Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Polnische Katholiken verhindern, dass LGBT-Parade den berühmten katholischen Schrein zerstört

#1 von esther10 , 11.07.2018 08:55




Polnische Katholiken verhindern, dass LGBT-Parade den berühmten katholischen Schrein zerstört
Parade Des Homosexuellen Stolzes , Polen

CZĘSTOCHOWA, Polen, 10. Juli 2018 ( LifeSiteNews ) - Dutzende von polnischen Katholiken haben verhindert, dass eine Gay-Pride-Parade Polens heiligsten katholischen Schrein erreichte.

Częstochowa ist mit dem Kloster Jasna Góra und seiner Ikone der Heiligen Jungfrau Maria ein Synonym für Katholiken, aber es ist eine zeitgenössische Stadt mit einer Bevölkerung von über 200.000 Menschen. Am vergangenen Sonntag fand auch die erste Pride-Parade statt, die zeitlich mit einer großen katholischen Wallfahrt zusammenfiel.

Der sogenannte "Gleichheitsmarsch in Częstochowa", bestehend aus etwa 600 Personen, darunter Mitglieder der SLD-Partei ("Demokratische Linksbündnis") und Antifa, fiel mit mehreren anderen Ereignissen in der südlichen Stadt zusammen, einschließlich der Wallfahrt von 100.000 Fans von Polnischer katholischer Radiosender "Radio Maryja" zum Jasna Góra Schrein. Ursprünglich wollten die "Equality" -Marschierer selbst zum Kloster marschieren. Als sie jedoch bis zum Bieganski-Platz gelangten, fanden sie den Weg versperrt von Dutzenden wütender Gegner, von denen sich drei in der Allerheiligsten Jungfrau Maria Avenue niederließen, um ihren Fortschritt zu behindern.

Nachdem die Polizei die katholischen Patrioten zerstreut hatte, gruppierten sie sich im Park am Fuß des Abhangs zum Schrein, wo die Massen katholischer Pilger beteten. Diesmal leitete die Polizei den LGBT-Marsch zur städtischen Kunstgalerie um.

Polnische Medien berichteten, dass die Gegner des "Gleichheitsmarsches" Banner mit der Aufschrift "Homosexualität heute, morgen Pädophilie" trugen.

Die polnischen Katholiken betrachteten den LGBT-Marsch zum Kloster Jasna Góra als "Provokation" der hunderttausend Pilger, darunter auch des polnischen Premierministers, der dort versammelt war . Gebete wurden seit Tagen für die Absage des "Gleichheitsmarsches" angeboten. Zeugen der Parade waren besonders entsetzt über die Darstellung der LGBT-Regenbogenfahne mit dem gekrönten Adler der polnischen Nation.

Joachim Brudziński, der Chef des polnischen Innenministeriums, dankte der Polizei für die Aufrechterhaltung des Friedens unter den schwierigen Umständen und verurteilte den "Gleichheitsmarsch" für seinen geplanten Angriff auf Jasna Góra.

"Glücklicherweise endete die offensichtliche kulturelle und religiöse Provokation von LGBT-Gruppen gegen Pilger, die sich am Fuße von Jasna Góra versammelt hatten, dank der Polizei", sagte er.

https://www.lifesitenews.com/news/polish...catholic-shrine

Das PiS-Mitglied (Law and Justice) wird auch eine Klage gegen die Teilnehmer des "Equality" -Marsches einreichen, weil sie nationale Symbole geschändet haben.

https://www.lifesitenews.com/opinion/the...-wants-to-admit


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.124
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 11.07.2018 | Top

   

Der homosexuelle Skandal in der Kirche ist schlimmer, als irgendjemand zugeben möchte
Franziskus, Amoris laetitia und ein nicht-katholisches Kirchenverständnis

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz