Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Der Vatikan Täler nicht wie die Kirche, die die Logik der Welt umfaßt

#1 von esther10 , 08.06.2016 21:11

8. Juni 2016 - 15.02 Uhr
Der Vatikan Täler nicht wie die Kirche, die die Logik der Welt umfaßt



(Von Mauro Faverzani ) Anlässlich der Rede im Jahr 2014 von Papst Francis an das Parlament gegeben und dem Europarat, der Vatikan - Korrespondent Aldo Maria Valli , sagte der Papst in der Lage gewesen zu bringen " einen Hauch von Mut " und betonte , die " viele prost " und die " standing Ovations " riservatigli. Für die außerordentliche Synode über die Familie , die er begeistert schrieb: " Francis hat schon gewonnen ", Weben das Lob der assizes " nicht verputzt ."

Als der Papst den Begründer der Befreiungstheologie, Gustavo Gutierrez traf, sagte er , dass der Papst nicht zögern " , daran zu erinnern, aus seiner Sicht ," wir könnten " gut und gültig in it". Es besteht kein Zweifel, also über die Platzierung in "progressive" Bereich von Valli, 58, Vatikan vor Tg 3 und jetzt die Tg1 , mit einem Lehrplan von Kooperationen in Magazinen bis hin wie Europa (täglich in der Umlaufbahn Margherita vor und nach der Pd) in Bücher wie der kompromisslosen Titel Verteidigung des Rates (co-written mit Mgr. Luigi Bettazzi) und Geschichte eines Mannes Porträt Carlo Maria Martini (Text, wir auf der Website des gleichen Verlag zu lesen, würde er folgte " mit üblichen Diskretion "Cardinal" ohne Sympathie und Zuneigung für den Autor versteckt und seine Forschung ").

Warum haben sie Erstaunen und Kontroversen erregte einige Interventionen in seinem Blog sehr kritisch gegenüber dem Apostolischen Amoris Laetitia von Franziskus. Noch schwerwiegender Kritik, weil es nicht von Umgebungen Tradition angebracht kommt, aber gezielte, präzise, ​​technisch einwandfrei. Wettbewerb, zum Beispiel die " Logik der Fall wiederum Tochter der Ethik der Situation " , in der päpstlichen Text über das Thema des Abendmahls zurückverfolgt für geschieden und wieder verheiratet zu den Lutheranern oder über den interreligiösen Dialog; bestreiten die Anwesenheit von zwei Päpste ( " wir haben einen Papst, sondern auch zwei "); Herausforderung sogar das "Mantra" von " wer bin ich beurteilen zu? befürworten eine Art Remake des methodischen Zweifel:" " Es ist vielleicht nicht einmal da der Keim des Relativismus? "; Herausforderung der " Logik" , sondern auch " " als " Anspruch zusammen zu halten , die Gegensätze ", verwirrend, von Banalitäten, der Zweideutigkeit, von Kompromissen in der Lehre Kosten. Doch " diejenigen, die die Wahrheit mit einem Kapital V suchen will nicht , Ecken und ambivalent Worte zu schneiden. Hat Wunsch Richtungen zu spüren " , sagt Valli. Ganz richtig.

Er fährt fort, beispielhaft: " Wenn Francis, ein Teil in einem inter Video aufnehmen (in denen ein Muslim erscheinen, ein Buddhist, ein Jude und ein katholischer Priester) , sagte , dass die Menschen " finden Gott auf verschiedene Weise " und " in dieser Vielzahl c "es gibt nur eine Gewissheit für uns: wir sind alle Kinder Gottes" , die möglicherweise eine andere Gewissheit einer bestimmten Dicke haben wollte (was ist der wahre Glaube?) , es könnte zu dem Schluss kommen , dass es uns ist, sondern auch die der anderen " . Es ist einwandfrei.

Paradigmatisch , in der Tat, da der Grund von Valli Lehrbuch seine Äußerungen zu erklären: " . Das ist , was falsch ist: dass die Kirche" , sondern "verheiratet genau die Logik der Welt, nicht die des Evangeliums von Jesus auch in der Tat, Er erhält den Applaus der Welt. Aber wir wissen , dass dies nicht ein gutes Zeichen ist. Der Christ, wenn er konsistent ist, wird sie von der Welt verfolgt, nicht applaudieren . " Zwar hatte Jesus in der Tat warnte: " Weh euch , wenn alle Menschen wohl von euch reden " ( Lk 6, 26) ...

Dies führt Täler beim Namen zu nennen die Quelle allen Übels: die " Subjektivismus ", auch als " Relativismus " , die ", wie der Wolf in der Fabel, er kleidet und trägt das Kleid des moralischen Gewissens und sich zu rechtfertigen, sagte er mit sanfter Stimme, "aber ich mit gutem Gewissen ..." , "das Bewusstsein , das nicht der Fall ist - wie es sein sollte -" Wahrheit Fähigkeiten ", sondern ist vielmehr die von Benedikt XVI gebrandmarkt. " In modernen Denkens - sagte er im Jahr 2010 - das Wort" Bewusstsein "bedeutet , dass in Fragen der Moral und der Religion, der subjektiven Dimension, das Individuum, die neueste Instanz der Entscheidung ist ." Das ist nicht gut. Nur eben nicht gut. In der Tat, sagt Valli " , das Primat des Gewissens kann nicht mit der Unfähigkeit oder der Unfähigkeit , zu beurteilen , zu verwechseln. Besonders gefährdet ist die sehr Autorität des Papstes, vor allem aber das ewige Schicksal der Seelen . "

Und weiter: " In dieser Strategie sehe ich ein Ungleichgewicht. Die Aufmerksamkeit auf die Gnade und Zärtlichkeit Gottes, nicht durch eine ebenso eifrige Bemühungen begleitet , die Frage der Wahrheit, die wahre gut und so ein zu nehmen , um es hervorzuheben, setzt das Risiko der Unbestimmtheit und Gefühlsduselei . " Denn " eine pastorale ohne Lehre oder gebaut auf eine vage und mehrdeutig Lehre gegen die Wahrheit des Evangeliums zu gehen ." Die Frage ist mehr als legitim und die darauf folgende Frage: " Die Kirche sollte es nicht von der Sünde gezeichnet bringen den Weg des Lebens zu beleuchten? Und ist es nicht nur in diesem Jahr, die höchste Form der Barmherzigkeit? "

Kurz gesagt, scheint alles klar zu denen , die, ehrlich und einfach als Katholik auf der Strecke eingeprägt Peters dem Boot von den neuesten Entwicklungen Vatikan zu hinterfragen wollen. Welches ist dem Papst nicht einzigartig, weil sie , wie zu Recht Valli merkt ", aus der Logik der 'Abrutschen et et zu der nicht solum, sed etiam jeden Tag stattfindet, also vielleicht nicht wahrnehmbar , aber unerbittlich. Es geht um die Menschen am meisten verdient und köstlich, überzeugt in ihren Herzen in den Dienst des Evangeliums zu sein . " Es gibt wirklich nichts hinzuzufügen. (Mauro Faverzani)



Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.124
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 08.06.2016 | Top

   

Die neuen Pharisäer: Wer heute ist das Aufstellen Hindernisse für Evangelisation?
Tränen Jesu,

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz