Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 28.09.2010 00:09 - Pater Pio
von esther10 in Kategorie Allgemein.

]Pater Pio wollte diesen Film“






Fim von Pater Pio...Link anklicken
Wenn die Menschen den Wert der heiligen Messe erkennen würden, müssten die Carabinieri täglich an den Kirchtüren stehen, um die Menschenmassen in Schranken zu halten.“ (Padre Pio)

http://gloria.tv/?media=33684...

http://www.kath-zdw.ch/maria/pater.pio.html

LIVE WEBCAM...letzter Film vor seinem Tod
http://gloria.tv/media/hEpTJ9iNsYB

http://www.pater-pio.de/content/index.php?id=414
http://www.pater-pio.de/content/index.php?id=373

Pfarrer Buschor im Sprecherraum in Gossau
(Quelle: kathpedia.com)


Dem Schweizer Pfarrer und Filmemacher Hans Buschor verdankt die Nachwelt zahlreiche historische Filmaufnahmen von Pater Pio. Buschor drehte 1968 den weltweit verbreiteten Dokumentarfilm "Pater Pio - Vater von Millionen". Unser Redakteur Bernhard Müller fragte ihn, wie der Film entstand und wie es dazu kam, daß darin die letzte Heilige Messe mit Pater Pio aufgezeichnet ist.

PUR: Wann haben Sie Pater Pio zum ersten Mal getroffen?

Pfr. Hans Buschor: 1964 fuhr ich erstmals nach San Giovanni Rotondo und durfte erfahren, daß man nirgendwo auf der Welt die Feier der Hl. Messe so tief miterleben kann, wie bei Pater Pio. Das war zu einer Zeit, als ich beim Schweizer Fernsehen arbeitete. Als ich 1967 wieder in Italien war und sah, daß Pater Pio ziemlich krank war, entschloß ich mich, einen Film über ihn zu machen.

PUR: War es schwierig in San Giovanni zu drehen?

Pfr. Hans Buschor: Man kann sich das gar nicht vorstellen, wie schwierig es war, Aufnahmen von Pater Pio zu bekommen. Wir mußten x-mal zum Pater Guardian, bis wir ihn überhaupt einmal antreffen konnten, um nach einer Drehgenehmigung zu fragen. Und die dann zu bekommen, schien zunächst fast aussichtslos.

PUR: Wann konnten Sie Ihre ersten Aufnahmen machen?
PUR: Wie lange blieben Sie in San Giovanni Rotondo?

Pfr. Hans Buschor: Wir blieben etwa fünf Wochen. Danach fuhren wir zurück. Ich besorgte neues Material und weitere Leute zur Verstärkung unseres Teams.

PUR: Wann kehrten Sie nach Italien zurück?

Pfr. Hans Buschor: Im September 1968. Fünf Tage vor dem Tod Pater Pios erhielten wir die Mitteilung: Morgen dürft ihr in der alten Sakristei Aufnahmen von ihm machen. Heute ist das Kloster froh, daß diese historischen Aufnahmen einer Audienz mit Pater Pio bestehen.

PUR: Wie kam es dazu, daß Sie ausgerechnet die letzte Hl. Messe mit Pater Pio filmen konnten? Pfr. Hans Buschor: Wir erhielten von Pater Guardian überraschend die Erlaubnis um 5.00 Uhr am Sonntag morgen, den 22. September 1968, ein feierliches Amt mit Pater Pio aufzunehmen. Das war, was damals niemand ahnen konnte, seine letzte Hl. Messe. Die Vorsehung hatte es so gefügt.

PUR: Sind Sie nach diesen Aufnahmen gleich abgereist?

Pfr. Hans Buschor: Nein. Wir wollten am Montagmorgen vor unserer Abreise noch einmal der Messe mit Pater Pio beiwohnen. Da haben wir gemerkt, daß etwas nicht stimmt. Und ein Pater sagte uns schließlich, Pater Pio sei in der vergangenen Nacht gestorben. Wir waren damit das erste Filmteam, daß nach dem Tode Pater Pios vor Ort war. Zum Glück hatten wir auch genügend Filmmaterial, um die ganze Beerdigung aufzunehmen. Ich bin sicher, daß Pater Pio diesen Film wollte, und daß wir deshalb genau zur richtigen Zeit in San Giovanni Rotondo waren.

PUR: Ihr Film über Pater Pio wurde ein weltweiter Erfolg.

Pfr. Hans Buschor: Ja. Er lief zunächst jahrelang in den Kinos. Es gab zusätzlich dutzende 16-mm-Kopien, für ungezählte Vorführungen in kleineren Sälen, Schulen usw. Danach wurden bis heute über 20.000 Videofilme in deutscher Sprache verkauft. Der Film wurde auch auf französisch, englisch, spanisch, polnisch und flämisch übersetzt.

