Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Wir starten den Zyklus # aktuelle Fehler. Weil die Lehre der Kirche ewig ist!

#1 von esther10 , 08.07.2018 20:59

Wir starten den Zyklus # aktuelle Fehler. Weil die Lehre der Kirche ewig ist!


https://www.pch24.pl/zaczynamy-cykl--ble...l#ixzz5KguDODCc

Ab heute, jeden Sonntag, werden wir auf dem Portal PCh24.pl sein, um die Lehre der Kirche an Dinge zu erinnern, die die moderne Welt leugnet, verzerrt oder beneidet. Dies ist die Antwort auf die große Krise, die das Christentum beeinflusst hat, einschließlich einiger Theologen oder Moralisten. Und doch ist in der Lehre der Kirche seit Jahrhunderten alles klar und bekannt! Deshalb werden wir die Heiligen und die großen Persönlichkeiten der Kirche anrufen, um die Fehler der Gegenwart zu korrigieren. Ihre Worte können nicht geleugnet werden - obwohl viele es versuchen.

Es ist gekommen, um in schwierigen Zeiten zu leben. Wir werden von allen Seiten mit Unwahrheit angegriffen. Wir versuchen, eine Lüge im Kino, in einer Einkaufsgalerie, in einer Zeitung, im Internet und manchmal sogar sehr traurig, sogar von der Kanzel aus anzuwenden. So manifestiert sich die große Krise der Kirche - durch die Assimilierung vieler einflussreicher Mitglieder der irrenden Welt.

https://www.youtube.com/watch?v=4Mq9NyJx8q4

Das Ergebnis dieser Krise ist ein enormes Chaos. In der Kirche, die seit Jahrhunderten organisiert ist und durch klare Botschaften spricht, kann jeder seine eigene Meinung zu Themen haben, die noch nicht diskutiert wurden. Und in vielen Fällen wird jeder dieser Sätze als "so gut" wie andere behandelt. Und doch ist die Wahrheit, im Gegensatz zu zeitgenössischen Relativisten, überhaupt nicht in der Mitte.

Wenn ein Polizist, der einen Mord untersucht, von jemandem gehört hat, dass Kowalski ein Mörder war, und von jemand anderem, dass Kowalski kein Mörder war, liegt die Wahrheit in der Mitte? Es bedeutet, dass Kowalski getötet hat, aber nur ein wenig? Es ist absurd! Aber diese Absurdität dient uns der heutigen Welt, einschließlich - leider - auch einiger Katholiken.

Sie können heute in der Tat hören von getauften und praktizierende Katholiken, Christen und Muslime an denselben Gott glauben, dass die Hölle leer ist, dass jeder in den Himmel kommen, dass Scheidungen manchmal akzeptabel sind, dass der Herr Jesus das Papsttum eingeleitet, dass die Abtreibung ist nur eine Frage der individuellen Wahl, dass homosexuelle Handlungen, dass alle Religionen sind gut zu beurteilen, kann nicht falsch sein, dass der Kommunismus sind Elemente der Wahrheit, dass die Grundsätze des Evangeliums ergeben, sollten zu der Kultur angepasst werden, die Protestanten und Juden nicht versuchen, dergleichen zu konvertieren. Diejenigen, die es nicht behaupten, einfach, sie sagen gerne, dass sie darüber nachdenken. Und doch hat die Kirche vor langer Zeit alle Fragen beantwortet. Immer basierend auf der Heiligen Schrift und Tradition.

Diese unveränderliche Lehre ist heute nicht bekannt. In der Zeit des Relativismus interessiert es sich für wenige Menschen, und selten sind Hirten daran interessiert, Wahrheiten zu verkünden, für die jemand sie kritisieren könnte. Und die Wahrheiten, die von der Kirche seit Jahrhunderten verkündet werden, sind unbequem für die Welt!

Deshalb werden wir jeden Sonntag bei PCh24.pl die Lehre der Kirche in Angelegenheiten erinnern, in denen die Moderne besonders intensiv ist. Wir verwenden Zitate von großen Päpsten, von Heiligen und Seligen, sowie Auszüge aus den Dokumenten der verschiedenen Räte. Die Episode einer der Serien handelt von einer spezifischen "Armutsvergötterung", die vor unseren Augen durchgeführt wird. Ein Katholik muss sich jedoch immer daran erinnern, dass nicht die Armut Menschen rettet - sondern Jesus Christus!

Ich ermutige Sie dringend, sich mit der ersten Episode des Zyklus und mit allen folgenden zu vertraut zu machen. Es ist wert zu wissen, dass die Fehler der Gegenwart von der Kirche lange vor ihrer Erzählung verurteilt wurden.

Krystian Kratiuk
Chefredakteur von PCh24.pl

Read more: http://www.pch24.pl/zaczynamy-cykl--bled...l#ixzz5KguDODCc


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.927
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 08.07.2018 | Top

   

Bergoglianische Öko-Manie nur Mittel zum Zweck Louie 6. Juli 2018 33 Kommentare
Protestantismus so gut wie der Katholizismus?

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software