Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Wenn Sie ihre Sprache nicht sprechen, ihre Rituale nicht durchführen

#1 von admin ( Gast ) , 05.07.2020 16:19

Wir werden die radikale Linke besiegen - Präsident Trump hat es der Nation versprochen

Wir werden die radikale Linke besiegen - Präsident Trump hat es der Nation versprochen 77022

Wir werden die radikale Linke besiegen - Präsident Trump hat es der Nation versprochen
Feige. Reuters / Forum

In den Vereinigten Staaten "ist eine rücksichtslose Kampagne im Gange, um unsere Geschichte zu löschen, unsere Helden zu diffamieren, unsere Werte zu entfernen und unsere Kinder zu indoktrinieren", sagte Präsident Donald Trump in einer Rede zum Unabhängigkeitstag. Er kündigte an, dass die "radikale Linke" besiegt werden würde.

- Amerikanische Helden haben die Nazis, Faschisten, Kommunisten und Terroristen besiegt, amerikanische Werte gerettet (...) Jetzt werden wir die radikale Linke besiegen, Marxisten, Anarchisten, Unruhestifter und Plünderer - sagte der US-Führer gestern Abend. Die Zeremonie vom 4. Juli fand in den Gärten des Weißen Hauses statt.

Donald Trump bezog sich auf angebliche antirassistische Unruhen, die an vielen Orten verzeichnet wurden.

"Wir werden nicht zulassen, dass eine wütende Menge unsere Denkmäler stürzt und unsere Geschichte löscht", versprach der Führer. Er verwies auch auf das starke Gefühl der Amerikaner für nationale Identität. - Es gab immer diejenigen, die versuchten, über die Vergangenheit zu lügen, um an die Macht zu gelangen. Diejenigen, die über unsere Geschichte lügen (...), wollen, dass wir uns schämen, wer wir sind - er bewertete.

Rebellenteilnehmer, unter anderem in New York in der Nähe des Trump Tower sowie in Chicago oder Los Angeles, zündeten Nationalflaggen an. Von Samstag bis Sonntag kippten sie um und warfen ein Denkmal von Christoph Kolumbus in Baltimore, das 1984 enthüllt wurde, in einen nahe gelegenen Kanal.

Am Tag zuvor warnte Präsident Trump am Denkmal für die vier in den Felsen am Mount Rushmore gehauenen Präsidenten, dass der Staat vom "extrem linken Faschismus" bedroht sei und dass es "eine rücksichtslose Kampagne gibt, um unsere Geschichte zu löschen, unsere Helden zu diffamieren, unsere Werte zu entfernen und unsere Kinder zu indoktrinieren". .

- Wenn Sie ihre Sprache nicht sprechen, ihre Rituale nicht durchführen, ihre Mantras nicht rezitieren und ihrem Befehl nicht folgen, werden Sie zensiert, ausgeschlossen, auf die schwarze Liste gesetzt, beschuldigt und bestraft - sagte er.

Quelle: wPolityce.pl, Twitter

Rom
DATUM: 2020-07-05 13:12

GUTER TEXT

admin

   

Bergoglio ermutigt den Chef der deutschen Bischöfe, Mgr. Bätzing, um den schismatischen "Synodal Way" fortzusetzen

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz