Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Wir wollen treu bleiben im Gebet

#16 von esther10 , 14.11.2010 08:23

Entdecke deine Heiligkeit
Kraftvoll, gelassen, zielgerichtet, beheimatet, echt, erfüllt.

Eigenschaften, hinter deren Erfüllung ich all zu oft zurück bleibe.

Sich so verhalten, als wäre man direkt vom Himmel auf die Erde gefallen aus der Hand seines Schöpfers.

Von einem Du erdacht, erschaffen, erwählt - wie du und ich.

Erschaffen, um dieser Erde etwas zu schenken; allein durch meine Anwesenheit.

Spürst du den Drang in dir, deiner inneren Bestrebung Ausdruck zu verleihen?

Sei du selbst und die banalste Situation wird zu einem magischen Augenblick.

Bringe deine Fähigkeiten zum Einsatz. Lege dein Herz in deine Arbeit. Lege deine Seele in dein Denken.

Fange im Kleinen an.

Schaue in den Spiegel: entdecke dich selbst, entdecke deine Größe, entdecke deine Heiligkeit
.


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.757
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010


RE: Wir wollen treu bleiben im Gebet

#17 von Hildegard Maria ( gelöscht ) , 22.11.2010 09:48

Gebet zur heiligen Philomena

Hehre Patronin unseres Gotteshauses, heilige Philomena! Wir knien vor deinem Bilde und legen vertrauensvoll unsere Bitten in deine Hände. Du bist Märtyrerin. Du hast an Gott geglaubt, auf Ihn gehofft, Ihn über alles geliebt im Leben und im Sterben. Heilige Märtyrerin! Du siehst uns in schwerer Zeit, in Not und drohender Verfolgung. Stärke unseren Glauben: festige die Treue, bekehre die Lauen, führe zurück die Getrennten. Hilf uns einander lieben und im Frieden leben. Erbitte uns größere Liebe zu Christus und zum Glauben, zum geheiligten Boden unserer Väter. Du bist Jungfrau. Du hast Ehre und Reinheit geliebt, sie höher geschätzt als falsche Freuden und goldene Versprechen der Zukunft. Dein junges Leben gabst du für die Unschuld hin. Heilige Jungfrau! Heute ist die Welt so böse und die Sünde tritt werbend auf. Bewahre die Familien unentweiht. Laß Eltern und Erwachsene die Kinderseelen achten. Lehre die jungen Leute um ihre Treue beten und kämpfen. Siegreiche Jungfrau, erbitte und erhalte uns gläubig-fromme Eltern, unschuldige Kinder, eine keusche, starke Jugend! Heilige Patronin Philomena! Lange verbarg die Tiefe der Katakomben Deinen Namen. In neuer Zeit hat dich Gott durch Wunder verherrlicht und auf deine Fürbitte die Menschen mit Gnaden überhäuft. Sei unsere «Geschäftsträgerin beim lieben Gott», wie du es warst für den heiligen Pfarrer von Ars und sein armes Volk. Dir empfehlen wir unsere Anliegen, die der Seele wie des Leibes, die privaten und öffentlichen. Besonders bitte ich / wir um ... O Maria, Königin der Märtyrer und Jungfrauen, unterstütze die Fürbitte unserer heiligen Patronin, und laß uns auf gütige Erhörung hoffen, nach Gottes heiligem Willen und zu unserem ewigen Heil. Amen.

Kirchengebet
Bitte für uns, heilige Philomena! Auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Lasset uns beten!
O Gott, Du hast neben den übrigen Wundern Deiner Macht auch dem schwachen Geschlecht den Sieg des Martyriums verliehen. Gewähre gnädig, da wir das Geburtsfest der heiligen Philomena, Deiner Jungfrau und Blutzeugin begehen, daß wir nach ihrem Beispiel zu Dir emporschreiten. Durch unseren Herrn Jesus Christus, der mit Dir und dem Heiligen Geiste in der Einheit lebt und regiert in alle Ewigkeit. Amen.


Hildegard Maria

RE: Wir wollen treu bleiben im Gebet

#18 von Hildegard Maria ( gelöscht ) , 23.11.2010 17:17

Gebet für einen sterbenden Menschen die einem sterbenden Menschen sehr nützlich und zur Seligkeit ersprießlich sind.

Es war zu Rom ein Papst, der war mit vielen Sünden beladen. Gott, der Herr, schlug ihm mit tödlichen Krankheit. Da er aber erkannte, dass er sterben sollte, rief er zu sich Kardinäle, Bischöfe und Gelehrte und sprach zu ihnen : " Meine lieben Freunde! Was für ein Trost gebt ihr mir, da ich bald sterben muss und mit meinen Sünden die ewige Verdammnis verdient habe?"
Ihm antwortete keiner. Einer war ein frommer Kaplan, Johannes genannt, der sprach: " Herr Vater, warum willst du verzweifeln an der Barmherzigkeit Gottes?" Da sprach der Papst:" Was für einen Trost gibst du mir, weil ich doch sterben muß und fürchte, dass ich mit meinen Sünden verdammt werde?" Worauf Johannes antwortete :" Ich will dir dieses tun und dir 3 Gebete vorsprechen: Ich hoffe , du wirst getröstet werden und Barmherzigkeit von dem Herrn erlangen". Indessen konnte der Papst nicht reden: da kniete der Kaplan nieder und alle, die mit ihm waren, und sprach ein " Vater unser und dann dies folgende Gebet.

1. Gebet:
"Herr Jesu Christ! Du Sohn Gottes und Sohn der Jungfrau Maria, Gott und Mensch, der Du ängstlichen und blutigen Schweiß für uns vergossen hast auf dem Ölberg, geruhe auszubreiten und zu opfern Deinen blutigen Schweiß Gott Deinem Himmlischen Vater für die Gegenwärtigkeit dieses sterbenden Menschen .....ist es aber, daß er mit seinen Sünden die ewige Verdammnis verdient habe, möge dieselbe von Ihm abgewendet werden. Dies, ewiger Vater, durch unsren Herrn Jesus Christus, Deinen lieben Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in Ewigkeit des Heiligen Geistes, nun und ewig. Amen"

2. Gebet
"Herr Jesus Christus! Der Du geruht hast, für uns zu sterben am Stamm des heiligen Kreuzes, und Dich in ganzer Genügsamkeit Deinem Himmlischen Vater befohlen, geruhe auszubreiten und zu opfern Deinen allerheiligsten Tod Gott Deinem Himmlischen Vater, um den.....freizulassen, und zu verbergen alles, was er verdient hat mit seinen Sünden. Dies gib Du, Ewiger Vater! Durch unsren Herrn Jesus, Deinen lieben Sohn, der mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit des Heiligen Geistes, nun und ewig. Amen"

3. Gebet
"
Herr Jesus Christus! Der Du geruht hast, durch den Mund der Propheten zu reden: mit ewiger Liebe habe ich Dich gezogen zu mir. Diese Liebe hat Dich gezogen von der Höhe des Himmels in den Leib Mariens, der Jungfrau; diese Liebe hat dich gezogen aus dem Leib Mariens in das Tal dieser dürftigen Welt; diese Liebe hat Dich erhalten 33 Jahre in dieser Welt, und in diesem Zeichen der großen Liebe hast du Deinen heiligen Leib zu einer wahrhaftigen Speise und Dein heiliges Blut zum wahrhaften Trank gegeben. In diesem Zeichen der großen Liebe hast Du wollen gefangen und geführt werden von einem Richter zum anderen, und in diesem Zeichen der großen Liebe hast Du wollen verurteilt werden zum Tode und hast wollen sterben und begraben werden, und wahrhaftig auferstanden und erschienen bist Du Deiner heiligen Mutter und allen heiligen Aposteln; und in diesem Zeichen der großen Liebe bist Du von eigner Kraft und Gewalt zum Himmel gestiegen und sitzest zu der rechten Hand Gottes, Deines himmlischen Vaters, und Du hast den Heiligen Geist gesandt in die Herzen deiner Apostel und die Herzen aller, die da hoffen und an Dich glauben durch Dein Zeichen der ewigen Liebe. So öffne heut den Himmel und nimm diesen sterbenden Menschen...... trotz all seiner Sünden persönlich auf in das reich Deines Himmlischen Vaters, dass er mit Dir herrscht, nun und ewig. Amen"

Indessen starb der Papst, der Kaplan verharrte bis zur dritten Stunde. Da erschien ihm der Papst leiblich und tröstlich, sein Angesicht war leuchtender als die Sonne, seine Kleider waren wie der Schnee, und sprach" Mein lieber Bruder! Obwohl ich ein Kind der ewigen Verdammnis sein sollte, bin ich ein Kind der Glückseligkeit geworden. Als du das erste gebet sprachst, da fielen meine Sünden von mir wie ein regen vom Himmel, und da du das zweite Gebet sprachst, war ich gereinigt, gleich wie der Goldschmied das Gold in einem harten Feuer reinigt: weiter war ich gereinigt als du das dritte Gebet sprachst: Da sah ich den Himmel offen und den Herrn Jesus stehen zur rechten Hand Gottes des Vaters , welcher zu mir sprach : " Komme, dir sind alle Sünden vergeben, in dem Reich meines Vaters wirst du ewig sein und bleiben. Amen "

Mit diesen Worten schied meine Seele von meinem Leib, und die Engel Gottes führten sie in die ewige Freude.
Da dies der Kaplan hörte. sprach er " O Heiliger Vater! Diese Dinge darf ich niemandem sagen, denn sie werden es mir nicht glauben" Da sprach der Papst: " Fürwahr, ich sage dir, der Engel Gottes steht bei mir und hat die Gebete geschrieben mit goldenen Buchstaben zum Trost aller Sünder in der Welt, so aber die drei Gebete gesprochen werden an seinem letzten Ende, so werden ihm vergeben alle Sünden. So seine Seele Pein leiden sollte bis an den Jüngsten Tag , so wird sie erlöst.

Der Mensch, der sie lesen hört, der wird nicht einen bösen Todes streben, auch in welchem Hause sie gelesen werden, da wird kein Kind tot geboren werden. Darum nimm dieses Gebet und trage sie in die St. Peterskirche und lege sie in die Kapelle, der Himmelfahrt Mariens genannt, zu einem sicheren Trost. Der Mensch der da sein wird in Todesnöten, der liest oder hört lesen, der verdient 400 Jahre Ablass für die Tage, die er leiden sollte im Fegefeuer wegen seiner verdienten Schuld. Auch wer das Gebet liest oder hört lesen, dem wird geoffenbart werden die Stunde seines Todes. Amen.

Verbreitet das Gebet bitte weiter !


Hildegard Maria

   

**

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software