Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

Papst spricht 5000 Flüchtlingen Mut zu

#1 von esther10 , 17.01.2016 13:27

Papst spricht 5000 Flüchtlingen Mut zu


Angelusgebet am 17.1.2016 - AP

17/01/2016 13:00SHARE:
Papst Franziskus hat am Sonntag Flüchtlingen Mut zugesprochen, die aus Anlass des Weltflüchtlingstages am Angelusgebet teilgenommen haben. Er mahnte die etwa 5.000 auf dem Petersplatz anwesenden Flüchtlinge, sich nicht die Hoffnung und die Freude am Leben rauben zu lassen.
„Liebe Migranten und Flüchtlinge, jeder von euch bringt eine Geschichte mit, eine Kultur, kostbare Werte; und oft auch Erfahrungen des Elends, der Unterdrückung und der Angst. Eure Präsenz auf dem Platz ist ein Zeichen der Hoffnung auf Gott. Lasst euch nicht diese Hoffnung und die Freude am Leben rauben, die hervorgehen aus der Erfahrung der göttlichen Barmherzigkeit, auch dank der Personen, die auch aufgenommen haben und euch helfen.“

Im Anschluss an den Angelus gingen die Asylanten durch die Heilige Pforte und feierten im Petersdom eine Heilige Messe. Beim Angelus dankte der Papst außerdem den Häftlingen des Gefängnis in Opera bei Mailand für die Hostien, die diese für die Messe gebacken hatten.
https://w2.vatican.va/content/francesco/...s-day-2016.html
- Der Welttag des Migranten und Flüchtlings ist ein kirchlicher Gedenktag, der bereits 1914 von Papst Benedikt XVI. unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs ausgerufen wurde Die diesjährige Botschaft des Vatikan zum Weltmigrantentag wurde bereits am 12. September veröffentlicht. Aus Anlass des Jahrs der Barmherzigkeit wird dieser Tag daher als „Jubiläum der Flüchtlinge“ begangen.
http://de.radiovaticana.va/news/2016/01/..._mut_zu/1201697
(rv 17.01.2016 mc)


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 2.124
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010

zuletzt bearbeitet 17.01.2016 | Top

   

„Wir haben das Geschenk des Blutes Christi empfangen“
Jerusalem: Erneut religiöser Vandalismus

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz