Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Platonische Liebe oft wichtiger als die sexuelle

#1 von esther10 , 03.05.2011 17:42

Platonische Liebe oft wichtiger als die Sexuelle
Die Beziehung zweier Menschen wird von vielen Aspekten geprägt. Daber ist das biochemisch indizierte Gefühl der Verliebtheit oft nur sehr kurzfristig vorhanden, die platonische Beziehung kann hingegen Jahre andauern



http://www.fitforfun.de/netzwerk/flirt-u...e-sexuelle.html

Wann, in wen und ob man sich überhaupt verliebt hängt von vielen Faktoren ab. Führende Wissenschaftler gehen davon aus, dass man den Lebenspartner nach einem selbstkompatiblen Gencode auswählt, damit der Nachwuchs lebens- und durchsetzungsfähig wird. Dabei wählt man offenbar nicht immer den stärksten und genetisch besten Partner, sondern oft Personen, welche ähnliche Eigenschaften besitzen wie man selbst. Daher kommt auch die Vermutung, dass der Lebenspartner in vielen Fällen bestechende Ähnlichkeiten mit einem Elternteil oder einem nahen Verwandten hat. Fast jeder kennt das Gefühl der Verliebtheit, was umgangssprachlich auch als "Schmetterlinge im Bauch" bezeichnet wird. Dies ist der Ausdruck von Hormonausschüttungen im Körper, kurz, nachdem man einen Menschen lieben gelernt hat. Dieser Zustand hält jedoch nicht ewig an, in der Regel kürzer als ein Jahr. Diese Maßnahme war für unsere Vorfahren von entscheidender Bedeutung, da der Mann nach dem Schwängern des Weibes dazu angehalten war, die zukünftige Mutter unter Einsatz seines Lebens vor den Gefahren der Steinzeit zu schützen und umfassend zu umsorgen. Wenn der Nachwuchs geboren wurde, hatte sich hauptsächlich die Mutter um den Säugling gekümmert.

In modernen und langfristigen Beziehungen gibt es neben der sexuellen Partnerschaft auch die platonische Liebesbeziehung, die ebenfalls ausschlaggebend für den Erfolg der Partnerschaft ist. Deshalb ist es wichtig, dass der langjährige Lebenspartner nicht nur körperlich attraktiv ist, sondern auch auf einem vergleichbaren geistigen Niveau agiert, damit niemand in der Beziehung den anderen Partner dauerhaft dominiert. Dabei spielt es für die Tiefe der platonischen Beziehung weniger eine Rolle, wie intelligent die Partner sind. Zwar können sich intelligente Lebenspartner über verschiedenste Themen unterhalten, die bei weniger gebildeten Menschen kein Gesprächsthema wären, aber am wichtigsten ist nicht der Inhalt, sondern die Form des Gespräches. Wenn sich beide Partner miteinander verstehen und offen kommunizieren, dann können sie eine glückliche und lang anhaltende Beziehung führen. Die Offenheit der beiden Partner spielt hierbei eine wichtige Rolle, schließlich ist ein Grundpfeiler einer glücklichen Beziehung die erfolgreiche Bewältigung von gemeinsamen Problemen. Wenn die Beziehung nicht offen geführt wird, dann stauen sich diese Probleme an und können die Bindung zwischen den Partnern langfristig zersetzen, sie leben sich also quasi auseinander.

Erstaunlicherweise neigen gerade intelligente Menschen dazu, in einer Beziehung viele Geheimnisse für sich zu behalten. Allerdings können diese ebenso gut wie weniger intelligente Personen mit Ihrem Partner offen reden. Dennoch sind die meisten weniger gebildeten Menschen in einer Beziehung eher dazu bereit, Geständnisse und Geheimnisse vor dem Lebenspartner zu beichten und die Beziehung somit zu entlasten. Dazu gehören auch laute Auseinandersetzungen oder Beziehungsstreitereien, welche in den meisten Fällen für eine Bereinigung der gemeinsamen Probleme führen, auch wenn solche Argumentationen im ersten Moment nicht sehr beziehungsfördernd anmuten. Deshalb wird die geistige Liebe gerade auch durch solche vermeintlich aggressiven Auseinandersetzungen gefestigt, wenn man ein Problemthema damit ausdiskutieren kann
.


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.757
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 03.05.2011 | Top

RE: Platonische Liebe oft wichtiger als die sexuelle

#2 von Sportschuhe-Test.de ( Gast ) , 09.03.2017 14:05

Wenn man gut aussieht kann aber als nur das rauskommen

mfg
http://sportschuh-test.de/

Sportschuhe-Test.de

   

Eucharistische Anbetung...24 Stunden...Friedenskönigin und Polen...
Nach Amoris laetitia, Beichtväter und Pastoren keinen Ausweg

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software