Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Erneuerung der heutigen Welt nur durch Erneuerung der Familie

#1 von esther10 , 31.08.2015 22:41



Schönstatt

Heute Vater sein - Texte von Pater Kentenich aus der Reihe "Am Montagabend - mit Familien im Gespräch"



Erneuerung der heutigen Welt nur durch Erneuerung der Familie

O-Ton Pater Kentenich: „Wenn die heutige Welt erneuert werden soll, können wir das kaum von der Pfarrkirche aus oder von der Schule aus tun, das muss vom Haus ausgehen. Das ist eben so, das ist alles zu groß und zu weit. Die Atmosphäre lässt sich nicht mehr so tief durchdringen, weil wir halt in einer durch und durch säkularisierten Zeit leben. Darum muss alles wieder zurück zur Familie. Darum müssen wir aber als Eltern auch wieder viel stärker sein, Pflichtbewusstsein haben. … Sie müssen immer festhalten: Erziehung ist eigentlich die Hauptaufgabe der Familie.“

Pater Kentenich ist überzeugt, dass die Eltern als Erziehungsgemeinschaft erziehen müssen, beide: Vater und Mutter, und dass beide dadurch angeregt werden, sich selbst zu erziehen. Gerade die religiöse Erziehung muss von den Eltern kommen und kann nicht an Kindergarten, Gemeinde oder Schule abgegeben werden.

In den in dem Buch gesammelten Texten zeigt Pater Kentenich sowohl die großen Linien auf, widmet sich aber auch ganz praktischen Alltagsfragen: Wie können Eltern ihren Kindern den Sinn vorehelicher Reinheit vermitteln? Was müssen Eltern in der Pubertätszeit der Kinder beachten, um sowohl Freiheit als auch Nähe zu vermitteln? Hört Eltern sein mit großen Kindern auf?

Schwerpunkt: die Stellung des Vaters in der Familie
Viel Raum nehmen Pater Kentenichs Ausführungen über die Stellung des Vaters in der Familie ein. Ausführlich beschreibt er, wie sich durch die Wandlung der Gesellschaftsordnung im 19. und 20. Jahrhundert die bisherige Stellung des Vaters verändert hat. Da der Vater tagsüber nicht mehr zu Hause ist und die Kinder ihn nur abends mitbekommen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass er abends – so die Überzeugung Pater Kentenichs – Zeit mit den Kindern verbringt und zur Verfügung steht, mit warmem Interesse an ihrem Tag teilnimmt und nicht seinen Feierabend gestaltet, weil er müde von der Arbeit ist. Die „Revolution der Söhne“ und die umfassende Autoritätskrise fordern ihn stärker als bisher heraus, seine Erzieheraufgabe auch wirklich wahrzunehmen. Der Vater als Erzieher soll für seine Kinder ein Abbild des Vatergottes sein und teilnehmen an der Vatergüte, am Vaterreichtum und an der Vatermacht Gottes. Er sagt: „Das ist so wichtig, auch für uns heute, auch für unsere Kinder. Die brauchen … Kenntnisse über Gott und wir als Väter müssen oft mithelfen, dass diese Erkenntnisse vertieft werden. … Nach meiner Auffassung ist heute nichts so wirksam, wo es sich um Gotteserfahrung handelt, als die Begegnung mit einem Menschen, an dem man spürt, in dem lebt der liebe Gott. … Sehen Sie, dass muss eine Aufgabe für mich als Vater sein.
http://www.schoenstatt.de/de/news/2842/1...m-Gespraech.htm

***

Erholung pur – Urlaub für Frauen in Schönstatt


Ausflug zur Burg Eltz (Foto: Brück)

A.M.Brück. Die Freizeittage für Frauen nach Trennung oder Scheidung im Pilgerhaus Schönstatt waren eine wunderbare Erholung und dienten einem intensiven Austausch. Vier Tage lang trafen sich 12 Frauen, um miteinander Urlaub zu machen. Von Hamburg bis Mannheim und aus der Umgebung von Vallendar waren sie angereist. Gerne ließen sie sich von der Sonne und der schönen Umgebung verwöhnen.

Eine Wanderung auf dem Rheinhöhenweg, eine Bahnfahrt nach Trier, ein Ausflug auf die Burg Eltz, ein Besuch an der Mosel. Die Frauen waren begeistert von der Landschaft, der Burg und vom harmonischen Miteinander in diesen Tagen.

Am Morgen der Heimfahrt wurden in froher Runde die Erlebnisse dieser Tage noch einmal erzählt. Wir kommen wieder – so die einhellige Aussage der Frauen am Ende der Tage. „Da stimmte einfach alles: Unterbringung, Essen und das abwechslungsreiche Programm. So schöne Erlebnisse brauchen Wiederholung.“

Weitere Informationen
www.wallfahrt-schoenstatt.de
http://schoenstatt-info.com/wallfahrt-sc...sch/default.htm



Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.124
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010


   

Dienstag, 1. September 2015 22. Woche im Jahreskreis Lesung (1 Thess 5,1-6.9-11)
Gesunde Ernährung vor der Schwangerschaft ist gut fürs Baby-Herz

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz