Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Landkreis Verden stellt Indizierungsantrag gegen Antropomorphias „Evangelivm Necromania“

#1 von esther10 , 20.12.2012 15:59

Landkreis Verden stellt Indizierungsantrag gegen Antropomorphias „Evangelivm Necromania“/Bisherige Ergebnisse der Initiative von „Kinder in Gefahr“ gegen die CD
Die Landesstelle für Jugend und Familie in Verden hat bei der Bundeszentrale für jugendgefährdende Medien einen Indizierungsantrag gegen die Musik-CD „Evangelivm Necromania“ der Death-Metal Band Antropomorphia gestellt. Möglicherweise werden sich weitere Jugendämter dieser Initiative aus Verden anschließen (viele wurden angeschrieben).

http://www.aktion-kig.de/

Diese CD beabsichtigt nichts Geringeres als die Verherrlichung der Totenbeschwörung und der Nekrophilie (Geschlechtsverkehr mit Toten). Einige Liedtexte zeugen vion einem unvorstellbaren Sadismus.

Obwohl sich die Behörde reichlich Zeit für den Antrag gelassen hat, muss man diese Nachricht mit Freude annehmen – zumal wenige Tage vor Weihnachten.

Aufgrund der extremen Gewaltverherrlichung in der Musik-CD ist anzunehmen, dass zumindest eine relativ hohe Altersfreigabe festgelegt wird.

Die Musik-CD wird von „SONY-Music-Entertainment“ vertrieben. „Textlich dreht sich alles um Nekrophilie, Mord, Geisterbeschwörung und nekrolesbische Lust“ schreibt SONY selbst in der Produktbeschreibung.

In der Tat: Die Titel der Lieder – wenn man diese so nennen kann – von „Evangelivm Nekromantia“ lassen keinen Zweifel, worum es geht. Einige Beispiele: „Nekrophilian Mass“ bedeutet etwa „nekrophilischer Gottesdienst“ (Nekrophilie ist Geschlechtsverkehr mit Toten). Entsprechend sind die Texte. „Evangelivm Nekromantia“ bedeutet „Evangelium der Totenbeschwörung“.

Anfang November unternahm die Aktion „Kinder in Gefahr“ eine Postkarten- und E-Mail-Aktion. Gefordert wurde das Ende des Vertriebs von „Evangelivm Necromantia“.

In einer Mitteilung erklärte SONY, weiterhin die CD vertreiben zu wollen: „Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten in diesem Zusammenhang auf einen wichtigen und elementaren Aspekt hinweisen: Die Freiheit der Kunst, die ein Grundpfeiler unserer demokratischen Gesellschaft ist.“

Einige wichtige Internet-Firmen, darunter JPC und Weltbild, haben sofort auf unsere Protestaktion reagiert und die CD aus dem Angebot entfernt.

Amazon vertreibt zwar die CD, zeigt das Deckblatt nicht mehr, sondern die Rückseite. Das Deckblatt zeigt eine Frau, die eine blutende Frauenleiche in die Arme nimmt. Offenbar geht es da um eine homosexuelle Handlung mit einer Toten. Hinter den beiden Frauen sind als Mönche bekleidete Menschenskelette zu sehen.

An der Aktion gegen „Evangelivm Necromantia“ beteiligten sich überraschend viele Menschen. Viele Leserbriefe erreichten das Büro von „Kinder in Gefahr“. Offenbar weiß das allgemeine Publikum nicht, dass es solche gewaltverherrlichenden und geradezu satanischen Produktionen gibt. Insofern muss als Erfolg gewertet werden, dass viele Menschen aufgeschreckt sind und zu einem aktiven Protest bereit waren.


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.110
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2012 | Top

   

EUROPÄISCHEN SUPERSTAAT VERHINDERN: KLAGE GEGEN DEN ESM
Aus der Magd des HERRN wird die Mutter des Ewigen

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software