PUR: Wie haben Sie Pater Pio persönlich erlebt?

Pfr. Hans Buschor: Für mich als Priester kann ich sagen: Das Mitfeiern der Hl. Messe mit Pater Pio war ein Erlebnis, das ich vorher und nachher in meinem Leben nicht mehr hatte. Bei einer stillen Hl. Messe, morgens um 5.00 Uhr, bei der nichts gesprochen wurde, habe ich die Nähe Gottes so gespürt, wie niemals sonst. Wenn man Pater Pio begegnete, hatte man irgendwie das Gefühl, vor Gott zu stehen.

PUR: Als Sie diesen außergewöhnlichen "Mann Gottes" auf Zelluloid festhielten, glaubten Sie da wirklich, etwas von dem "Wunderbaren" seines Lebens für die Nachwelt erhalten zu können? Pfr. Hans Buschor: Der Film hat eine Wirkung. Jedesmal wenn er irgendwo gezeigt wird, ist Pater Pio dabei. Nicht das Zelluloid wirkt, aber Pater Pio wird in den Herzen der Menschen gegenwärtig. Für uns ist das ein wichtiges Apostolat. Es kommt nur darauf an, ob die Menschen ihre Herzen öffnen.

PUR: Vielen Dank für das Gespräch!

Dokumentarfilm von Pfr. Prof. Hans Buschor über das Leben und Wirken des Kapuzinerpaters, der 50 Jahre im Kloster San Giovanni Rotondo/ltalien als Beichtvater, Seelenführer und Mann Gottes wirkte und Millionen Menschen aus aller Welt anzog. Der Film zeigt viele Originalaufnahmen aus seinem Leben, seine letzte heilige Messe und seine Beerdigung. Video, Farbe, 60 Min.

http://www.padrepio.catholicwebservices.com/DEUTSCH/Nov.htm

http://www.padre-pio.de/

http://www.drevermann.de/cms/index.php?id=592



Pater Pio Litanei

Herr, erbarme Dich unser
Christus, erbarme Dich unser
Herr, erbarme Dich unser
Christus, höre uns
Christus, erhöre uns
Gott Vater im Himmel - erbarme Dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt -
Gott Heiliger Geist - Heiligste Dreifaltigkeit, ein einiger Gott - Heilige Maria - bitte für uns
Seliger Pater Pio - Du glühender Nachfolger Christi -
Du Träger Seiner fünf Wundmale -
Du Meister der Gottersliebe und des immerwährenden Gebetes -
Du Opferlamm für die Sünder durch freiwilliges Leiden -
Du Ebenbild des gekreuzigten Heilandes -
Du lebendiges Zeichen für den gekreuzigten und auferstandenen
Christus am Altar -
Du in der Hl. Messe von Liebe entbranntes Herz, das selbst
Zweifler in tiefste Ergriffenheit brachte -
Du Apostel im Beichtstuhl -
Du erleuchteter Seelenführer, beschenkt mit der seltenen Gabe
der Prophetie -
Du Rettung unheilbarer Kranker durch die Gabe der Heilung -
Du Muster der Nächstenliebe -
Du Helfer in jeder Not -
Du großer Wundertäter durch Gottes Gnade -
Du außergewöhnliches Werkzeug Gottes -
Du unermüdlicher Fürbitter für die Rettung der Seelen -
Du Meister des Gebetes, erfüllt von unbegrenztem Gottvertrauen -
Du von Liebe erfüllter Verehrer der Gottesmutter Maria -
Du eifriger Beter unzähliger Rosenkränze -
Du siegreicher Überwinder der bösen Geister -
Du Vorbild in harter Askese und geistlicher Freude -
Du von tiefster Demut Durchdrungener -
Du Beispiel der Geduld -
Du Meister des Durchhaltens in Krankheit, Enttäuschung und
Leiden -
Seliger Pater Pio, du unser mächtiger Helfer und Schutzpatron -
bitte für uns
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt -
verschone uns, o Herr
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt -
erhöre uns, o Herr
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt -
erbarme Dich unser
Allmächtiger, ewiger Gott, um der Liebe willen, die Dein Diener,
Pater Pio, zu Dir und den unsterblichen Seelen in seinem Herzen
getragen hat, bitten wir Dich, gewähre Deine Hilfe und Gnade in
unseren schweren Anliegen ...............
Laß uns, durch sein Vorbild gestärkt und durch seine mächtige
Fürbitte getragen, Dich immer mehr erkennen und lieben - und
wachsen im Vertrauen auf Dein väterliches Erbarmen, dem nichts
unmöglich ist.
Dies erbitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Vater unser... Gegrüßet seist du, Maria... Ehre sei dem Vater...

Lieber guter Pater Pio,
bete und bitt für uns, segne uns und die ganze Welt



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs