Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Jesus und die Witwe

#1 von esther10 , 08.11.2015 22:40

Jesus und die Witwe
Benutzerhandbuch zu Sonntag, 8. November


von Tom Hoopes, Register Korrespondent Sonntag,, 8. November 2015 09.12 Kommentar
Artikel Bild
Sonntag, 8. November, ist der 32. Sonntag im Jahreskreis (Jahr B, Zyklus II).

Massen Readings
1 Kings 17: 10-16, Psalm 146: 7-10, Hebräer 9: 24-28, Markus 12, 38-44 oder 12: 41-44
Im heutigen Evangelium, Jesus predigt in der Nähe der Staatskasse, Warn Zuhörer vor den Schriftgelehrten, die sich verkleiden und Ehrenplätze sitzen hüten. "Sie fressen der Witwen Häuser", sagt er. "Sie werden eine sehr schwere Urteil empfangen." Er sitzt dann in der Nähe der Ort, wo Menschen Geld geben, um den Tempel; und dann kommt eine Witwe, die ein paar kleine Münzen in den Opferkasten legt. Dies könnte sehr gut eine der Witwen, dessen Haus wird von den religiösen Menschen, die so viel über Auftritte kümmern verschlungen zu werden.

Aber Jesus hat sie davon, dass nicht mehr aufhören. Stattdessen lobt er sie. Er sagt das Publikum wie eine arme Witwe und nicht wie die Menschen, die Nutzen aus ihr zu nehmen. Für einige könnte unsere Neigung sein, zu der Frau zu sprechen und warnen sie über die schrecklichen Menschen, die mit ihr und sagte ihr, um ihr Geld zu halten. Wir wollen vielleicht sogar die Schatzkammer aufzubrechen und darauf bestehen, dass es an die Witwe, nicht umgekehrt gegeben werden.

Aber Jesus ist nicht ein Kritiker, und er ist nicht Robin Hood. Er ist nicht nur ein Kritiker Kündigung des mächtig. Er ist ein Prophet der Liebe, kein Prophet des Untergangs, und er fordert uns auf, die Witwe zu imitieren, nicht abreißen die Pharisäer.

Die Kirche Paare der Lektüre mit der Geschichte von Elia und einer Witwe in Sarepta. Zunächst scheint Elijah um wie einer dieser religiösen Beamten, die die Häuser der Witwen verschlingt sein. Statt Hilfe anbieten, fragt er sie, ihm zu helfen. Es ist nur, nachdem sie stimmt widerwillig zu erfüllen, dass er sagt ihr, er werde ihr das Wunder aller Mehl und Öl sie braucht, um zu halten die Herstellung von Brot auf unbestimmte Zeit. Gehen wir zurück zu dem Evangelium, Jesus Christus, die zweite Person der Dreieinigkeit, lobt der Witwe Großzügigkeit. Sie zweifellos fand ihr Leben danach gesegnet. Vielleicht war es nicht so offensichtlich, so als selbst Auffüllen einer Mehldose, aber Providence kein Zweifel, kümmerte sich um sie.

"Der Herr hält den Glauben für immer", sagt die heutige Psalm; "Sichert Gerechtigkeit für die Unterdrückten; gibt Nahrung für die Hungrigen. . ... Die Waisen und Witwen er trägt "Es sagt auch:" Der Weg der Gottlosen stößt er "Die Lektion für uns ist klar:. Wir sollten sicherstellen, dass wir persönlich den Gerechten und die großzügige gezählt.
Tom Hoopes ist writer in residence am Benedictine College in Atchison, Kansas,
wo er lebt mit April seine Frau und seine in-house Theologe und Berater, und ihre Kinder.


Read more: http://www.ncregister.com/site/article/j.../#ixzz3qwFK2woa


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.038
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 08.11.2015 | Top

   

In der Erwartung des kommenden Herrn
EVANGELIUM TAG FÜR TAG

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software