Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 02.01.2019 00:23 - Der niederländische Kardinal beschuldigt Papst Francis 'Amoris Laetitia für die "Zerstörung" der katholischen Kirche
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Der niederländische Kardinal beschuldigt Papst Francis 'Amoris Laetitia für die "Zerstörung" der katholischen Kirche
Amoris Laetitia , Kommunion , Kommunion Für Wieder Verheiratet , Franziskus , Willem Eijk

7. März 2017 ( LifeSiteNews ) - Ein Kardinal aus den Niederlanden hat erklärt, dass die Frage der geschiedenen und zivilrechtlich geheirateten Katholiken, die die heilige Kommunion empfangen, die Kirche "bricht". Die Quelle der Verwirrung, sagt er, ist die Ermahnung von Amoris Laetitia von Papst Franziskus 2016 , insbesondere Paragraph 305 .

Willem Jacobus Kardinal Eijk hat der italienischen Monatszeitschrift Il Timone kürzlich ein Interview gegeben, in dem er die traditionelle Lehre der Kirche verteidigte. Er stellte fest, dass der Mangel an Klarheit, den Papst Franziskus in dieser Angelegenheit der Kirche angetan hat.

"Die Frage, ob es möglich ist, der sogenannten geschiedenen und zivilrechtlich geheirateten Person zuzustimmen, die sakramentale Absolution und somit die Eucharistie empfängt, bricht die Kirche", sagte er.

"Die Quelle der Verwirrung ist die post-synodale Ermahnung Amoris Laetitia ", fuhr er fort. "Diese Verwirrung betrifft vor allem Paragraph 305 der Ermahnung."

Eijk wies darauf hin, dass bei einigen Bischofskonferenzen pastorale Regelungen eingeführt wurden, die darauf hindeuten, dass geschiedene und zivilrechtlich geheiratete Paare möglicherweise zur Heiligen Kommunion zugelassen werden, während andere "dies als Möglichkeit ausschließen".

Dies verursacht ein Problem an sich, das der Kardinal hofft, dass Franziskus sie lösen wird.

"Was an Ort A stimmt, kann an Ort B nicht falsch sein", sagte Eijk.

„Diese unterschiedlichen Auslegungen der Ermahnungen, die Lehrfragen betreffen, führen zu Verwirrung bei den Gläubigen. Daher wäre ich froh, wenn der Papst in dieser Angelegenheit Klarheit schaffen würde, vorzugsweise in Form einer Art Gerichtsurkunde. “

Der Kardinal sagte, dass es in der katholischen Kirche keine Wiederheirat geben kann, wenn bereits eine gültige Vereinigung existiert.

„Die Beziehung zwischen Christus und der Kirche ist ein vollkommenes gegenseitiges Geschenk“, erklärte Eijk.

„Die totale Gabe Christi an die Kirche wird in der Gabe seines Lebens am Kreuz verwirklicht. Dieses Gesamtgeschenk wird im Sakrament der Eucharistie gegenwärtig. Jeder, der an der Eucharistie teilnimmt, sollte bereit sein, sich selbst ein Geschenk zu machen, das an der Gesamtgabe Christi an die Kirche teilnimmt. Wer sich scheiden lässt und in einer standesamtlichen Trauung erneut heiratet, während die erste Ehe nicht für null erklärt wurde, verstößt gegen die gegenseitige Begabung, die die erste Ehe impliziert. Die zweite Ehe in einer standesamtlichen Zeremonie ist keine wahre und richtige Ehe “, sagte er.

Der Kardinal sagte, dass die Verletzung der "totalen Gabe" der gültigen ersten Ehe die an der zweiten Ehe beteiligte Person "unwürdig" macht, das Allerheiligste Sakrament zu erhalten, obwohl die Person natürlich noch an der liturgischen Feier teilnehmen und Seelsorge erhalten kann.

In der Situation, in der sich das zusammenlebende Paar aus schwerwiegenden Gründen, wie etwa seinen Verpflichtungen gegenüber seinen gemeinsamen Kindern, nicht trennen kann, kann es nur dann zum Sakrament der Versöhnung (Geständnis) und zur Heiligen Kommunion zugelassen werden, wenn es die in Paragraph 84 von Familiaris genannten Bedingungen erfüllt Consortio und in Randnr. 29 von Sacramentum Caritatis bekräftigte Eijk.

"Eine dieser Bedingungen ist, dass sie sich verpflichten müssen, als Bruder und Schwester zu leben, das heißt, auf sexuelle Beziehungen zu verzichten."

Er erklärte auch im Interview, wie die Niederlande den „rutschigen Abhang“ unbeabsichtigter moralischer Konsequenzen hin zu Massenaborten und Euthanasie-on-Demand hinabgestiegen sind. Eijk beschuldigte die Vereinten Nationen, andere internationale Institutionen und einzelne Nationen für die Verbreitung der entmenschlichen "Gender-Theorie".

Das gesamte von Giuseppe Pellegrino ins Englische übersetzte Interview wurde vom OnePeterFive- Blog veröffentlicht.

Der außerordentlich gut ausgebildete Eijk, 65, ist mehrmals Arzt. Er studierte Medizin an der Universität von Amsterdam, bevor er zum Priester geweiht wurde. Später promovierte er in der Medizin mit einer Dissertation über Euthanasie. Die Dissertation seines nächsten Doktortitels in der Philosophie lautete "Die ethischen Probleme der Gentechnik des Menschen". Sein Abschluss in Theologie wurde vom Lateran in Rom verliehen.

2007 wurde Eijk von Benedikt XVI. Zum Metropolitan-Erzbischof von Utrecht ernannt. 2017 ernannte ihn Benedict zum Kardinal. Eijk war sowohl bei der Ausserordentlichen als auch bei der Ordentlichen Familiensynode anwesend, wo er gegen die Zulassung von rebellischen Ehebrechern zu den Sakramenten argumentierte.

Eijk sprach sich erneut gegen die Neuheit in Eleven Cardinals Speak on Marriage and Family aus: Essays aus pastoraler Sicht , die 2015 von Ignatius Press veröffentlicht wurde. Er war einer der dreizehn Kardinäle, die an Papst Franziskus geschrieben hatten und ihn bat, die Ordentliche Synode nicht durch die Frage der Scheidung und Wiederverheiratung entführen zu lassen.
https://www.lifesitenews.com/news/dutch-...turing-catholic




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der niederländische Kardinal beschuldigt Papst Francis 'Amoris Laetitia für die "Zerstörung" der katholischen Kirche" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz