Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif

RE: Zeugnis

#16 von rosenberg ( gelöscht ) , 09.11.2010 15:32

Die Weitergabe des Glaubens an die nächste Generation, ist die schönste und vornehmste Aufgabe eines Christen.
Danke für dieses schöne Zeugnis!


rosenberg

RE: Zeugnis

#17 von esther10 , 09.11.2010 23:05


http://www.smartredirect.de/ad/clickGate...2Ftv-lourdes%2F


Fröhlich sein,
Gutes tun
und die Spatzen
pfeifen lassen.
Don Bosco
http://www.fatima.pt/portal/index.php?id=14924

 
esther10
Beiträge: 1.757
Punkte: 646
Registriert am: 28.09.2010


RE: Zeugnis Hl.Beichte

#18 von Lydia Manuela ( gelöscht ) , 20.11.2010 21:21

Wie ihr wisst bin ich seit 3 Jahren katholisch aus ganzer Überzeugung.
Bevor ich gefirmt wurde, durfte ich das erste Mal zur Hl. Beichte.
Für mich war es sehr fremd beichten zu gehen, ich konnte mir es auch nicht so richtig vorstellen.
Ich kam mir auch nicht so schlecht vor und habe angefangen in meinem Leben zu kramen.
Eine Freundin sagte mir, wenn du bei der Beichte warst, fühlst du dich spürbar leichter.
Ich dachte, naja, so wird es auch nicht sein.
So kam meine erste Hl. Beichte, schon bevor ich zu Hause los ging, fingen meine Knie an zu zittern,
ich wurde ganz nervös. Als ich im Pfarrbüro war, wurde ich immer aufgeregter und bekam beinahe keine Ruhe in mich.
Es war ein Beichtgespräch im Beichtzimmer, ich beichtete, danach legte mir der Priester die Hände auf und er sprach mich los von meinen Sünden.
Als ich ging wusste ich nicht was geschehen war, ich fühlte mich sehr leicht, ich hatte ein Glücksgefühl in mir, ich hätte alle die mir begegneten umarmen können. Einfach unglaublich!
Ich gehe heute mindestens einmal im Monat zur Hl. Beichte und dieses Gefühl der Erleichterung hat
nie nachgelassen. Ich konnte mein ganzes Leben aufarbeiten und viele Blockaden die sich im Laufe meines Lebens angesammelt hatten, durch die Hl. Beichte lösen können.
Dank sei Gott!


Lydia Manuela

RE: Zeugnis Hl.Beichte

#19 von Philothea ( gelöscht ) , 20.11.2010 22:38

Danke für dein zeugnis über die Beichte

ich empfinde die Beichte auch jedes Mal als ganz großen Segen und merke dass dadurch Gott in mir wirkt.

Philothea

RE: Zeugnis

#20 von Lydia Manuela ( gelöscht ) , 21.11.2010 19:19

* edit

RE: Zeugnis Hl.Beichte

von Lydia Manuela , Gestern 21:21

Wie ihr wisst bin ich seit 3 Jahren katholisch aus ganzer Überzeugung.
Bevor ich gefirmt wurde, durfte ich das erste Mal zur Hl. Beichte.
Für mich war es sehr fremd beichten zu gehen, ich konnte mir es auch nicht so richtig vorstellen.
Ich kam mir auch nicht so schlecht vor und habe angefangen in meinem Leben zu kramen.
Eine Freundin sagte mir, wenn du bei der Beichte warst, fühlst du dich spürbar leichter.
Ich dachte, naja, so wird es auch nicht sein.
So kam meine erste Hl. Beichte, schon bevor ich zu Hause los ging, fingen meine Knie an zu zittern,
ich wurde ganz nervös. Als ich im Pfarrbüro war, wurde ich immer aufgeregter und bekam beinahe keine Ruhe in mich.
Es war ein Beichtgespräch im Beichtzimmer, ich beichtete, danach legte mir der Priester die Hände auf und er sprach mich los von meinen Sünden.
Als ich ging wusste ich nicht was geschehen war, ich fühlte mich sehr leicht, ich hatte ein Glücksgefühl in mir, ich hätte alle die mir begegneten umarmen können. Einfach unglaublich!
Ich gehe heute mindestens einmal im Monat zur Hl. Beichte und dieses Gefühl der Erleichterung hat
nie nachgelassen. Ich konnte mein ganzes Leben aufarbeiten und viele Blockaden die sich im Laufe meines Lebens angesammelt hatten, durch die Hl. Beichte lösen können.
Dank sei Gott!


Lydia Manuela

RE: Zeugnis

#21 von Lydia Manuela ( gelöscht ) , 21.11.2010 19:56

* Eintrag löschen

Eintrag von Lydia Manuela , vor einer Minute

Letztes Jahr hatte ich ein Erlebnis das mich sehr berührt hat.
Eine gute Freundin sagte mir aus dem Nichts, dass mein Patenkind und seine Freundin
ein Kind abgetrieben haben. (Sie 16 Jahre alt, Er 19 Jahre alt)
Als sie mir ohne jegliche Vorwarnung, das ganze gesagt hatte, bekam ich plötzlich einen
starken Druck auf der Brust. Dieser Druck, welcher sehr unangenehm war, hatte ich auch noch am nächsten Tag. Ich meinte, mir zerreiße es den Brustkorb.
Es war ein Samstagmorgen ich ging zum Rosenkranzgebet, während des Gebets ist immer
Aussetzung unseres Heilands Jesus Christus.
Ich sagte im Geiste alles unserem HERRN, ich schüttete mein Herz aus.
Mir war dann, als würde JESUS zu mir sagen, gehe zur Beichte.
Mein Kopf sagte mir: Ich kann doch nicht zur Beichte, es ist ja nicht meine Sünde.
Der Druck wurde richtig unangenehm, ich stand auf und ging zum Beichtstuhl.
Es ging wie von selbst, ich beichtete alles was mich belastete und gab es unserem HERRN zur Vergebung und Heilung.
Als ich wieder zurück zu meinem Platz ging, kniete ich mich vor unseren HERRN und dankte von ganzem Herzen.
Der Druck war weg.


Lydia Manuela

RE: Zeugnis

#22 von Lydia Manuela ( gelöscht ) , 22.11.2010 20:31

RE: Zeugnis

von Lydia Manuela , Gestern 19:56



Eintrag von Lydia Manuela , vor einer Minute

Letztes Jahr hatte ich ein Erlebnis das mich sehr berührt hat.
Eine gute Freundin sagte mir aus dem Nichts, dass mein Patenkind und seine Freundin
ein Kind abgetrieben haben. (Sie 16 Jahre alt, Er 19 Jahre alt)
Als sie mir ohne jegliche Vorwarnung, das ganze gesagt hatte, bekam ich plötzlich einen
starken Druck auf der Brust. Dieser Druck, welcher sehr unangenehm war, hatte ich auch noch am nächsten Tag. Ich meinte, mir zerreiße es den Brustkorb.
Es war ein Samstagmorgen ich ging zum Rosenkranzgebet, während des Gebets ist immer
Aussetzung unseres Heilands Jesus Christus.
Ich sagte im Geiste alles unserem HERRN, ich schüttete mein Herz aus.
Mir war dann, als würde JESUS zu mir sagen, gehe zur Beichte.
Mein Kopf sagte mir: Ich kann doch nicht zur Beichte, es ist ja nicht meine Sünde.
Der Druck wurde richtig unangenehm, ich stand auf und ging zum Beichtstuhl.
Es ging wie von selbst, ich beichtete alles was mich belastete und gab es unserem HERRN zur Vergebung und Heilung.
Als ich wieder zurück zu meinem Platz ging, kniete ich mich vor unseren HERRN und dankte von ganzem Herzen.
Der Druck war weg.

Lydia Manuela


Lydia Manuela

   

christliches Forum
Zeugnis geben

Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Community Software