Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 20.02.2019 00:09 - Gründe für das Misstrauen gegenüber den Missbräuchen von Missbrauch
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Gründe für das Misstrauen gegenüber den Missbräuchen von Missbrauch



Von Carlos Esteban | 20. Februar 2019
Der Gipfel der Misshandlungen ist bereits durch die offensichtliche Weigerung, einen der Schlüsselfaktoren dieser Skandalwelle loyal zu erkennen, belastet: der außergewöhnliche Anteil der Homosexuellen unter den Tätern.

Der Boston Globe, dieselbe amerikanische Zeitung, die im Jahr 2002 die Bombe startete, die im Pontifikat von St. John Paul II. Die erste Welle von Skandalen des sexuellen Missbrauchs der Kleriker auslöste, schreibt den Leitartikel des bevorstehenden Gipfeltreffens in Rom zu diesem Thema dramatische Warnung: "Jetzt oder nie".


Die Idee, die die Zeitung übermitteln will, ist, dass, wenn dieser Bischofsgipfel es nicht schafft, den Stier bei den Hörnern zu fassen und die Formel zu finden, um diese Seuche zu bekämpfen, keine andere Möglichkeit besteht.

Ein Tagebuch ist, wie der Name schon sagt, zumindest in einem Punkt das genaue Gegenteil der katholischen Kirche; Sie hat die Aufmerksamkeit auf die tollsten Nachrichten gerichtet, das heißt auf das Vergängliche und Vergängliche, während der Glaube an den ewigen Menschen mit einer Botschaft gerichtet wird, die gestern, heute und morgen denselben Wert hat.

Wir glauben nicht, dass dies wirklich die "letzte" Chance für die Kirche ist, den Skandal zu lösen, und es ist ein Trost und eine Erleichterung, denn unsere Hoffnung, dass wirksame Lösungen von diesem Gipfel ausgehen, ist, gelinde gesagt, ziemlich begrenzt.

Der Hauptgrund ist, dass ein Problem nicht gelöst werden kann, wenn diejenigen, die dies beabsichtigen, wesentliche und offensichtliche Faktoren von vornherein ausschließen. Wir sahen es in einer Art "unvollendete Argumentation" von Kardinal Blaise Cupich, dem Organisator der vom Papst in Auftrag gegebenen Veranstaltung. Cupich räumte schließlich öffentlich ein, dass nicht nur die überwältigende Mehrheit der bekannten Fälle von Missbrauch unter den Geistlichen homosexueller Natur sei, sondern dass diese Tatsache wichtig sei und berücksichtigt werden müsse. Aber sofort fügte er unverblümt hinzu, sagte einer, der ein feierliches Dogma für alle feststellt, dass dies keine Ursache in der Welle des Missbrauchs ist.

Nun, was dann? Das ist der fehlende Teil, ein wesentlicher Teil, die Schlussfolgerung. Das heißt, es ist bezeichnend, dass rund 80% der Fälle von sexuellem Missbrauch durch Geistliche eine wichtige und bedeutsame Tatsache sind, aber Homosexualität hat absolut nichts mit Missbrauch zu tun, welche Erklärung? Etwas sollte gegeben werden, richtig? Es ist unwürdig und beunruhigend, dass ein vernünftiges Wesen diese beiden Prämissen angeben und dort bleiben sollte, ohne die Neugier zu erfahren, was sie bedeuten, ohne den geringsten Versuch, eine plausible Erklärung voranzubringen, was auch immer es sein mag.

Und diese Flucht vor der Wahrheit, aus dem Offensichtlichen und offensichtlich unangenehm; Das ist die Botschaft der Kardinäle Burke und Brandmüller, die die Präsidenten der Bischofskonferenzen, die auf den Gipfel gerufen wurden, auffordert, und lässt uns verzweifeln, dass alles andere als eine Bühne, ein Make-up, eine Operation von Bild und Öffentlichkeitsarbeit, die das Gesicht der Hierarchie retten ... Bis zum nächsten Mal.

Ein zufälliger Beobachter, der die gesamte Szene von außen ohne besonderes Wissen betrachtet, wäre versucht zu der Schlussfolgerung zu gelangen, dass es keine Mechanismen gibt, um diese Verhaltensweisen zu verhindern oder sie zu bestrafen, wenn sie auftreten. Wie in dieser Angelegenheit berichtet wird, scheint es so, als würde die Kirche diese Verhaltensweisen bisher nicht bestrafen, und sie wollte nie daran gehindert werden. fast, dass er als Minutien und Peccadillos den Missbrauch seiner Kleriker sah.

Das ist natürlich nicht so. Es gibt Mechanismen, es gibt detaillierte Regeln, es gibt Schutzmaßnahmen, Gesetze und Gesetze, Kodizes, Gremien, Räte, Kommissionen und andere. Aber im besten Fall ist ein Gesetz genauso wirksam wie die Bereitschaft, es von den Verantwortlichen anzuwenden, und das gilt insbesondere für eine starre Pyramidenstruktur wie die katholische Kirche.

Die hartnäckige Weigerung, den Grad der homosexuellen Durchdringung des Klerus zu untersuchen, und selbst die beharrliche Weigerung, darin ein Problem oder sogar ein Problem zu sehen, verhindert jeden Versuch, diese augeanischen Ställe zu reinigen, weil ohne die Wahrheit, ohne die schmerzhafte Wahrheit zuzugeben Es ist unmöglich, dieses oder irgendein anderes Problem zu lösen.

Die diesbezüglichen Worte des Papstes waren immer ausreichend, auch wenn sie als zweideutig oder unzureichend beurteilt wurden. Aber ihre Handlungen, ihr Schweigen, ihre Entscheidungen, ihre Gesten und Ernennungen widersprechen ihnen. Der Papst hat gesagt, dass ein Homosexueller nicht zum Priester geweiht werden soll, sondern auch, dass das Problem des Missbrauchs "Klerikalismus" ist, nicht einmal einfache und einfache Lust. Akzeptiert und verteidigt das Veto gegen die Ordination von Schwulen, ist aber glücklich, sich mit homosexuellen oder homosexuellen Klerikern zu umgeben oder sie zu begünstigen, von Ricca bis McCarrick, von Zanchetta bis Cupich selbst oder seinem neuen Kameranengo Kevin Farrell.

Man lernt sofort den Wert von Gesten, von Winks, wenn man sich in einer streng hierarchischen Struktur bewegt, in der alles letztlich vom Willen einer Person abhängt; Man weiß schon früh, worauf er Machaconamente bestehen muss und was im Calafón nicht gedeihen oder sogar bleiben sollte, und es sind nicht nur einzelne Aussagen wert, noch weniger die, die in der Vergangenheit festgelegte Thesen bestätigen.

https://infovaticana.com/2019/02/20/razo...-de-los-abusos/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Gründe für das Misstrauen gegenüber den Missbräuchen von Missbrauch" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz