Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

über vermisste Kinder in Safe: Polizei gräbt Garten um

#1 von esther10 , 29.06.2019 09:45

Wuppertal
Artikel über vermisste Kinder in Safe: Polizei gräbt Garten um



Artikel über vermisste Kinder in Safe: Polizei gräbt Garten um

Freitag, 28.06.2019, 13:35
Auf der Suche nach vermissten Kindern gräbt die Polizei mit Baggern in Wuppertal einen Garten um - begleitet von einem Leichenspürhund. Im dazu gehörigen Haus eines 83-jährigen Mannes waren neben einer großen Menge an Kinderpornografie in einem Safe Zeitungsartikel über vermisste Kinder entdeckt worden.

Nach FOCUS-Online-Informationen wurden zudem auch ein scharfer Revolver und Teile einer Panzerabwehrrakete ohne Sprengkopf gefunden. Für den Revolver besitzt der Rentner keinen Waffenschein.

Der Verdächtige habe beteuert, keinem Kind etwas angetan zu haben. "Wir haben bis jetzt keinen Hinweis, dass es zu so einem Delikt gekommen ist", sagte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert. Um aber dennoch sicher zu gehen, dass nichts übersehen werde, werde in dem Garten gegraben.

Haftbefehl erlassen
Die Polizei war dem 83-Jährigen nach FOCUS-Online-Informationen durch seine Engagement in einer Flüchtlingshilfe auf die Spur gekommen. Er hatte dort einem Flüchtling einen USB-Stick mit Unterlagen gegeben - auf diesem Stick befand sich jedoch auch kinderpornografisches Material. Eine Mitarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt alarmierte daraufhin die Polizei.

Gegen den Senior sei am Donnerstag Haftbefehl erlassen worden. Dieser sei vom zuständigen Richter gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Die Polizei hatte am Mittwoch bei einer Durchsuchung 50 Festplatten, mehrere Laptops und Computer mit umfangreichem Bildmaterial im Haus sichergestellt. Eine erste Sichtung bestätigte den Verdacht, dass der Mann im Besitz von Kinderpornografie ist.

Auch Sohn im Visier der Ermittler
Ebenfalls ins Visier der Ermittler geriet vorübergehend der in Dortmund lebende 52-jährige Sohn, in dessen ehemaligem Kinderzimmer ebenfalls einschlägiges Bildmaterial gefunden wurde. Bei der Durchsuchung seiner Dortmunder Wohnung sei aber nichts Verdächtiges entdeckt worden. Daneben kam heraus: Der 83-Jährige hat ehrenamtlich Schüler bei deren Hausaufgaben betreut.

Die Polizei nahm Kontakt zu den Einrichtungen auf und startete zusätzliche Ermittlungen. Nach derzeitigem Stand gebe es aber keine Hinweise, dass der Beschuldigte sein Ehrenamt ausgenutzt hat, um Kinder sexuell zu missbrauchen. Bis zu 80 Polizisten seien am Mittwoch und Donnerstag im Einsatz gewesen.
https://www.focus.de/panorama/welt/wuppe...d_10875245.html


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.127
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.06.2019 | Top

   

Kardinal..
Tiere - Störche und etwas Musik.

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz