Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#1 von rosenberg ( gelöscht ) , 20.10.2010 19:22

Vielgeliebte Kinder, seid von der Liebe Gottes erfüllt und ernährt euch von Ihm in der Eucharistie. Dies ist eine besondere Zeit, in der die Prüfungen hart sind und man viel Kraft haben muss um sie zu überwinden. Mancher ist weniger geprüft, mancher mehr. Nehmt immer mit Freude den Willen Gottes an, auch wenn die Prüfungen hart und schwierig sind; denkt, Meine Kleinen, bedenkt wie sehr Jesus für eure Sünden gelitten hat. Wenn die Prüfung hart ist, erfleht Seine Hilfe und sie wird kommen, wird sicher kommen.
Meine Kleine sagt Mir: „Liebe Mutter, ich sehe, dass manche wirklich hart geprüft sind. Ich begreife, dass Gott prüfen will, um zu reinigen. Das Herz betrübt sich, stöhnt, da es das Leid nicht nur der wahren Schuldigen sieht, sondern auch der Unschuldigen! Das Herz zittert, aber siehe, es kommt sofort der Gedanke auf: „Gott entzieht etwas, um dann mehr, viel mehr zu geben.“ Dies denkt der Gläubige: nicht so jener, der Gott verschlossen ist. Dies seine Worte: „Warum muss der Unschuldige leiden?“ Geliebte Mutter, das derzeit schwere Leid der Unschuldigen, die schweren Leiden, betrüben die Herzen. Ja, liebe Mutter, Deine Süße Liebkosung sei für jeden Leidenden, hauptsächlich für den Unschuldigen, der nicht begreift.“
Geliebte Kinder, Gott will das Leid nicht, Er will es gewiss nicht, aber Er lässt es zu; wenn Er zulässt, dass ein Unschuldiger leide, bedeutet es, dass jenes Leid zum Heil der armen Sünder dient. Ihr wisst nicht, Meine Kleinen, welch erlösende Kraft das unschuldige Leid hat! Ihr werdet es im Paradiese besser begreifen; aber schon jetzt müsst ihr wissen, wie mächtig es ist. Ihr müsst es wissen, um viele Dinge zu begreifen.

Die kleine Tochter sagt Mir: „Heiligste Mutter, ich denke an das Opfer der kleinen Unschuldigen zur Zeit Jesu, ich denke an das Opfer vieler anderer und denke: wie anders als die menschliche, ist die Denkweise Gottes; Seine ist vollkommen, unsere immer schwach! Ich habe gut verstanden, dass Gott, Der ein Unendlicher Ozean der Liebe ist, das Leid gewiss nicht wollen kann, aber es zulassen kann, stets weil es eine große Nützlichkeit hat für das Heil. Ich denke, liebe Mutter, dass gerade durch das Leid der Unschuldigen, gerade durch es, Du, Süßeste, vom Sohn die Gnaden des Heils für die ganze Welt erlangen wirst. Mit dem unschuldigen Leid wirst Du die Welt retten. Liebe Mutter, meine Seele ist voll wahrer Dankbarkeit zu Gott und zu Dir. Der Liebe Vater, Den wir Tag und Nacht anbeten, hat Dich in die Welt gesandt, um sie mit Deinem Licht zu erleuchten: Du bist der glänzende Stern, der die finsteren Wolken der Erde zerstreuen wird. Jedes Herz gelange durch Deine Meditation zu Jesus. Süße Lilie, die Du Himmel und Erde mit Duft erfüllst, bringe die ganze Welt zu Jesus; niemand bleibe ohne Ihn, um nicht in den Abgrund der Verzweiflung zu fallen! Süße Mutter, bringe uns alle zu Jesus, bereite unser Herz vor, damit es würdig ist, vor Ihm zu erscheinen und wir alle, Seine erhabenen Worte hören können, die uns zu Seinem Reich des Friedens einladen.“

Gemeinsam, geliebte Kinder, beten wir Jesus an: aus Seinem Wunderbaren Herzen werden noch strömende Flüsse der Heilsgnaden fließen. Ich liebe euch alle. Ich liebe dich, Mein Engel
.
Die Hl. Jungfrau Maria


rosenberg

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#2 von esther10 , 20.10.2010 21:09

Zitat von Tomas...

„Liebe Mutter, ich sehe, dass manche wirklich hart geprüft sind. Ich begreife, dass Gott prüfen will, um zu reinigen. Das Herz betrübt sich, stöhnt, da es das Leid nicht nur der wahren Schuldigen sieht, sondern auch der Unschuldigen! Das Herz zittert, aber siehe, es kommt sofort der Gedanke auf: „Gott entzieht etwas, um dann mehr, viel mehr zu geben.“ Dies denkt der Gläubige: nicht so jener, der Gott verschlossen ist. Dies seine Worte: „Warum muss der Unschuldige leiden?“ Geliebte Mutter, das derzeit schwere Leid der Unschuldigen, die schweren Leiden, betrüben die Herzen. Ja, liebe Mutter, Deine Süße Liebkosung sei für jeden Leidenden, hauptsächlich für den Unschuldigen, der nicht begreift.“
Geliebte Kinder, Gott will das Leid nicht, Er will es gewiss nicht, aber Er lässt es zu; wenn Er zulässt, dass ein Unschuldiger leide, bedeutet es, dass jenes Leid zum Heil der armen Sünder dient. Ihr wisst nicht, Meine Kleinen, welch erlösende Kraft das unschuldige Leid hat! Ihr werdet es im Paradiese besser begreifen; aber schon jetzt müsst ihr wissen, wie mächtig es ist. Ihr müsst es wissen, um viele Dinge zu begreifen.

Die volle Wahrheit lb. Tomas, ist es tatsächlich, manchmal etwas schwer zu bewgreifen, aber Tatsache.


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.748
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010


RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#3 von rosenberg ( gelöscht ) , 20.10.2010 23:37

Ja liebe Traudel in Zeiten der Prüfung, dürfen wir uns nicht verwirren lassen, sondern unsere Hoffnung noch mehr auf den Herrn, und seine heiligste Mutter setzen!


rosenberg

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#4 von Hildegard Maria ( gelöscht ) , 21.10.2010 08:01

Ja,wen GOTT liebt ,den prüft ER auch.
DANKE,lieber Thomas,wie immer hast DU mit DEINEN Beiträge recht.
Bin froh,daß DU hier bei der lieben Traudel mitmachst.
DANKE.
GOTTES und der MUTTERGOTTES
schutz und segen.


Hildegard Maria

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#5 von rosenberg ( gelöscht ) , 25.10.2010 08:30

Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.
Viel geliebte Kinder, lebt in der Liebe Jesu, ihr, die ihr verstanden habt und führt Ihm die Seelen zu mit dem Gebet, mit dem Opfer, mit dem kühnen Zeugnis. Kinder, wisst, dass ihr viel tun könnt, auch wenn ihr die Allerkleinsten seid und auf Erden keinerlei Macht habt. Ihr, gebt Gott, für euch und für die anderen, betet für eure Seele, aber auch für die anderen die in Gefahr sind. Gott ergießt in euch, Kinderlein, Ströme Seiner Liebe, Ströme Seiner Gnaden; ihr, gebt diese Gaben reichlich auch den anderen. Dies ist der Wunsch Jesu. Erfüllt mit Freude Seinen Willen; erfüllt ihn immer und dies sei eure große Freude.
Meine Kleine sagt Mir: „Oft sagt Dein Süßester Sohn: „Wer für das Heil der Seelen wirkt, erfüllt einen Dienst, für den Ich ihn reichlich belohnen werde.“ Er spricht diese Worte und wir freuen uns, Ihm diese Antwort zu geben: Süße Liebe, auch wenn der Lohn armselig sein würde, wäre es bereits Lohn genug, diesen Auftrag erfüllen zu dürfen; für die Seelen zu wirken, für ihr Heil, bereitet große Freude, schenkt wahre und erhabene Freude! Über jeden kleinen Sieg jubelt das Herz. Liebe Mutter, Du wirkst ohne Unterlass für das Heil der Seelen, Du wirkst mit großer Freude, weil Du liebst, unermesslich liebst. Wir, Deine Kleinen, wollen tun, wie Du es machst, wollen Dir in allem ähneln. Du bist die Süße Himmelsmutter und willst alle Deine Kinder zu Gott führen; wir wollen Deine Mitarbeiter sein, Deine glücklichen Mitarbeiter. Wenn Jesus, Deinem Sohn, zu dienen, das schönste und erfreulichste ist, ist Dir zu dienen genauso schön und erfreulich: lasse uns in Deinem Dienst bleiben! Du bist so glücklich, wenn die Seelen sich retten; wir wollen aktiv mitarbeiten jeden Augenblick des Lebens.“
Liebe Kinder, Jesus schaut euch mit großer Zärtlichkeit an, Er sieht euren Eifer und eure Treue, Er sieht wie ihr euch einsetzt, als Seine kühnen Paladine. Hier die Worte, die heute Mein geliebter Sohn zu Mir gesprochen hat: „Liebe Mutter, die Gnaden fallen in Fülle herab, wie ein dichter, dichter Regen, für das Heil der Seelen. Da die Welt noch nicht begreift, da sie sich nicht bekehren will, hätte Ich oft den Gnadenfluss abbrechen wollen; aber für Deine glühende Bitte, Süße Mutter, vereint mit jener Deiner Allerkleinsten, gegenüber welche Ich nicht gefühllos bleiben kann, gewähre Ich noch die Gnaden des Heils der Seelen die am meisten widerspenstig sind. Mein Herz, das in Liebe für die ganze Menschheit pocht, will das Heil der Seelen und wünscht, dass keine verloren gehe. Die Welt begreife aber: wenn die Spende der Gnaden reichlich ist, so ist die Zeit die bleibt um sie anzunehmen, kurz und gering. Jeder Mensch betrachte einen einzigen Tag des Lebens als eine kostbare Gabe die Augenblick für Augenblick genutzt werden muss, keiner denke: „Ich tue morgen. Ich tue nachher.“ Jeder Mensch wisse, dass die Zukunft für viele sehr anders sein wird, und wenn er das Heute nicht ergreift, wird er nicht mehr rechtzeitig ankommen können.“Liebe Kinder, diese Worte hat Mein Sohn gesprochen, während Sein Antlitz sehr ernst war. Begreift und denkt lange über Seine Worte nach; lebt diesen geschichtlichen Augenblick mit großer Intensität im Dienste an Gott und dem Nächsten.
Gemeinsam loben wir. Danken wir. Beten wir an, beten wir an, beten wir an! Ich liebe euch alle.

Ich liebe dich, Mein Engel.



Hl. Jungfrau Maria


rosenberg

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#6 von Hildegard Maria ( gelöscht ) , 25.10.2010 09:40

Jesus Christus, der Sohn Gottes, ist für uns gestorben am Kreuz und auferstanden von den Toten.

Das ist die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten. (1. Johannes 5,3)

Epheser 5,13 Ergreift die Waffenrüstung Gottes. 14 So steht nun fest, umgürtet mit der Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit. 16 Ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen, 17 und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes.

Unheil verfolgt die Sünder, aber den Gerechten wird mit Gutem vergolten. (Sprüche 13,21)

Beten genügt – Basta rezar – Basta pregare

Marána tha – unser Herr, komm!


Hildegard Maria

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#7 von esther10 , 25.10.2010 22:02

Rosenkranz, das goldene Buch

Heiliger Ludwig Maria Grignion von Montfort
Das Goldene Buch, Andachtsübungen zu Ehren der allerseligsten Jungfrau Maria
Der Rosenkranz, das Breviergebet des christlichen Volkes

Um den Rosenkranz im rechten Geist zu beten

Es ist wichtig, dass man den Rosenkranz häufig, ja täglich bete und zwar im rechten Geist, besonders wie der hl. Grignion von Montfort ihn zu beten lehrte. Er gibt dafür folgende Anweisungen:

Vereinige dich mit allen Engeln und Heiligen des Himmels, welche ihre Königin unaufhörlich begrüssen. Deine Stimme erschalle im Chor des Himmels!

Vereinige dich mit allen Gerechten auf Erden, mit allen gläubigen Seelen hienieden, besonders mit allen eifrigen Marienverehrern, welche auf dem ganzen Erdenrung so freudig und innig ihre Königin und Mutter begrüssen.

Vereinige dich selbst mit dem göttlichen Herzen des Sohnes Mariens, welcher jetzt noch seine Mutter in uns und durch uns ehren will, und auf unseren Altären im Heiligsten Sakrament des Altares zugegen ist.

Widersage allen Zerstreuungen; bete den Rosenkranz mit solcher Aufmerksamkeit und Andacht, wie wenn er der letzte deines Lebens wäre.

Bitte dabei für dich, für die Sünder, für die armen Seelen im Fegefeuer, für die ganze Kirche, für den Heiligen Vater usw.

Das Ave Maria ist die mächtigste Waffe, welche die bösen Geister in die Flucht schlägt, die Feinde des Volkes Gottes niederschmettert, die Irrtümer vernichtet. Das Ave erfüllt uns mit allen Arten von Gnaden, erfreut den Himmel, erneuert die Freude Mariens und fördert die Ehre der Heiligsten Dreifaltigkeit. Nach dem ersten Ave, welches der Erzengel Gabriel gebetet hat, geschah das grösste Werk, die Menschwerdung des Sohnes Gottes; jedes Ave zieht auch jetzt noch eine Gnade vom Himmel herab.

Wie viele Ave werden nun im Rosenkranz gebetet! Welche Schätze von Segnungen hat die allerseligste Jungfrau allen versprochen, die dieses himmlische Gebet andächtig verrichten! Stelle dir stets lebendig das Geheimnis Jesu Christi vor Augen und betrachte es in Vereinigung mit Maria. Bedenke, dass Jesus alles für dich getan und gelitten hat.

Mache zunächst mit Andacht das heilige Kreuzzeichen, welches das Zeichen des Heiles ist und den Weg zum Himmel zeigt. Alsdann bete das Glaubensbekenntnis als Erneuerung deiner Taufgelübde mit dem Vorsatz, stets ohne Menschenfurcht deinen Glauben zu bekennen.

Das Ehre sei Gott sprich im Verein mit Maria und den Engeln und das Vater Unser im Geiste Jesu zur Ehre des Vaters und zum Wohle der Kirche.

Beim ersten Ave grüsse Maria als die Tochter des ewigen Vaters und erflehe von ihr eine reichliche Mitteilung der Tugend des Glaubens, der in ihr auf Erden grösser war als der Glaube aller Patriarchen, Propheten, Apostel und aller Heiligen und den sie ihren Kindern in der streitenden Kirche mitteilt, um sie in das Verständnis des Lebens Jesu Christi und ihrer eigenen Geheimnisse einzuführen.

Beim zweiten Ave grüsse Maria als die Mutter Jesu Christi, der ewigen Weisheit und erbitte von der „Mutter der heiligen Hoffnung“ das feste Vertrauen, welches sie allen jenen einflösst, die ihr ganz ergeben sind. Maria ist auch die Hoffnung jener, die alle Hoffnung verloren haben „Unsere Hoffnung sei gegrüsst!“

Beim dritten Ave ehre sie als die Braut des Heiligen Geistes und erinnere dich, dass sie die „Mutter der schönen Liebe“ ist; bitte sie, dein Herz zu erweitern und es immer mehr mit apostolischer Liebe zu Jesus Christus und den Seelen zu entflammen


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.748
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 25.10.2010 | Top

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#8 von rosenberg ( gelöscht ) , 25.10.2010 23:14

Das Ave Maria ist die mächtigste Waffe, welche die bösen Geister in die Flucht schlägt, die Feinde des Volkes Gottes niederschmettert, die Irrtümer vernichtet.

So ist es!


rosenberg

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#9 von rosenberg ( gelöscht ) , 30.10.2010 00:22

Vielgeliebte Kinder, lebt in Gott mit dem Herzen und dem Verstand; ihr seid auf Erden, aber euer Gedanke sei dem Himmel zugewandt. Heiligt jeden Festtag, indem ihr die Freude schöpf die von Gott kommt, Seinen Süßen Frieden. Geliebte Kinder, mit dem Herzen seid ihr noch zu viel auf Erden: löst euch los und lauft in die erhabenen Arme Jesus, Der auf euch wartet. Ich, die Himmelsmutter, bringe euch mit Liebe zu Meinem Jesus, um den wahren Frieden, das große Glück zu haben.

Meine Kleine sagt Mir: „Liebe Mutter, angesichts dessen was auf Erden der Lebenden geschieht, ergreift manchmal Traurigkeit das Herz. Ich denke, dass auch dies eine List des feindes ist, der die Freude Gottes aus dem Herzen rauben will. Hilf uns, Süße Mutter, hilf uns die Göttliche Freude, Seinen Frieden gut festzuhalten, wie ein kostbarer Schatz den man nicht für sich bewahren, sondern auch den Brüdern reichen muss, gemäß dem erhabenen Willen Gottes.“

Liebe Kinder, ihr habt gut verstanden, Gott schenkt euch die Freude und den Frieden, weil ihr Ihm erlaubt habt, in eurem Herzen zu leben und zu pochen. In einem Herzen wo Gott herrscht, herrscht Seine Freude, ist Sein Frieden, aber der feind kann auch in diesem Sinne wirken: er will die Kraft dieser Gaben der Liebe rauben oder verringern. Liebe Kinder, Gott hat gesagt: „Wer Mich im Herzen und im Verstand hat, hat den Frieden auch in der unvermeidlichen Drangsal des Lebens.“ Denkt an Seine Worte und hält die erhabene Gabe der Liebe Gottes gut fest; es sei Friede in eurem von Gott bewohnten Herzen, es sei Freude in ihm. Diese Gabe die der Heiligste reichlich spendet, reicht sie auch den anderen, jenen die ihr um euch habt, jenen denen ihr begegnet, jenen an die ihr denkt, reicht sie großzügig, Meine Kinder, denn die Gaben Gottes, wenn großzügig geschenkt, enden nie, sondern bleiben, bleiben, bleiben. Gebt Freude dem der dabei ist sie zu verlieren wegen der Last des Lebens, gebt Frieden, geliebte Kinder, dem, der keinen Frieden hat, spendet großzügig, dies will Jesus, dies ist Sein Wille. Je mehr ihr gebt, desto mehr habt ihr, je weniger ihr gebt, desto weniger habt ihr, seid groß in der Liebe, wie Gott Groß ist, bemüht euch, Ihm in allem ähnlich zu sein. Liebe Kinder, gebt nicht nur den lieben Freunden, schenkt auch dem, der euch nicht liebt, macht es wie der Allerhöchste Gott, Der es über die Guten und über die Bösen regnen lässt und immer großzügig spendet, den Würdigen und den Unwürdigen. Kinder, urteilt nicht, sagt nicht: „Dieser ja, dieser nein.“ Das Urteilen steht nur Gott zu; seit allen gegenüber barmherzig, schenkt ein Lächeln dem der im Schmerz ist und erfleht immer, über jeden Menschen, die Süße Göttliche Barmherzigkeit, seid auf Erden wie Engel Gottes die hierhin und dorthin fliegen und überall Gottes Segen bringen. Liebe Kinder, wenn ihr durch eine Straße geht, mit dem Rosenkranz in den Händen, bringt den Segen Gottes; Straßen, Orte und Personen denen ihr begegnet, seien von euch gesegnet: Jesus will es so; vermaledeit niemanden, auch nicht den schrecklichsten feind, sondern segnet, segnet immer. Gemeinsam, mit Herz und Sinn, beten wir den Allerhöchsten Gott an, erflehen neue Gnaden des Heils. Seid im Frieden, Meine Kinderlein. Ich liebe euch alle.

Ich liebe dich, Mein Engel
.



Hl. Jungfrau Maria


rosenberg

RE: Bitte an die Königin des Friedens für die Rettung der Welt.

#10 von esther10 , 30.10.2010 10:49


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.748
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010


   

**

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software