, ein Privileg, nicht ausstehen - - Wenn Sie die Einstellung der christlichen Religion ablehnen es Schulen und Universitäten, die den christlichen Glauben lehren, muss man auch lernen, den islamischen Glauben zu bieten. Nach dem Schlag - und solche Ideen fallen in Deutschland - sollten Sie auch die Tage islamischer Feiertage betreten. Und da der Kalender eine begrenzte Kapazität hat, muss jemand seine "eigenen" Tage verschenken. Heute sind die Geschäfte in Deutschland am Sonntag geschlossen. Aber - wer weiß? - Könnte ein deutscher Imam, der in Berlin oder Tübingen ausgebildet wurde, vorschlagen, dass es zur Erhaltung der Vielfalt eher Freitag, der Tag des Gebets in der Moschee, wäre?

Linke Revolutionäre werden diese Idee sicherlich mögen, und die Gesellschaft, die immer noch weniger verstanden wird, warum die Freiheit nur Sonntag sein sollte, wird wahrscheinlich nicht protestieren.
Paweł Chmielewski

Read more: http://www.pch24.pl/islamska-teologia-na...l#ixzz5Kmh5WJkR

https://www.pch24.pl/islamska-teologia-n...at,61514,i.html


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.038
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 09.07.2018 | Top

   

Steine ​​werden nass von Tränen, der Sand wird mit Blut getränkt
In der Stunde der Angst vertraue ich auf Dich...

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software