Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

EVANGELIUM TAG FÜR TAG

#1 von esther10 , 25.08.2015 08:17

EVANGELIUM TAG FÜR TAG

«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68


Dienstag, 25 August 2015
Dienstag der 21. Woche im Jahreskreis


Heute auch : Hl. Ludwig, Hl. Josef von Calasanza

Kommentar zum heutigen Evangelium -
Hl. Johannes Eudes : „Reinige zuerst das Herz“

Die Texte des Tages als Audio

Evangelium nach Matthäus 23,23-26.
In jener Zeit sprach Jesus: Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr gebt den Zehnten von Minze, Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz außer acht: Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Treue. Man muss das eine tun, ohne das andere zu lassen.
Blinde Führer seid ihr: Ihr siebt Mücken aus und verschluckt Kamele.
Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr haltet Becher und Schüsseln außen sauber, innen aber sind sie voll von dem, was ihr in eurer Maßlosigkeit zusammengeraubt habt.
Du blinder Pharisäer! Mach den Becher zuerst innen sauber, dann ist er auch außen rein.



Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel



Kommentar zum heutigen Evangelium :

Hl. Johannes Eudes (1601-1680), Priester, Prediger, Ordensgründer
Bewunderungswürdiges Herz, Kap. 12

„Reinige zuerst das Herz“

O Gott, wie bewunderungswürdig ist deine Liebe zu uns. Du bist unendlich würdig, geliebt, gelobt und verherrlicht zu werden. Wir haben weder das Herz noch den Geist, die würdig wären, es zu tun. Deine Weisheit und Güte jedoch haben es uns ermöglicht: Du hast uns nämlich den Geist und das Herz deines Sohnes zu eigen gegeben, gemäß dem Versprechen, das du uns durch deinen Propheten gegeben hast: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ (Ez 36,26). Und damit wir auch wussten, welcher Art dieses neue Herz und dieser neue Geist waren, hast du hinzugefügt: „Ich lege meinen Geist“, also mein Herz, „in euch“ (V. 27). Nur Geist und Herz eines Gottes sind würdig, einen Gott zu lieben und zu loben; nur sie sind dazu in der Lage, ihn so zu loben und zu ehren, wie es recht ist. Deshalb hast du uns dein Herz gegeben, das Herz deines Sohnes Jesus, wie auch das Herz seiner göttlichen Mutter und die Herzen aller Heiligen und Engel, die alle miteinander nur ein einziges Herz sind, so wie Kopf und Glieder nur ein Leib sind (Eph 4,15) [...]


So entsagt also, Brüder, eurem eigenen Herzen, eurem eigenen Geist, eurem eigenen Willen und eurer Eigenliebe. Gebt euch Jesus hin, tretet ein in die unendliche Größe seines Herzens, das die Herzen seiner Mutter und aller Heiligen umschließt, und gebt euch selbst auf in den Tiefen seiner Liebe, Demut und Geduld. Wenn ihr also euren Nächsten liebt und einen Akt der Nächstenliebe setzen wollt, so liebt ihn und tut für ihn, was ihr ihm im Herzen schuldig seid. Wenn es darum geht, sich zu demütigen, so demütigt euch in der Demut seines Herzens. Wenn ihr gehorchen sollt, dann im Gehorsam seines Herzens. Wenn Lob, Anbetung und Dank an Gott gefordert sind, dann lobt und dankt Gott und betet ihn an, so wie es euch durch sein großes Herz gegeben ist... Was immer ihr auch tut, tut alles im Geist dieses Herzens, entsagt eurem Herzen und handelt in dem Geist, der in seinem Herzen lebt.


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.038
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010


   

Pharisäer und SchriftgelehrteIn jener Zeit hielten sich die Pharisäer und einige Schriftgelehrte, die aus Jerusalem gekommen war
Ja gutes Zeugnis, heute erlebt...

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software