Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Wigratzbad - 75 jähriges Jubiläum

#1 von esther10 , 27.12.2010 11:27

Herzlich Willkommen!

Liebe Pilger,

Die Gebetsstätte der „Unbefleckt empfangenen Mutter vom Sieg“ in Wigratzbad feiert bis zum 8. Dezember 2011 ein Jahr lang ihr 75jähriges Bestehen. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten am 8. Dezember 2010 durch James Francis Kardinal Stafford aus Rom.

Jubiläumsweg

Ein Höhepunkt in diesem Jubiläumsjahr ist ein Jubiläumsweg mit 12 Stationen. Er führt von der Lourdesgrotte durch die Heiligtümer der Gebetsstätte bis zur Ölbergskapelle, in der sich die Gräber der Gründer befinden.
Das Faltblatt mit den Gebeten zum Jubiläumsweg liegt in der Sühnekirche und im Pilgerzentrum aus. Täglich besteht in der Sühnekirche um 10.00 Uhr Beichtgelegenheit, um 11.00 Uhr schließt sich im Jubiläumsjahr dort ein Pilgeramt an. Danach bietet es sich an, den Jubiläumsweg zu gehen. Mittagessen ist im Pilgerzentrum möglich (ab März auch montags). Eine Wallfahrt nach Wigratzbad, die Teilnahme an Exerzitien etc. sollte im Jubiläumsjahr, wann immer möglich, diese Stationen einschließen. Damit verbinden sich besondere Gnaden. Dieser Jubiläumsweg ist nämlich mit einem vollkommenen Ablass verbunden, den man während des Jubiläumsjahres täglich gewinnen kann.

Jubiläumsablass

Dass man den Jubiläumsablass täglich gewinnen kann, hängt damit zusammen, dass man diesen vollkommenen Ablass nicht nur für sich selbst, sondern eben auch für die Verstorbenen gewinnen kann.

Die Entscheidung, den Jubiläumsablass in der vorgeschriebenen Weise für die Verstorbenen im Allgemeinen oder für einen bestimmten Verstorbenen zu gewinnen, ist ein echter Liebeserweis an ihnen. Erst in der Ewigkeit werden wir sehen, welche Freude wir den Armen Seelen im Fegfeuer bereitet haben. Denn die Verstorbenen können für sich selbst nichts mehr tun. Aus diesem Grund hat die Kirche schon seit frühester Zeit „das Andenken an die Verstorbenen in Ehren gehalten und für sie Fürbitten und insbesondere das eucharistische Opfer dargebracht, damit sie geläutert werden und zur beseligenden Gottesschau gelangen können. Die Kirche empfiehlt auch Almosen, Ablässe und Bußwerke zugunsten der Verstorbenen“ (KKK 1032).

Es kann also in unserem geistlichen Leben nicht darum gehen, die Fehler und Sünden unserer verstorbenen Familienangehörigen zu erkunden. Vielmehr sollen wir uns ihnen in Liebe zuwenden. Dafür ist der Jubiläumsablass ein echtes Gnadengeschenk. Den Verstorbenen bringt er Reinigung, Heilung hingegen den Lebenden.

Jubiläumsführer

Darüber hinaus haben wir einen Jubiläumsführer zusammengestellt, der wertvolle Ge- Liebe Pilger! Herzlich willkommen! bete enthält, die im Wigratzbader Pilgerbüchlein nicht zu finden sind. An den Beginn haben wir das Jubiläumsgebet und den Ablauf des „ J u b i l ä u m s - wegs gestellt. Außerdem bietet der Führer eine kurze Darstellung der Geschichte unseres Heiligtums. Dabei werfen wir einen besonderen Blick auf das Leben der beiden Gründergestalten Frl. Antonie Rädler und P. Johannes Schmid C.P. Der Jubiläumsführer ist nicht nur für dieses eine Jahr gedacht, sondern möchte unsere Pilger auch in Zukunft begleiten.

Ebenso sollte der Jubiläumsweg, der während des Jubiläumsjahres mit einem vollkommenen Ablass verbunden ist, als Tradition erhalten bleiben und als fester Bestandteil in das Leben unserer Gebetsstätte eingehen.

Wir hoffen, dass der Jubiläumsführer unseren Pilgern hilft, den Gnadenort der Gottesmutter noch besser kennen und lieben zu lernen.

Vor allem wünschen wir allen Gläubigen, dass sie das reiche Gnadenangebot des Jubiläumsjahres mit offenem Herzen aufnehmen und in ihrem persönlichen Leben fruchtbar machen. Möge die Unbefleckt empfangene Mutter vom Sieg in unseren Pilgern einen großen Gebetseifer entfachen und sie mit der mütterlichen Liebe ihres Herzens segnen!

Ihr
Thomas Maria Rimmel, Direktor

Wigratzbad ist Ablasskirche

"Die Gläubigen können nicht nur in Rom, sondern auch in den einzelnen Ortskirchen einen vollkommenen Ablass empfangen, wenn sie die erforderlichen Voraussetzungen beachten (Beichte, Kommunion, Gebet nach der Meinung des Heiligen Vaters) und an einer öffentlichen heiligen Messe oder liturgischen Feier zu Ehren des Völkerapostels teilnehmen.

Die alten Menschen, die Kranken und alle, die aus gutem Grund nicht imstande sind, ihre Wohnung zu verlassen, können - vorausgesetzt, sie bereuen jede Sünde und beabsichtigen, sobald wie möglich die üblichen drei Bedingungen zu erfüllen - zu Hause oder dort, wo die Umstände sie festhalten, den vollkommenen Ablass erlangen, wenn sie voller Sehnsucht im Herzen geistig an einer Feier zu Ehren des heiligen Paulus teilnehmen und Gott ihr Gebet und ihre Leiden für das Anliegen der Einheit der Christen darbringen."

(Wigratzbad aktuell, Jg.9, Nr.1, 2009)





http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.795
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 27.12.2010 | Top

RE: Wigratzbad - 75 jähriges Jubiläum

#2 von peanutbecker ( gelöscht ) , 01.01.2011 21:27

Auf der HP der Gebetsstätte Wigratzbad gibts auch immer aktuelle Informationen.
Einfach mal an- und durchklicken
http://www.gebetsstaette.de/


peanutbecker

RE: Wigratzbad - 75 jähriges Jubiläum

#3 von peanutbecker ( gelöscht ) , 03.01.2011 21:04

Die neue Pilgerzeitung "Wigratzbad aktuell" für Januar bis März 2011 ist online! Alle Exerzitien für 2011 sind enthalten.
Kann hier nicht alles zum Inhalt posten - schaut einfach mal rein.

http://www.gebetsstaette.de/pilgerzeitun...tung_1_2011.pdf


peanutbecker
zuletzt bearbeitet 03.01.2011 21:05 | Top

   

**

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software